Blog: Verpasster Befreiungsschlag
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Sonntag 02. Februar 2020 - 22:11:05

Verpasster Befreiungsschlag,

der SCP hat es im Sonntagabendspiel leider verpasst zur Konkurrenz aufzuschließen und drei Punkte zu holen. Dabei war der Start optimal mit dem 1:0 nach rund 20 Minuten. Aber danach hat man sich im Grunde selbst geschlagen: Die rote Karte gegen G. Holtmann bereits in der 35. Minute war der Genickschlag, danach war Paderborn chancenlos. Den Platzverweis kann man geben, muss man aber nicht. Ein gelber Karton hätte auch ausgereicht. Dem Schiedsrichter muss man aber zu Gute halten, sich diese Szene erneut am Bildschirm angesehen zu haben. Er ist dennoch bei der roten Karte geblieben. Zudem mussten 2 der 4 Gegentore nicht sein, die darf man sich nicht fangen. Somit darf man sich über ein 2:4 nicht wundern und der SCP klebt nach wie vor am Tabellenende. Platz 15 wäre schön gewesen, hat aber nicht geklappt. Vielleicht lag es auch an mir , die ersten 15 Minuten habe ich schlafend verpasst und außerdem hatte ich das SCP-Trikot nicht an. Jetzt heißt es Ärmel hoch krempeln und am Samstag auf Schalke wieder Gas geben.

Mit dem Finanzamtsthema sind wir nicht weitergekommen, es ist aber auch eine zu verworrene Situation. Wir haben kaum Unterlagen. Der nächste Schritt muss morgen ein Anruf beim Finanzamt Neuss sein, hoffentlich sind wir anschließend schlauer und wissen, was zu tun ist und welche Möglichkeiten bestehen. Obwohl ich gut sowie lange geschlafen habe, bin ich brav in den Folterkeller gegangen und habe exakt 161 Minuten auf dem Ergometer mit 165 Watt getreten. Es war eine extrem schweißtreibende Angelegenheit, wobei ich aber immer besser in Schwung komme und die Anstrengungen gut verkrafte. Ich kann mittlerweile treten ohne Ende. Ich muss weiterhin täglich am Ball bleiben. Ach ja, ich habe die 100% Luftfeuchtigkeit im Keller geschafft! Bei dem aktuellen Wetter auch kein Wunder: Es ist zu warm, regnet dauerhaft und draußen herrschen auch fast 100%. Ein weit offenes Fenster hilft nicht, die Feuchtigkeit kann schlicht nicht aus dem Keller entweichen. Das klappt nur bei trockenem oder kaltem Wetter.

Leider ist morgen wieder Arbeitswoche,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5120 )


Seitenaufbauzeit: 0.0664 sek, 0.0289 davon für Abfragen