http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Samstag 11 Mai 2019
Fast perfekte IPv6-Sportwelt
Fast perfekte IPv6-Sportwelt,

obwohl die letzte Nacht IPv6-lang war , bin ich zu meiner üblichen Zeit wach geworden. Zunächst die Zeitung lesen und anschließend wurde der Raspi 1 in das Kellerrack verfrachtet, d.h. offiziell in den Live-Betrieb übernommen. Ich habe noch ein paar kleine Verbesserungen unternommen (vor allem den NanoPi-Air richtig konfiguriert, so dass auch DNS-Server benutzt werden) und meine neueste Errungenschaft läuft stabil, sehr sehr stabil. Es gibt eine Ausnahme, einen Wermutstropfen: Die Anzahl von dropped RX-Packets ist verdammt hoch, bei einzelnen Interfaces (beim Raspi 1 und dem großen Linux-Server) sind es 20%. Bei anderen Devices ist die Anzahl sehr gering bis 0. Bei allen gilt: Die 0 steht bei den TX-Packets. Das muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen, im Moment ist mein Bedarf an IT gedeckt und außerdem läuft alles. Aber stolz bin ich dennoch auf mich, meine Idee war möglich und sinnvoll. Aber es ist langsam ein wenig bekloppt, im Rack stehen: Ein Cubietruck als zweiter, kleiner Server (für Mail, DNS, DHCP etc pp), ein NanoPi Duo als Nameserver-Cache und jetzt ein Raspberry Pi A als IPv6-Gateway in die dynamische Präfix-Welt. Dazu noch das NAS und der Switch und der große Server.

Nach der IT war gegen 9:30 Uhr endlich Sport möglich, allerdings wieder Indoor im Folterkeller. Das Wetter macht keinen Spaß. Ich habe 151 Minuten auf dem Ergometer mit 160 Watt getreten. Ich wollte sozusagen die norddeutsche Tiefebene von MeckPom simulieren: Hohes, gleichmäßiges Tempo und dadurch geringere Belastung. War trotzdem richtig anstrengend, aber auch erfolgreich. Aber das Ergometer scheint den Geist aufzugeben: Aus dem Innenraum kommen komische Geräusche und nach Ende der Session habe ich leider sehen müssen, dass an der Kurbel komische Sachen nach außen dringen (eine Art von Kabel und etwas mit Gummi). Sport ist zwar noch möglich, aber langes Vertrauen habe ich nicht. Vielleicht muss ich mir doch ein etwas professionelleres Ergometer kaufen, was meinen Belastungen auf Dauer gewachsen ist. Aber zunächst fahre ich das Ergometer zu Ende.

Morgen steigt der große Tag: SCP gegen HSV! Es möge OWL gewinnen! Meine Gladbacher haben in Nürnberg gewonnen und belegen aktuell einen Platz für die Champions League. Vielleicht nimmt die Saison doch noch ein gutes Ende. Lang lebe die Calzone von Karlshagen!
Ralf

PS: Wer durch den letzten Satz verwirrt ist, dem sei geholfen: In genau 2 Wochen sind wir in Karlshagen und haben den obligatorischen 1. Besuch im Stella del Lago hinter uns. Und in dem Restaurant ist die Calzone die beste der Welt!
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 11. Mai 2019 - 22:01:07
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 
 

Counter
Bis heute:
Hits:711840
Besuche:134258
(21. Mai : 10:00)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 1.3870 sek, 0.0835 davon für Abfragen