http://www.meret-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Freitag 10 September 2021
Bro til bro
Bro til bro,

wettertechnisch war der Tag besser als gedacht und vor allem als vorausgesagt: Keinerlei Regen, zwar am Morgen viele Wolken, aber der Wind und die Temperaturen waren akzeptabel. Somit ging es direkt nach dem Frühstück auf eine allerletzte Radtour in Richtung Mors, die Sallingsundbroen wollte erobert werden! Die Beine waren erstaunlich frisch, es ist aber dennoch keine tolle Zeit geworden. Unter anderem lag es an den erneut vielen Höhenmetern und auch am vielen Verkehr auf Mors. Nach gut 50 Minuten hatte ich die Brücke am Vilsund erreicht und habe auf die Insel Mors übergesetzt. Natürlich lief ein allerletztes Mal die Hero 9 in Dänemark mit. Den ersten Teilabschnitt kannte ich bereits von meiner Tour nach Nykøbing, danach war eher unbekanntes Land. Allerdings hatte ich mir die Strecke gestern auf Google Maps angesehen und eingeprägt. Hat gut geklappt, ich habe mich nicht verfahren und bin auf kürzestem Weg zur Brücke gefahren: Ich finde die Sallingsund-Brücke ein Erlebnis! Über 1.500m lang und man fährt in 30 Metern Höhe über den Limfjord. Das richtige für mich mit meiner Höhenangst , ich habe mich krampfhaft am Lenker festgehalten und stur nach vorne geschaut.

Hinter der Brücke gab es eine kurze Pause, Gauloises und etwas trinken. Leider waren keine Fotos möglich, die Brücke wird saniert und hinter der Brücke befindet man sich sofort in einem kleinen Wald. Togal, es ging auf exakt dem gleichen Weg zurück nach Vorupør. Die GoPro habe ich ausgestellt nachdem Thy erreicht war. Das Video auf Kinomap wird den Titel erhalten: Bridge to bridge. Die technischen Daten der heutigen Tour: 95km, 3:40h und 620 Höhenmeter. In Summe bin ich somit im Urlaub 1.105 Kilometer gefahren, Wahnsinn! Nach meiner Rückkehr wurde das Wetter immer besser, es kam sogar die Sonne durch und auf der Terrasse konnte man es prima aushalten. Zum Strand wollte ich nicht mehr gehen, doch zuuu platt. Kommen wir zum Unvermeidlichen: Die letzten Stunden in Dänemark verrinnen, die ersten Sachen sind bereits gepackt, das Obergeschoss vom Ferienhaus bereits gereinigt. Keine 12 Stunden mehr und wir verlassen Vorupør . Wie immer sind die 14 Tage im besten Land der Welt viel zu schnell vergangen. Aber der Ort hat mir extrem gut gefallen, wir waren garantiert nicht zum letzten Mal in Vorupør! Vielleicht kommen wir direkt in 2022 wieder.

Ab morgen melde ich mich leider wieder aus Paderborn, was freue ich mich . In OWL muss ich dringend noch einige Radtouren fahren, bis zur Kilometerleistung aus 2020 fehlen mir noch rund 1.100km, d.h. 17-18 Radtouren muss ich in 2021 noch unterbringen. Das wird immer schwieriger, da die Dunkelheit bereits gegen 19:30 Uhr beginnt,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 10. September 2021 - 22:13:22
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2021
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930 
 

Counter
Bis heute:
Hits:757268
Besuche:153626
(17. Sep : 05:54)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2562 sek, 0.0355 davon für Abfragen