http://www.meret-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 1
Diese sind: Ralf


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Mittwoch 02 März 2022
Schwänisch
Schwänisch,

vor geraumer Zeit habe ich Dänisch gelernt und bin irgendwann angefangen auch noch Schwedisch zu lernen. Seitdem bin ich oft maximal verwirrt und kann bei skandinavischen Brocken nicht mehr erkennen, welche Sprache es ist. Wie komme ich darauf?! Wie bekannt hatte ich heute meinen letzten Arbeitstag und eine sehr geschätzte Beraterin hat sich von mir in einer Mail mit einem dänischen Servus verabschiedet. Ich habe vor der Mail gesessen: Ist es dänisch oder schwedisch? Daher habe ich beschlossen eine neue Sprache einzuführen, das Beste aus beiden Welten: Schwänisch . Der Arbeitstag war merkwürdig, melancholisch sowie wehmütig. Wie habe ich in meinem letzten Gruß geschrieben: 4 Jahre sind kein Pappenstiel und man lässt auch etwas zurück. Ein letztes Mal Currywurst Rot/Weiß in der Kantine, ein letztes Mal der gute Kaffee (den man selber bezahlen muss), ein letztes Mal über den Campus und durch die Gebäude gehen. Auf der Rückfahrt habe ich eine Art von Tradition fortgesetzt: Vor 4 Jahren nach dem zweiten Vorstellungsgespräch habe ich ein paar Kilometer nach Blomberg angehalten und eine geraucht, das habe ich heute auch gemacht.

Ab jetzt bin ich ein Ex-Mitarbeiter, ich kann MDG, Business Partner und das Projekt aus meinem Gedächtnis löschen. Als Abschiedsgeschenk habe ich u.a. eine Flasche russischen Wodka erhalten. Wie passend steht auf der Verpackung: Russische Machete . Ich werde mir den Wodka morgen zu Gemüte führen, frei nach dem Motto: Ein Hoch auf die Ukraine, runter mit Russland . Wie geplant habe ich kurz nach 14 Uhr den finalen Feierabend eingeläutet und war Punkt 15 Uhr zu Hause. Wir haben die Flasche Bohemia-Sekt (15 Jahre alt! Habe ich damals bei der Prüfung einer Oetker-Tochter in Tschechien erhalten) aus dem Kühlschrank geholt und genossen, war sehr sehr lecker. Danach war ich sofareif, 2 Stunden Tiefschlaf. Es war ein harter Kampf mit mir selbst: Folterkeller oder nicht?!? Kurz vor 19 Uhr habe ich mich doch bequemt und bin auf dem E60 gefahren: Zunächst durch das Allgäu, anstrengend weil hügelig. Danach noch eine flachere Etappe durch die Niederlande. In Summe waren es 69km in 1:58h, der sportliche Einstieg in vier freie Wochen ist gelungen.

Vielleicht geht es morgen zum ersten Schwimmtraining,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 02. März 2022 - 21:57:14
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2022

Counter
Bis heute:
Hits:764958
Besuche:157673
(24. Mai : 13:24)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2375 sek, 0.0327 davon für Abfragen