Blog: Tag der Reparaturen
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Donnerstag 15. Oktober 2020 - 21:50:24

Tag der Reparaturen,

der große Tag war da: Der Techniker ist fast pünktlich gekommen und stand gegen 10:30 Uhr auf der Matte, ca. 20 Minuten später war das Steuerungsbord bereits ausgetauscht. Ein erster Funktionstest durch ihn war erfolgreich: Konnte er vor Austausch die Pedalen locker mit dem Arm bewegen, war das nachher kaum noch möglich. Der Widerstand war erheblich höher ! Meine Vermutung war somit bestätigt, ich hatte keine Einbildung. Ein erstes Training am Abend hat die Feststellung erhärtet: Es sieht echt gut aus, das Training war so hart wie mit dem Rennrad oder Spinning Bike, der Widerstand wurde sauber geregelt und zudem passte die angezeigte Wattleistung. Nach so vielen Jahren auf Ergometer, Spinning Bike oder Rennrad kann ich das wirklich beurteilen. Der Nachteil der Reparatur: Die Zeiten mit den ersten Plätzen im Kinomap-Ranking sind vorbei. Ich bin einen Rundkurs in Belgien gefahren (war ein Wettkampf! Aber eine blöde Wahl!) und bin auf dem vorletzten Platz gelandet, das E60 ist jetzt einfach zu realistisch .

Am späten Nachmittag rief außerdem die VW-Werkstatt an: Mein VW-Elch ist repariert und ich könne meinen Liebling abholen. Der Differenzdrucksensor war defekt und wurde aufgrund Garantie kostenlos ausgetauscht. Gut, dass ich die erweiterte Garantie über 5 Jahre habe. Das war im Paket des Sondermodells enthalten. Ich bin nach Feierabend erneut zu Fuß den Kilometer zum Händler gegangen, habe meinen Schatz abgeholt, der nun wieder vor der Garage steht. Somit können wir rein theoretisch in einer Woche nach Ahlbeck auf Usedom fahren. Nur, ich bin mir nicht mehr sicher, ob es zu dem Urlaub kommen wird: Die Corona-Zahlen zeigen steil nach oben . Paderborn sieht noch gut aus und wir haben die besten Zahlen in NRW. Allerdings stehen die Kreise rund um Paderborn kurz vor der magischen Grenze von 50 und es ist m.E. nur eine Frage der Zeit, bis die Infektionen auch Paderborn einholen. Meine Vermutung: Es wird knapp bis Freitag nächste Woche. Wenn wir Glück haben, ist der Wert weiterhin weit von 35 entfernt. Aber Polen ist ein ganz anderes Thema, da sieht es erheblich schlimmer aus und hinsichtlich der Einkäufe in Swinemünde habe ich ein schlechtes Bauchgefühl.

Ich kann es nicht ändern und wir werden es sehen. Zur Not muss ich 12 Tage lang jeden Vormittag über drei Stunden im Sportkeller abreißen ,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5383 )


Seitenaufbauzeit: 0.0365 sek, 0.0087 davon für Abfragen