http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Donnerstag 01 Juli 2021
0107=14
0107=14,

das Wetter war weiterhin gruselig: Wir haben den 1. Juli, also eigentlich Hochsommer, und wir hatten 14 Grad Außentemperatur. Nein, nicht in der Nacht, was selbst im Sommer kühl wäre, sondern maximal am Tag. Im Bürokeller friere ich bereits und habe dicke Socken an. Ich wiederhole: Im Hochsommer!!! Ich war kurz davor, meine Strickjacke anzuziehen. Aber ab morgen soll es besser werden. An Sport war nicht zu denken: Draußen mit dem Rennrad war es unmöglich, jedenfalls für mich Weichei , und auf den Sportkeller hatte ich absolut keine Lust. Außerdem war es ein zu langer Bürotag, Feierabend erst nach 17 Uhr ... Ich hatte anschließend kein anderes Ziel als mein Sofa für ein Nickerchen. Ich habe mich lieber mit den neuen Huawei FreeBuds Pro beschäftigt, die hatte ich nach der Usedom-Urlaubsrückkehr nur kurz getestet. Die Pro-Variante gefällt mir wesentlich besser als die FreeBuds 4i, der Klang ist schöner und das Bedienkonzept direkt an den Ohrstöpseln ist besser gelöst. Gut, irgendwo muss ein Preisunterschied von ca. 100€ auch den Niederschlag finden. Die Pro haben die bessere Hardware.

Ich lade gerade mein zweites Usedom-Video nach Kinomap hoch. Es war die Radtour nach Zinnowitz und von dort nach Wolgast, zurück bis zu dem Kleinstflughafen von Peenemünde. Aber im Sommer scheint wesentlich weniger virtuelles Training gemacht zu werden, die Zugriffszahlen auf meine Videos sind zurückgegangen. Na gut, ich bin ja auch nicht anders und trainiere aktuell höchst ungern im Keller. Aber was vermisse ich die Tage in Karlshagen, es ist knapp eine Woche her, aber mir kommt es vor wie Monate. Hoffentlich kann ich morgen auf eine Tour mit meinem Rennrad gehen. Falls ja, werde ich wieder in Richtung Hövelhof und Kaunitz fahren. Das ist einfach eine herrliche Strecke. Und mit einem bisschen Glück kann es am Samstag auch auf die OWL-Straßen gehen, dann fahre ich in Richtung Marienmünster oder Blomberg, ein paar Berge sehen . Nur am Sonntag wird Stand jetzt absolut nichts gehen. Vielleicht kann ich dann mein 2. Usedom-Video fahren. Im Juli habe ich ein paar Aufgaben vor mir: Neue 4TB-Festplatte in den Linux-Server einbauen, beide Linux-Server (inkl. dem Rootserver) auf OpenSuSE 15.3 heben und vor allem die Steuererklärung machen.

Ich habe keine Lust dazu,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 01. Juli 2021 - 22:03:17
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 30 Juni 2021
Usedom 1/7
Usedom 1/7,

wie bekannt hatte ich mein erstes Video vom Usedom-Urlaub nach Kinomap hochgeladen. Aufgrund des gnadenlos guten Wetters konnte ich keine Radtour machen und bin nach über drei Wochen mal wieder in den Folterkeller gegangen. Natürlich bin ich diese, meine erste Usedom-Tour gefahren: Man soll sich ja nicht selbst loben, aber mir ist eine wirklich super Aufnahme gelungen. Es war die Strecke von Karlshagen nach Peenemünde, weiter nach Wolgast, am Achterwasser vorbei und über Bansemin sowie Trassenheide zurück. Schön ist auch, wie man im Video den starken Wind erkennen kann. Natürlich habe ich mir den ersten Platz bei Kinomap geholt, auch wenn es richtig knapp war. Ich habe nur einen guten Kilometer Vorsprung. Mir tun übrigens die Touristen leid, die jetzt auf Usedom sind. Das Wetter ist echt gruselig: Kalt, windig, viele Wolken und das auch auf der tollen Insel. Usedom ist grandios, aber nur wenn das Wetter mitspielt. Das gilt ähnlich auch für Dänemark.

Ansonsten gibt es nichts zu berichten. Positiv gesehen, bin ich wieder voll im beruflichen Flow. Eher negativ ausgedrückt, ist alles wie immer und ich stehe bereits wieder voll unter Dampf sowie habe Land unter . Auch der regelmäßige Sofaschlaf nach Feierabend gehört erneut zu meinem Rhythmus. Erschreckend, wie schnell eine erste Arbeitswoche vorübergeht. Morgen ist bereits wieder Donnerstag. Wie meinte ich heute zu Kollegen: Ist mir ja bald peinlich (ich kann mich gut verstellen ), aber in ca. 8 Wochen fängt der nächste Urlaub an. So langsam könnte ich auch mal eine Rückmeldung aus Greifswald erhalten. Ich werde kribbelig. Morgen ist es soweit: Ich werde die Abschlussrate für meinen VW-Elch überweisen und danach gehört eins der besten Autos der Welt vollständig mir.

Ach, ich mache Schluss. Der letzte Beitrag eines Monats interessiert eh keine Socke,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 30. Juni 2021 - 21:54:24
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 29 Juni 2021
Impftermin
Impftermin,

nach dem EM-Aus der Deutschen war ich bereit für die nächste Enttäuschung und dachte mir: Schau doch mal nach einem Impftermin, angeblich gibt es in NRW keine Priorität mehr und jeder kann einen Termin buchen. Ohne große Hoffnung habe ich mich bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe registriert, angemeldet und konnte überraschenderweise unter einer Reihe!! von Terminen auswählen. Somit bekomme ich am 9. Juli meine erste Impfung und am 13. August die zweite! Just in time würde ich sagen, zwei Wochen später gelte ich als vollständig geimpft und das ist genau ein(!) Tag vor der Abreise nach Dänemark! Sollten die Dänen eine Impfung als Pflicht zur Einreise verhängen, wäre mir das völligst egal . Jetzt können m.E. nur noch zwei Dinge unseren Dänemark-Urlaub torpedieren: Analog zu Portugal würde das dänische Paradies auf einmal zu einem Hochrisikogebiet erklärt oder der BionTech-Impfstoff wirkt nicht gegen eine Variante.

Kommen wir zum Achtelfinale: Was für eine Enttäuschung, die Deutschen sind raus! Gegen die Engländer, das ist für mich die Höchststrafe! Für mich waren beide Mannschaften auf einem Niveau und die Engländer haben eben die 2 Tore gemacht. Mit ein wenig Glück hätte auch die deutsche Mannschaft in Führung gehen können (Havertz und Müller!), dann wäre das Spiel vielleicht anders ausgegangen. Ich fand die Leistung durchaus in Ordnung, daher verstehe ich nicht, warum nun alle auf Löw und die Spieler einschlagen (viele mit der Note 5, Müller passt nicht rein etc.). Blödsinn, man ist keine Übermannschaft und andere waren halt besser, vielleicht auch glücklicher, Punkt, Ende. Interessant ist, dass die Todesgruppe in der Vorrunde mit Frankreich, Portugal und uns komplett im Achtelfinale ausgeschieden ist. Es wird einen Europameister geben, den keiner auf dem Zettel hatte. Vielleicht meine Dänen oder Schweden? Vielleicht auch Belgien oder gar die Schweiz. Mein Tipp sind die Belgier. Sport hat es nicht gegeben, denn das deutsche Spiel fand bereits um 18 Uhr statt.

Hätte ich das Ergebnis vorab gewusst, wäre ich natürlich mit meinem Rennrad auf eine Tour gegangen. Denn das Wetter war überraschend gut nach Feierabend: Sonnig, recht warm und die Gewitter mit Regen beginnen jetzt erst,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 29. Juni 2021 - 22:12:08
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 28 Juni 2021
Urlaubsnachwirkungen
Urlaubsnachwirkungen,

zum einen bin ich natürlich zu meiner typischen Zeit wach geworden: Kurz nach 5 Uhr, ich konnte mich nicht mehr umdrehen und weiter schlafen. Außerdem muss der Urlaub extrem erholsam geworden sein: Ich konnte mich nicht mehr an mein Password erinnern und war an dem Firmen-Notebook nach 3 Fehlversuchen ausgesperrt. Das ist mir noch nie passiert. Meine erste Aktion war also, den Helpdesk anzurufen und um eine Reaktivierung zu bitten. Damit wird Safeboot übersprungen und man gelangt direkt zum Windows-Login. Mein Glück, denn ich konnte mich erst nach dem ungefähr 40. Fehlversuch!!! an mein Password erinnern und war drin. Dann Outlook öffnen: Über 1.100 E-Mails in rund 3 Wochen, ich habe den Berg bis zum Feierabend auf ca. 400 reduziert... Dann die ersten Meetings: Wovon reden die Kollegen?!? Ich verstehe kein Wort... Aber irgendwie habe ich alles gemeistert und war froh über den Feierabend.

Eigentlich war der Plan anschließend direkt eine Radtour zu machen, aber es zog eine Unwetterzelle über uns mit Gewitter und (zu) viel Regen. Gut, dass ich nicht auf der Straße war. Leider wird sich das schlechte Wetter in den kommenden zwei Tagen fortsetzen. Morgen ist das total egal, weil Deutschland um 18 Uhr spielt, aber Mittwoch wäre schön. Dann muss ich halt in den Folterkeller gehen und meine erste Usedom-Radtour fahren. Außerdem musste ich mich um die private Unfallversicherung kümmern, ich hatte mich über diese im Urlaub eingetroffene Mitteilung richtig geärgert. So sehr, dass ich mich mit der Unfallversicherung beschäftigt habe. Aus meiner Sicht ist die nicht sinnvoll und wir brauchen die nicht, zudem passt das Preis/Leistungsverhältnis nicht. Ich habe die außerordentliche Kündigung, die mir aufgrund der Mitteilung zusteht, abgeschickt. Und die Techniker wollte noch Input zur Familienversicherung haben, mit was man sich alles beschäftigen muss. Dafür war es ein schönes Spiel zwischen Kroatien und Spanien, Torreich sowie spannend. Ich habe zu den Kroaten gehalten, die aber leider mit 3:5 ausgeschieden sind.

Morgen folgt der Kracher gegen England, ich hoffe auf ein gutes Ende für Deutschland,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 28. Juni 2021 - 22:40:43
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 27 Juni 2021
Fünfklang
Fünfklang,

mehrere Themen standen im Fokus: Zunächst natürlich mein Radsport. Leider bin ich wie immer in den letzten Wochen gegen 5 Uhr aus dem Bett gefallen . In den ersten Stunden habe ich u.a. mein Rennrad fit gemacht, d.h. die Bremsen kontrolliert (entgegen meiner Erwartung sehen die Bremsbeläge noch richtig gut aus. Das Radmotto ist halt: Wer bremst, verliert ), Sattel/Vorderrad nach der Rückreise wieder montieren und die Kette ölen. Gegen 8:30 Uhr bin ich auf eine Tour gegangen und es war ebenfalls wie immer: Der Plan sah 50km vor, unterwegs nach den ersten Kilometern dachte ich mir 60km, nach gut einer Stunde war ich bei geplanten 70km und am Ende sind es 79km in 2:50h geworden. Gefahren bin ich Teile von Lieblingsstrecken, d.h. Hövelhof, Senne, Kaunitz, Steinhorster Becken, Elsen etc pp. Hat sehr viel Spaß gemacht und das Wetter passte perfekt. Nach dem Mittagessen gab es zwei Filme auf Sky, wir haben Nachholbedarf, nachdem wir im Urlaub keine Filme sehen konnten. Aktuell versuche ich verzweifelt einen der neuen IKEA-Bewegungsmelder zu koppeln. Es will einfach nicht gelingen und ich habe keine Ahnung warum.

Zudem habe ich meine neueste smarte Watch in Betrieb genommen und ich bin enttäuscht. Die Watch 3 von Huawei ist funktional zu 90% ein Klon der Watch GT2. Das gilt für die Bedienung, alles sieht gleich aus, selbst die Sprache beim Training ist nach wie vor Englisch und nicht Deutsch, Akku mieser!!! Dagegen gibt es sogar Einschränkungen im Vergleich: Keine Ahnung, wie ich Musik auf die Watch bekomme. Zudem kann ich in der App keine Updates suchen oder starten. Natürlich gibt es auch Verbesserungen: Die Lünette finde ich prima, Körpertemperatur und die permanente Messung des Sauerstoffgehalts mag ich auch. Aber als Fazit: Wer die GT2 hat, braucht die Watch 3 nicht. Huawei muss bei HarmonyOS noch viel nacharbeiten und Verbesserungen bringen. Aktuell ist die Uhr das Geld nicht wert. Weiter geht es mit der Fußball-EM, die macht mittlerweile viel Spaß. Wer hätte gedacht, dass Tschechien ganz locker die Niederländer aus dem EM-Turnier wirft oder Italien große Probleme mit Österreich hatte?!? Die Ösis haben einen riesigen Kampf geliefert und hätten zumindest ein Unentschieden mit Elfmeterschießen verdient. Zuletzt: Morgen geht der Urlaub definitiv zu Ende, d.h. der erste Arbeitstag.

Ich habe keine Lust, aber auch gar keine,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 27. Juni 2021 - 22:44:43
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 26 Juni 2021
Usedom-Urlaubswehmut
Usedom-Urlaubswehmut,

was war ich am frühen Morgen wehmütig... Vielleicht bin ich auch deswegen bereits um 4:30 Uhr wach geworden . Es war komisch bei bestem Wetter den allerletzten Spaziergang am Strand zu unternehmen: Wann sehe ich den Strand, Karlshagen und Usedom allgemein wieder? Wirklich erst in gut 11 Monaten?!? Ich glaube, dann stehe ich kurz vor Wahnsinn. Oder gibt es noch andere Möglichkeiten wie z.B. einen Kurztrip im Herbst?? Auch bei Emma war es für mich merkwürdig, die letzten Schrippen und Knoten kaufen... Das letzte Frühstück und dann wurde der VW-Elch gepackt. Wir haben alles im Kofferraum untergebracht. Es ist immer wieder verblüffend, was man alles im Staufach unter dem eigentlichen Kofferraum unterbringen kann und wie viel Platz hinter beiden Vordersitzen ist. Noch schnell zu Paul, um bei Edeka das Leergut abzugeben und kurz vor 9 Uhr waren wir auf der Piste. Die Rückfahrt verlief unspektakulär. Weil um Hamburg und auf der A7 sehr viel los war, bin ich ab Wismar über die A14 und danach ab Ludwigslust über die Bundesstraßen bis Hannover gefahren. Eine sehr gute Wahl, der Tiguan rollte einfach nur.

Gegen 15:30 Uhr sind wir vor unser Haus gefahren, alles auspacken, Post anschauen, bisschen Zeitung lesen und die vielen Utensilien einräumen (Router, Sky-Receiver, viele Kabel, Computer und Tablets, Radersatzteile etc.). Ich konnte sogar fast pünktlich das famose Achtelfinale der Dänen verfolgen, man hat Wales mit 4:0(!) zurück auf die Insel geschickt . Aktuell läuft im Hintergrund das zweite Achtelfinale, Österreich verlangt Italien alles ab, weiter so Austria! Vor mir läuft der Upload des ersten Usedom-Videos nach Kinomap, ich bin gespannt, wie die Videos ankommen und wie viele meine Strecken fahren werden. Ich bin ja über 5 Monate nicht mehr mit dem VW-Elch gefahren, nach der Urlaubsreise muss ich sagen: Was habe ich ein geiles Auto! Das macht einfach extrem Spaß, die vielen elektronischen Gadgets, das geniale automatische Getriebe, der Diesel-Motor mit 190 PS, mein Auto schnurrt einfach nur. Dazu der m.E. geringe Verbrauch: Auf der Hinfahrt habe ich ~5,7l, auf der Rückfahrt heute ~5,8l Diesel verbraucht (leicht mehr wegen Westwind ). Was auch wichtig ist: Man ermüdet in den Sitzen nicht, man kann viele Stunden am Steuer prima durchhalten. Bei dem Zafira ist das ganz anders, nach 2 Stunden in dem Auto(?) kann man meinen Rücken wegschmeißen.

Was ein wenig die Wehmut ausgleicht: Nach 17 Tagen Diät mit Bernsteinweizen schmeckt das Altbier mit Cola einfach nur fantastisch,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 26. Juni 2021 - 22:21:23
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 25 Juni 2021
Ende Karlshagen
Ende Karlshagen,

alles hat ein Ende, das gilt leider auch für jeden Urlaub. Die letzten Stunden in Karlshagen auf Usedom laufen, in gut 12 Stunden sitzen wir im Auto und fahren nach Hause. Aber wer weiß schon, vielleicht liegt das zu Hause demnächst woanders und ganz in der Nähe von hier?!? Die Hoffnung habe ich noch nicht komplett aufgegeben. Im Moment liegt allerdings eine gewisse (große) Melancholie bei mir vor: Ich vermisse den Ort bereits jetzt, mein Herz ist an Karlshagen total verloren gegangen. Der eher kleine (zum Glück) Ort hat einen gewissen Charme, der geniale Strand und diese herrliche Gegend für Radtouren. Mir wird bereits jetzt völlig anders, wenn ich daran denke, dass ich Usedom vielleicht erst in 11 Monaten wiedersehen werde . Jetzt kommen wir zum Tag, der war durchwachsen . Frühmorgens wurde die Sonne noch gesehen, so dass ich direkt um 8 Uhr nach dem Frühstück an den Strand gegangen bin. Leider wurde die Sonne nach 9 Uhr immer weniger und wir sind gegen 10 Uhr in die FeWo zurückgekehrt.

Es war ein kurzer Kampf mit mir selbst: Radtour oder nicht??? Natürlich bin ich wieder auf die Piste gegangen und in Richtung Osten gefahren. Eigentlich wollte ich bis Bansin fahren, bin aber der B111 in Richtung Pudagla gefolgt. Weiter ging es nach Benz und Stoben, dabei habe ich gemerkt, dass ich diesen Teil der Insel noch zu wenig kenne. Ergo: Mein Plan für den nächsten Urlaub, ich werde mehr Radtouren im Südosten von Usedom unternehmen. Die Tour habe ich aufgenommen, die siebte! Aufnahme ist im Kasten und bereits geschnitten. Leider waren einige Schnitte notwendig, weil der Verkehr auf Usedom (und die dämlichen Fahrer) einfach zu viel ist. Dazu kommen bekloppte Ampelschaltungen wie in Ückeritz. In Summe habe ich an 16 Urlaubstagen 11 Touren unternommen und rund 700km abgerissen. Ganz ordentlich und ich bin überaus zufrieden mit mir. Beim Märchenmarkt habe ich eine neue NAS-Festplatte bestellt, eine WD Red Pro für ~90€. Sehr guter Preis und meine Radvideos müssen untergebracht werden. Obwohl heute Morgen erst bestellt, soll die Anlieferung bereits morgen erfolgen.

Von dem vermissten Rentner gibt es anscheinend weiterhin keine Spur, ich hoffe, das geht gut aus. Jetzt leide ich und vermisse die Insel bereits vor Abreise,
Ralf

PS: Wir haben ein neues Restaurant ausprobiert, die Pizzeria Italia direkt an der Promenade. Die Pizza Frutti de Mare war sehr gut und der Salat auch, die Preise in Ordnung. Wir waren garantiert nicht zum letzten Mal in der Location.
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 25. Juni 2021 - 21:33:52
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 24 Juni 2021
Alexa ist doof
Alexa ist doof,

das kommt davon, wenn man der smarten Assistentin glaubt: Man wird nass! Frühmorgens war die Welt noch halbwegs in Ordnung, zwar wenig Sonne, aber kein Wind und man konnte es gut am Strand aushalten. Meinen ersten Spaziergang am Strand habe ich wie üblich vor 6 Uhr begonnen und bin ein paar Kilometer in Richtung Trassenheide gegangen. Unterwegs noch die Brötchen bei Emma einsammeln und zu Hause war der Kaffee bereits fertig. Nach dem Frühstück ging es auf zur zweiten Sandtour am Strand, dieses Mal in Richtung Peenemünde. Leider wurde es immer wolkiger. In der FeWo habe ich deshalb Alexa gefragt: Regnet es heute in Karlshagen? Die Antwort war nein und ich bin also zu einer Radtour gestartet. Das Ziel war das Kaiserbad Bansin und unterwegs habe ich teilweise den Radweg direkt an der Ostsee genutzt. Vollständig kann ich den Weg nicht fahren, weil teilweise nur Schotter sowie Sand als Belag vorhanden sind. Bei Ückeritz gibt es einen schönen Campingplatz direkt an der Küste, der sich über einige Kilometer hinzieht. Eigentlich eine total tolle Strecke. Nur, diese Pfeifen haben den Weg mit Splitt gepfeffert, ich hatte Sorgen um mein Vitus.

Außerdem fing es ganz leicht an zu regnen, aber ich habe mir keine Gedanken gemacht und bin locker weiter gefahren. Kurz vor Bansin bin ich zur B111 gefahren, denn der Regen wurde immer stärker. An der B111 hat es dann gegossen. Was nun war hier die Frage? Irgendwo unterstellen und abwarten? Nein, ich bin mutig, wie es mein Wesen ist , weitergefahren. In Koserow gab es gefühlt Eimer von oben und ich habe eine Pause gemacht sowie nach Hause gefunkt: Wie zieht das Wolkenband??? Langsam nach Norden. D.h. ich würde aus dem Band herausfahren. Also weiter, meine Finger konnte ich mittlerweile nicht mehr spüren, blau angelaufen . In Koserow wird übrigens eine neue Seebrücke für über 7(!) Millionen € gebaut. Wofür alles in MeckPom Geld vorhanden ist.

In Zempin biege ich von dem Strandweg in Richtung Bundesstraße 111 ab und sehe mich einer Hundertschaft von Polizisten gegenüber: Wie römische Soldaten in Viererreihe als Kolonne. Ich wollte schon ansetzen: Was immer Ihr mir vorwerft, ich bin unschuldig!! Im Vorbeifahren habe ich gefragt: Was macht ihr hier? Kurze Antwort: Durchsuchen. Wieder in der FeWo habe ich im Internet gelesen: Es wird seit 2 Tagen ein 70jähriger, orientierungsloser Rentner vermisst. Ich hoffe, er wurde lebend gefunden. Nach rund 64km in 2:39h war ich wieder in der Wohnung, aufgrund der Finger nicht in der Lage mein Rennrad in die Hütte zu stellen oder mich auszuziehen. Ich brauchte Hilfe dabei... Die heiße Dusche war dringend notwendig.

Übrigens hat es bis abends geregnet, ein Unterstellen hätte gar nichts gebracht. Mein Motto des Tages: Traue Alexa nicht ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 24. Juni 2021 - 21:28:00
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 23 Juni 2021
Ludmin Strand
Ludmin Strand,

damit ist das Tagesprogramm beschrieben, ich bin fertig und kann mich der Fußball-EM hingeben . Das Wetter am frühen Morgen war echt genial: Sonnenschein pur, kein Wind, die Ostsee völlig flach und der Spaziergang hat viel Spaß gemacht. Direkt nach meiner Rückkehr gab es das Frühstück und kurz nach 8 Uhr war ich sofort am Strand. Die erste Session ging bis ca. 11 Uhr, danach wurden die Wolken immer mehr und ich dachte schon, das wäre es für heute gewesen mit dem Sand am Strand. Ich bin gegen 12 Uhr auf meine tägliche Rennradtour (alleine!) aufgebrochen: Anklam oder Ludmin, das war hier die Frage?!? Ich habe mich für Ludmin entschieden, weil es eine schöne Strecke ist und von mir noch nicht auf Video gebannt wurde. Es ging erneut über die Peenebrücke von Usedom herunter und über Wolgast sowie Freest bis zum ehemaligen Atomkraftwerk, ich muss meinem Publikum bei Kinomap ja etwas bieten . Wobei diese Ruine schon leicht abschreckend wirkt. Auf der Rückfahrt wurde ich mal wieder von einem Autofahrer angehupt, weil ich böser Junge nicht den gepflasterten Radweg benutzt habe.

Werte Ossis, solche Radwege sind gefährlich(!) und eine Frechheit. Und wie für die Wessis gilt für Euch auch: Wer keine Ahnung hat, soll einfach mal die Schnauze halten. Zudem gab es eine verbale Auseinandersetzung mit einem Tandem-Fahrer, der fuhr zickzack mittig auf dem Radweg und hat sich erschrocken als ich dennoch vorbei gerast bin. Der alte Sack konnte sich ein paar Worte von mir anhören . Nach der Radtour war das Wetter erstaunlich gut und es ging für eine Stunde erneut an den Strand, danach ging aber nichts mehr. Zum Abendessen sind wir nach Krummin in den Naturhafen gefahren. In dem Restaurant direkt am Hafen wird Mi. gegrillt: Es war durchaus sehr lecker, aber man nimmt m.E. auch stolze Preise: Ein Nackensteak für 7,90€ mit ein bisschen Brot und Gemüse, noch nicht einmal Kräuterbutter war dabei, eine Bratwurst für 4,50€ oder eine Pommes für 4,90€. Man lässt sich das tolle Ambiente fürstlich bezahlen. Aber das nennt sich Marktwirtschaft, man wird ja nicht gezwungen...

Die Aussichten für morgen sind unsicher bzw. trübe. Eventuell morgens erneut an den Strand, aber danach? Nun werde ich mich dem Fußball widmen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 23. Juni 2021 - 19:51:37
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 22 Juni 2021
Wetterumschwung
Wetterumschwung,

man wird wach, es ist erst 4 Uhr. Viel zuuu früh, umdrehen und zum Glück konnte ich noch eine Stunde schlafen. Allerdings war das Wetter zum späteren Zeitpunkt auch nicht besser: Sehr viele Wolken, windig und deutlich kühler. Für den (kürzeren) Strandspaziergang ab 6 Uhr musste ich mich wärmer anziehen. Nach dem Frühstück haben wir die beiden Jungens verabschiedet, sie sind wieder zu Hause. Für uns hieß es dagegen: Was machen wir jetzt? Wenn nichts geht, geht man zu Edeka . Zunächst wurden die Vorräte aufgefrischt und anschließend haben wir für die Frau des Hauses ein E-Bike gemietet, sie zuerst: Zu gefährlich, zu schnell, ich stürze, ich bin das nicht gewohnt. Ich: Ich höre mir nicht nach 5 Minuten an "ich kann nicht mehr"!!! Also wurden die 25€ investiert und wir haben bei viel Wind eine sehr nette Radtour gemacht: Über Trassenheide nach Zinnowitz und weiter auf die Halbinsel Gnitz, auf der man wunderbar mit dem Rad fahren kann. Zurück in Zinnowitz ging es an der B111 entlang bis nach Krummin. Dort sind wir in dem Naturhafen eingekehrt, eine herrliche Location und das frische Störtebeker vom Fass(!) hat prima gemundet.

Man kann dort auch essen, vielleicht machen wir das in diesem Urlaub noch. Der Pulled-Pork-Burger sah gut aus... Der Abschluss der Tour: Bis Wolgast, an der Peene entlang bis Trassenheide. Die Frau des Hauses hat das E-Bike zu Holtz gebracht und ich bin noch schnelle ~16km gefahren. Bis Karlshagen ging es nämlich im gemächlichen Tempo von ~20km/h über die Insel, mein Abschnitt war ein 30er-Schnitt. Es ist mir fast schon peinlich, aber für die 66km habe ich aufgrund der Bremse im Nacken rund 3:07h gebraucht. Nach 17:00 Uhr wurde das Wetter auf einmal besser und wenn die Sonne scheint, kann man es abends sehr nett auf dem Balkon selbst bei 18 Grad aushalten. Die letzten 2 aufgenommenen Videos habe ich geschnitten, jetzt fehlen mir noch 1 oder 2 Aufnahmen bis zum gesetzten Ziel. Ich denke meine Usedom-Radserie wird ein Renner auf Kinomap. Besonders die Strecke am Samstag mit der gesamten Promenade von Bansin bis Swinemünde ist sehr gut geworden. Man muss seinem Publikum ja etwas bieten .

Nur noch 3 Tage in Karlshagen ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 22. Juni 2021 - 22:02:56
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite       >>  


Blog für 2021

Counter
Bis heute:
Hits:760507
Besuche:155438
(09. Dez : 11:22)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2961 sek, 0.0474 davon für Abfragen