Blog: Sportlicher Rhythmus
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Samstag 21. März 2020 - 22:08:25

Sportlicher Rhythmus

Ich bin voll im Rhythmus, selbst auf einem Samstag bin ich gegen 6 Uhr aufgestanden und habe direkt das immer dünner werdende grüne Blättchen gelesen. Das geht mir so langsam auf die Nerven, die Zeitung kostet (mein) gutes Geld und die Gegenleistung wird immer geringer. Sportteil gibt es nicht mehr (wie auch ohne Wettkämpfe) und der Hauptteil besteht zur Hälfte(!) aus Corona. Lange mache ich das nicht mehr mit, dann wird das Abo gekündigt. Im Folterkeller war ich bereits exakt um 8 Uhr: Ich habe 193 Minuten mit 175 Watt auf dem Ergometer getreten Langsam merke ich in den Beinen die hohe sportliche Belastung in dieser Woche. Die allerletzte Einheit über 30 Minuten war eine Quälerei und nur mit eisernem Willen möglich. Aber ich habe viele Kalorien verbraucht. Allerdings bin ich mir nicht sicher auch morgen drei Stunden durchhalten zu können. Man sieht langsam auch Gebrauchsspuren an meinem Körper: Es gibt ein paar empfindliche Stellen, die durch die Radhose wund gescheuert sind.

Der Soplica wurde angeliefert und die erste Flasche sofort verkostet. Was ist das Zeug lecker! Es kamen aber auch einige wehmütige Erinnerungen an Usedom auf... Wenn die Welt ohne Corona wäre, wären wir in genau 8 Wochen auf der Insel. Allerdings glaube ich das bald nicht mehr. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir in ~2 Monaten wieder in normalen Bahnen leben werden. Dazu passt auch: Daten-Fiasko bei Corona-Krise. Eine zentrale Aussage in dem Artikel ist: Entscheidungen ohne zuverlässige Datenbasis. Niemand weiß im Moment, wie viele Menschen wirklich erkrankt sind. Dadurch ist die Sterblichkeitsrate ein Muster ohne Wert. Wenn z.B. bereits jeder zehnte infiziert wäre, es aber ohne Beschwerden nicht bemerkt, wäre die Anzahl der Toten zwar bedauerlich, aber zahlenmäßig vernachlässigbar (jede Grippewelle wäre dramatischer). Das ist mit das Erste, was man in einem wissenschaftlichen Studium lernt, um Aussagen oder Entscheidungen zu fällen: Es zählen nur Fakten Fakten Fakten. In Deutschland und anderen Ländern werden allerdings für die Menschen teilweise dramatische Entscheidungen auf Basis fehlender Fakten getroffen. Am Ende die 2. zentrale Aussage: Sicher ist nur, es fehlen wichtige Informationen. Als Laie würde ich nicht so weit gehen zu behaupten es wäre ohne Sinn und Verstand, was in Deutschland entschieden wurde und weiter wird, aber es ist nicht fundiert und m.E. ziemlich viel Aktionismus dabei.

Kenny Rogers ist gestorben! Ich bin nicht unbedingt ein Fan seiner Musik, aber er hat einige tolle Songs (vor allem in den 70er- sowie 80er-Jahren) gemacht. Wie meinte der Spiegel?!? Das singende Kaminholz . Im Lotto war mal wieder nichts, d.h. das Home-Office geht am Montag weiter ,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5169 )


Seitenaufbauzeit: 0.0362 sek, 0.0096 davon für Abfragen