Blog: Flachland-Lieblingsstrecke
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Freitag 26. Juni 2020 - 22:23:24

Flachland-Lieblingsstrecke,

es war ein komischer Tag . Einige Gespräche wegen der Veränderungen, die in der Firma anstehen. Ich denke ich habe zwei Optionen und Ende nächster Woche bin ich schlauer. Irgendwie könnte ich mit beiden Alternativen leben, aber natürlich habe ich eine Präferenz. Die optimale Option wäre natürlich die dritte, das wäre nämlich ein Lottogewinn . Aber leider ist das auch die absolut unwahrscheinlichste. Nach Feierabend gegen ~15 Uhr habe ich wie geplant eine Flasche Soplica geöffnet, das war leider ein Fehler. Das Zeug wirkt wie ein Schlafmittel bei mir und ich bin für 2 Stunden auf dem Sofa eingeschlafen. Nach dem Abendessen fing die Grübelei an: Es ist 18:15 Uhr, fahre ich noch mit dem Rennrad?!? Samstags wird es aufgrund des Wetters eher nichts mit einer Radtour, willst du wirklich heute auf eine Ausfahrt verzichten?! Das Wetter war optimal, warm, viel Sonne, kaum Wolken, wenig Wind. Irgendwie ist es mir zu bunt geworden und ich habe mir meine Radutensilien geschnappt. Ich bin die neue, flache, schnelle Lieblingsstrecke gefahren, d.h. Hövelhof, weiter in Richtung Kreis GT , Kaunitz, Rietberg, Delbrück, Sande etc.

Am Ende waren es exakt 75km nach 2:35h, es war eine gute Ausfahrt. Das war übrigens die 40. Radtour in 2020. Ein Glück, dass es Radcomputer gibt . Was morgen angeht: Der Regen soll ab ca. 10 Uhr kommen, mache ich noch eine schnelle Radtour ab 7:30 Uhr, gleiche Strecke wie heute?! Danach noch für eine Stunde in den Folterkeller und ab auf das Rudergerät?! Ich werde morgen früh spontan reagieren. Was gibt es sonst noch? Fußball! Kloppo ist das erste Mal Meister in England geworden, der FC Liverpool ist 7(!!!) Spieltage vor Saisonende nicht mehr einzuholen (Pep knapp Zweiter ). Ich finde das prima, ich mag Liverpool, ich mag Klopp, herzliche Glückwünsche! Was den SCP angeht, stellt sich Stolz ein aber auch viel Wehmut und Trauer. Es wird das letzte Spiel vom SCP in der 1. Liga für wahrscheinlich längere Zeit sein. Ein Wiederaufstieg wird wohl eher einige Jahre dauern, wenn überhaupt. Stolz immer noch, weil man es überhaupt geschafft hat und 34 Spieltage mitspielen durfte.

Zu schade, dass die erste sommerliche Wetterperiode bereits wieder vorbei ist. Es stellt sich, analog zu 2019, einfach keine stabile Wetterlage ein,
Ralf


Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5270 )


Seitenaufbauzeit: 0.0364 sek, 0.0095 davon für Abfragen