Blog: 99,9ct
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Donnerstag 26. März 2020 - 21:48:34

99,9ct,

es ist passiert: In Paderborn gibt es just in dem Moment den Liter Diesel für unter 1€! Tja, nur schade, dass mein VW-Elcb seit 10 Tagen unbenutzt in der Garage steht und nicht gefahren wird. Keine KM-Leistung, keine Tankstelle. Man kann es auch positiv sehen: Noch besser als den Liter Diesel unter 1€ ist es gar nichts zu bezahlen . Aber meine letzte Erinnerung an solche Dieselpreise stammt aus dem Jahr 2006. Damals, zu lange her, war ich im Namen von MHP im süddeutschen Raum unterwegs und habe in Winnenden meinen wahren Elch (den V50 von Volvo) zu dem Preis getankt. Ich habe keine Ahnung, ob wir seitdem mal wieder solche Spritpreise hatten. Der Arbeitstag war eine Wiederholung von gestern: Aufstehen um 6 Uhr, Zeitung lesen, ab 7 Uhr ins Kellerbüro, um 16:30 Uhr war Feierabend, ab auf das Sofa. Es gab aber nur eine Stunde Sofaschlaf, noch ein kurzes Abendessen und man konnte mich wieder im Keller antreffen.

Allerdings in einem anderen Raum, der mir wesentlich lieber ist als mein Büroverlies: Ich habe 132 Minuten mit 180 Watt auf dem Ergometer gesessen! Vor dem Training dachte ich ich schaffe keine einzige Minute, ich habe die ersten sechs Minuten auch kräftigst gepustet, aber nach dem Aufwärmen klappte es immer besser. Eine richtige Anstrengung war es am Ende nicht. Das hat sich auch im Puls widergespiegelt: Leider habe ich die 130 Schläge nicht gesehen. Auch mein Ruhepuls geht immer weiter nach unten, gegen frühen Nachmittag hatte ich 43 Schläge. Ja, richtig gelesen: Während der Arbeit im Keller! Ich bin halt im Job tiefenentspannt . Die Wahrheit ist: Im Arbeitskeller ist es relativ kühl (vielleicht 16-17 Grad) und bekanntlich geht der Puls in kühler Umgebung nach unten. Der Nachteil: Man friert relativ schnell und recht stark. Ohne meine geliebten Baumwollhemden würde ich diese Zeit nicht überstehen. Eigentlich wollte ich den Beitrag aufmachen mit: Der Bofrost-Mann! In Erinnerung an einen alten Song der Toten Hosen . Wir hatten erstmals Tiefkühlkost von dem Lieferanten als Mittagessen. Ich hatte Stücke vom Sauerbraten mit Spätzle, das war sogar sehr lecker. Mit Sauerkraut wäre noch besser gewesen, aber man kann nicht alles haben.

Von mir aus kann es eine Wiederholung geben. Zum Glück gibt es morgen nur einen kurzen Arbeitstag und es geht ab ins Wochenende,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5174 )


Seitenaufbauzeit: 0.0338 sek, 0.0089 davon für Abfragen