Blog: Alljährlicher Kfz-Check
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Samstag 13. November 2021 - 22:17:55

Alljährlicher Kfz-Check,

gestern ist die neue Beitragsmitteilung für die beiden Kfz-Versicherungen angekommen und mir ist das zu hoch. Somit bin ich eben mal auf eine erste Suche gegangen, es gibt deutlich bessere Angebote, zum Teil sogar mit besseren Leistungen (z.B. Smart Repair, erhöhte Abdeckung bei Marderbiss, Fahrlässigkeit). Beide PKW könnte ich mit jeweils ca. 200€ versichern inkl. Teil-/Vollkaskoversicherung. Die aktuelle Versicherung will jeweils über 300€ haben. Ich kämpfe noch mit mir, ob ich wechseln will. Auf der einen Seite bin ich mit der LVM wirklich zufrieden, und wir haben alle Versicherungen dort, auf der anderen Seite sind ~240€ kein Pappenstiel. Werde ich mal mit der Frau des Hauses besprechen, aber ich kenne ihre Antwort vorab: Musst du wissen. Kommen wir zum Tagesablauf: Ich bin mal wieder aus dem Ehebett geflogen (nicht was Ihr denkt ) und es war keine Tageszeitung im Briefkasten! Muss mal wieder eine Urlaubsvertretung sein, die später gegen 8 Uhr vorbeikommt. Ich habe somit getrödelt, und das grüne Blättchen abschnittsweise im Laufe des Tages gelesen, und war über-pünktlich im Folterkeller: 7:45 Uhr. Wie geplant bin ich auf dem E60 gefahren, das funktioniert nach der Reparatur weiterhin einwandfrei.

Als Strecke habe ich mir einen Wettkampf meiner geschätzten Damenprofis ausgesucht: Der 5. Abschnitt der TCFIA 2019. Es ging südlich von Lyon über 112,5km und es waren einige Höhenmeter zu bewältigen. Nämlich genau 1.895m. Zunächst hatte ich beim Betrachten des Streckenprofils gedacht: Vergiss es!! Das schaffst du nie nach den zwei anstrengenden Sporttagen. Ich wollte aber unbedingt eine lange Radtour fahren und habe mich dennoch auf das Wagnis eingelassen: Ich habe es geschafft, aber es war wahrlich hart. Ich habe 3:45h gebraucht, sooo lange habe ich an einem einzelnen Tag noch nie auf einem Ergometer gesessen. Die letzten 3,6km bin ich nach dem Mittagessen gefahren, die Zeit bis zum Essen wurde immer knapper. Und zudem war ich schneller als die Damen in der Realität! Das war mir sehr wichtig . Es war eine sehr schöne Strecke, eine tolle Radregion in Frankreich. Morgen werde ich es ruhiger angehen lassen, maximal 3 Stunden auf dem E60. Zudem habe ich 3 Filme auf Sky gesehen, aufgrund der Länderspielpause spielt halt keine Bundesliga. Man merkt, dass Weihnachten droht: Auf Sky laufen die ersten Weihnachtsfilme.

Soweit von einem ganz normalen Wochenende,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5777 )


Seitenaufbauzeit: 0.0350 sek, 0.0090 davon für Abfragen