Blog: Warten auf Sabine
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Samstag 08. Februar 2020 - 21:50:24

Warten auf Sabine,

der alternative Aufmacher wäre Marathonsattel gewesen und damit fange ich an. Ich bin sehr früh um 5:50 Uhr aus dem Bett gefallen und habe die Zeitung gelesen. Das Ergebnis war: Ich war weit vor 8 Uhr im Folterkeller und habe es mir richtig gegeben! Es sind exakt 3 Stunden auf dem Ergometer mit 175 Watt und 2.427kcal sowie 114km geworden! Dazu noch 106 Züge mit der 49kg-Hantel. Eigentlich wollte ich am späten Nachmittag noch auf 120 erhöhen, aber dazu war ich nicht in der Lage. Dabei haben die Beine die Stunden im Sattel super verarbeitet, ich war weit von der Leistungsgrenze entfernt und hätte noch länger treten können. Natürlich war es dennoch anstrengend und mein Körper ist wohlig und angenehm müde. Am Nachmittag gab es das Spiel vom SCP auf Schalke: Paderborn hat sich bravourös und super geschlagen. Eigentlich hätte man m.E. den Sieg verdient gehabt, aber es hat leider nur zu einem 1:1 gereicht... Der SCP hat S04 immer unter Druck gesetzt und das Spiel im Griff gehabt, das 1:0 fiel aus einer Glückssituation. Zudem wurde ein Treffer vom SCP aufgrund eines angeblichen Abseits nicht anerkannt. Für mich war es keins. Wieder einmal hat der SCP gezeigt, dass man mehr als mithalten kann.

Nebenbei habe ich Ouzu getrunken und das bitter bereut. Nach dem Spiel bin ich in einen Tiefschlaf auf dem Sofa gefallen, fast 3 Stunden. Neben dem Alkohol war es wohl vor allem der morgendliche Sport, der Körper wollte und brauchte Erholung. Ansonsten sitzt man wie ein Kaninchen vor der Schlange und wartet auf Sturm Sabine: Ab morgen Nachtmittag soll Sabine über NRW ziehen, es sind Windgeschwindigkeiten sowie Böen bis zu 120 km/h angekündigt! Irgendwie kann ich das noch nicht glauben, denn draußen ist es fast windstill. Ich habe die Hoffnung es wird nicht so schlimm wie befürchtet. Ich denke auch mitten in Paderborn ist man eher geschützt und die heftigen Böen können aufgrund der Bebauung nicht die volle Kraft entfalten. Abwarten und Tee trinken, mehr kann man nicht machen. In 24 Stunden sind wir schlauer, wobei Ausläufer des Sturms bis Mittwoch dauern sollen. Morgen früh plane ich eine Fortsetzung vom Sport, vielleicht nicht drei Stunden, aber 150 Minuten mit 175 Watt (oder gleich 180?!?) sollen es doch auf dem Ergometer werden. Hantel erspare ich mir, die Oberarme spannen. Aus meiner Sicht bin ich selten bis noch nie so gut aus dem Winter gekommen, ich bin topfit und die MSR in 103 Tagen kann kommen.

Müder griechischer Kopf ,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5126 )


Seitenaufbauzeit: 0.0597 sek, 0.0345 davon für Abfragen