Blog: Heiße Kilometer
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Montag 14. September 2020 - 22:39:16

Heiße Kilometer,

der Hochsommer ist in der Tat zurückgekehrt und es war auf der Radtour eine richtig schweißtreibende Angelegenheit. Obwohl, wenn man schnell genug fährt, wird man ausreichend durch den Gegenwind gekühlt und merkt die Hitze mit ca. 30 Grad kaum. Aber wehe man muss dann warten (Ampel! Gegenverkehr!) oder macht gar eine Pause, dann fließt der Schweiß in Strömen. Aufgrund der immer früheren Abenddämmerung (meine Hochrechnung: Vielleicht kann ich an Arbeitstagen noch grob ~20 Tage abends auf Tour gehen) habe ich mich unverzüglich direkt nach Feierabend vor 16:30 Uhr auf die Radstrecke begeben. Wie geplant ging es über Hövelhof nach Stukenbrock-Senne, weiter nach Hövelriege und Riege, anschließend über Ostenland und Sande zurück nach Hause. Es war eine herrliche Tour über 62km in 2:13h, somit ein Stundenmittel von über 28km/h! Erstaunlich, es war aber auch bestes Wetter, neben der Sonne und der Hitze zudem nahezu windstill. Außerdem waren die Beine wahnsinnig frisch trotz der Touren in den letzten Tagen.

Ich kämpfe mit "kinomap.com"! Ich habe eine Mail vom CDO der Plattform bekommen, mein Video sei nur 12 Minuten lang und ich möge doch bitte das vollständige Video hochladen. Nur, ich habe ein Upload des Videos mit 1:27:45 gemacht. Was das Problem zu sein scheint: Meine Kamera nimmt die Fahrt in Teilen auf, d.h. alle 12 Minuten wird eine neue Datei auf die SD-Karte geschrieben. Diese Dateien füge ich mit MP4Joiner zu einer einzigen, (sehr) großen Datei zusammen. Die summierte Laufzeit zeigt mit auch der Media Player an, zeigen mir auch die Eigenschaften unter Windows an. Nur, es scheint irgendwo? in der großen Datei noch die Länge der ersten Datei (12 Minuten) zu stehen und das interpretiert Kinomap (bzw. die von denen benutzte Library ffmpeg) wiederum als die Länge der großen Datei. Ich habe dem CDO geantwortet, mal sehen, was er meint (oder sie??). Andererseits, ist auch alles total egal, weil sich zu dem defekten E60 weiterhin keiner gemeldet hat. Die haben alle ein zu dickes Fell... Wahrscheinlich muss ich wieder rechtliche Schritte ankündigen, bevor man sich bequemt zu reagieren .

Morgen will ich wieder in die Egge, einmal Höhenmeter schnuppern ,
Ralf

PS: Die Sattelstütze hat gehalten und der Sattel knarzt auch nicht mehr. Ich bin vorsichtig optimistisch!



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5352 )


Seitenaufbauzeit: 0.0590 sek, 0.0157 davon für Abfragen