Blog: Mittelschwerer Radschock
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Sonntag 13. September 2020 - 22:25:20

Mittelschwerer Radschock,

mittlerweile habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, das Rennrad nach einer Tour zu untersuchen. Bis jetzt habe ich meistens nur die Reifen abgetastet, ob irgendwo ein Steinchen oder Splitter im Mantel steckt. Seit Dänemark bin ich ein gebranntes Kind . Aber, heute habe ich mir zudem den Sattel angeschaut und sehe voller Entsetzen einen Riss kurz unter der Stelle, wo die Sattelstütze mechanisch mit Klemmring an dem Karbonrahmen verschraubt wird. Da habe ich wohl etwas zu stark angezogen . Voller Panik habe ich nach dem obligatorischen Spielfilm im Internet gesucht, ob und wie man Karbon reparieren kann. Das geht, kann aber nur von absoluten Experten gemacht werden... Nachdem ich die Sattelstütze demontiert hatte, hat sich meine Laune wieder gebessert: Der Riss geht nicht durch das Karbon, sondern "nur" durch die äußere, dicke Lackschicht. Puhh, ich war heilfroh, ich habe mich vor meinem geistigen Auge bereits mit dem Hintern direkt auf Karbon gesehen aufgrund eines abgebrochenen Sattels . Ich habe diese Stelle einfach mit schwarzem Isolierband fixiert, damit der Schaden nicht größer wird und kein Lack abplatzt.

Zur Radtour: Es waren 87km in 3:18h, erneut keine super Zeit, aber meine Beine sind auch sehr schwer und müde. Ich war froh, die Tour geschafft zu haben. Es ging über Hövelhof nach Stukenbrock, kurz nach Schloss Holte, Kaunitz bis Rietberg. Die Rückfahrt hat mich über Delbrück geführt. Am Anfang war es etwas zu kühl, aber wie gestern wurde es ab 9:30 Uhr schön, die Sonne stand am Firmament und es wurde immer wärmer. Es war eine herrliche Tour! Bei "Kinomap.com" bin ich schlauer, was den Upload der GPX-Daten angeht. Bei einigen Dateien habe ich die Fehlermeldung bekommen, der Inhalt wäre inkorrekt wg. fehlender Timestamps. Ich konnte mir das überhaupt nicht erklären, bis ich gesehen habe: Entweder hatte der erste oder letzte GPX-Punkt in der Tat keinen Stempel. Schnell korrigiert und schon geht auch der Upload . Kommen wir zu der speziellen Böttger-Saison: In 5 Wochen folgen 5 Geburtstage. Der Große hat das Vierteljahrhundert erreicht. Wie jedes Jahr auch an dieser Stelle: Ganz herzliche Glückwünsche! Auf der Terrasse in der Sonne wurde es ziemlich warm... Ach ja, der SCP ist gut in die Saison gestartet: Ganz locker wurde die erste Runde im DFB-Pokal gemeistert!

Leider startet morgen schon wieder eine Arbeitswoche,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5351 )


Seitenaufbauzeit: 0.0364 sek, 0.0086 davon für Abfragen