Blog: Aus der Triathlon-Traum
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Samstag 01. Februar 2020 - 21:50:53

Aus der Triathlon-Traum,

die Anmeldung zum Triathlon in Münster startete pünktlich um 18 Uhr, nur: Um diese Zeit habe ich nach der Bundesliga-Konferenz noch selig auf dem Sofa geschlafen und bin leider erst um 18:20 Uhr wieder wach geworden. Natürlich habe ich mich sofort an den PC gesetzt, aber ich war zu spät: Ausgebucht nach wenigen Minuten . Gut, es gibt eine kleine Hoffnung, denn ich habe mich auf die Warteliste gesetzt. Es gibt nur ein Problem: Die Anmeldung wollte ich als Druckmittel nutzen, um endlich mit dem Lauf- und Schwimmtraining zu beginnen. Kein Start, kein Druck auf RaBo. Was nützt es mir, wenn ich 1-2 Wochen vor dem Wettkampf einen Startplatz bekomme und vorher nicht trainiert habe?!? Gut, ich könnte trotzdem das Training starten, gut, ich könnte mir einen anderen Wettkampf aussuchen. Münster wäre halt ideal gewesen (Entfernung, Distanz und Datum). Aber zunächst haben meine Triathlon-Ambitionen einen herben Dämpfer erhalten.

Das Spitzenspiel von RB gegen BMG war aus Sicht Gladbach leider suboptimal, man hat zwar super gespielt, die Leipziger wurden zumindest in der 1. Halbzeit klar in Schach gehalten. Zur Pause führten meine Borussen verdient mit 0:2 in Leipzig . Nach der Pause hat Gladbach nahtlos das Pressing fortgesetzt, sich am Ende aber selbst geschlagen. Plea hat wegen Meckern(!) binnen Sekunden zwei dämliche gelbe Karten bekommen und musste vom Platz. Der Anschlusstreffer war ein halbes Eigentor, Yann Sommer stürzte über den eigenen Mitspieler und ließ den Ball fallen. Anschließend war der Druck von RB sehr hoch, Gladbach eingeschnürt und musste folgerichtig noch den Ausgleich kassieren. Der SC Paderborn könnte morgen einen Befreiungsschlag landen: Dank der Patzer der Konkurrenz könnte man bei einem eigenen Sieg dank besserer Tordifferenz bis auf Platz 15 klettern! Ich gebe die Hoffnung auf den Klassenerhalt nicht auf und werde wie immer mitfiebern. Wolfsburg sollte im eigenen SCP-Stadion nicht unschlagbar sein. Kommen wir zu meinem Sport: 170 Minuten mit 165 Watt auf dem Ergometer! Dazu noch 96 Züge mit der Hantel, ich bin sehr zufrieden mit mir. Im Lotto gab es für mich wiederum keinerlei Gewinn, eine derartige Durststrecke habe ich noch nicht erlebt.

Ich bin gespannt, wie sich das Thema Triathlon entwickelt,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5119 )


Seitenaufbauzeit: 0.0564 sek, 0.0193 davon für Abfragen