Blog: Doppelter Triathlon
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Sonntag 08. Mai 2022 - 23:12:29

Doppelter Triathlon,

na gut, beim Laufen stimmt das nicht ganz, aber dazu später mehr. Nach dem stressigen Samstag und einem relativ späten ins Bett gehen war klar, was halt passieren würde: Ich bin nicht um 6 Uhr aus dem Bett geflogen,sondern relativ spät nach 7 Uhr. Noch schnell das kostenlose Blättchen, das am Wochenende verteilt wird, sowie die Werbung lesen und gegen 8 Uhr (kühl!!!) war ich in Richtung Freibad unterwegs. Natürlich mit Laufschuhen! Zunächst habe ich das im Kalender stehende Training von Garmin abgewickelt, d.h. knapp 4km laufen. Vor dem Freibad noch eine Gauloises, nass geschwitzt und außer Atem, aber was muss das muss, und rein in das Gebäude. Dieses Mal habe ich meine Sachen in einem Schrank verschlossen, was ein Fehler war: Ich dachte der 1€ wäre nur eine Art Pfand, aber nach dem Training war das Geld weg. Passiert mir nicht noch einmal, das nächste Mal lege ich meine Sachen wie letzten Sonntag einfach neben das Schwimmbecken. Das Training selber war sehr intensiv: 1.725m in netto 57 Minuten! Meine Schultern spannen erheblich. Aber: Das Schwimmen klappt immer besser, ich konnte mich sogar auf die Technik (Kopf hoch beim Einatmen, Hände, Beinschlag etc.) beim Brustschwimmen konzentrieren!

Was mir beim Ziehen der Bahnen aufgefallen ist: Gegen 8:40 Uhr ist es relativ voll, die Frühschwimmer halt. Kurz nach 9 Uhr leert es sich, herrlich war es gegen 9:30 Uhr. Ab 10 Uhr wurde es wieder voller als ich mich verzogen habe. Nach Hause ging es natürlich auch im Laufstil, auch wenn es langsam und schmerzhaft war. Mein Argument: Man läuft auch permanent bergauf . Für eine anschließende Radtour war es zu spät, ich bin lieber mit dem ersten Film auf Sky angefangen, danach Mittagessen, Film zu Ende schauen und längerer Sofaschlaf. Gegen 15:30 Uhr bin ich mit dem Rennrad auf Tour gegangen: Die üblichen 42km, wenn es einen Lauftag gibt. Benötigt habe ich 1:35h. Wenn man alles addiert: 3:24h für den doppelten Volkstriathlon! Ich bin äußert zufrieden mit mir. Zudem habe ich erstmals das Gefühl, ich könnte in 5 Wochen die 750m Schwimmen schaffen. Dazu muss ich aber noch einige Bahnen im Freibad ziehen. Am besten wären auch ca. 2-3 Einheiten auf Usedom. Ich habe nur keine Ahnung, ob es auf der Insel ein Freibad gibt. Gleich mal auf die Spurensuche gehen. Damit sind wir bei der magischen Zahl: Noch 12 Tage bis zur Abfahrt, bis zum Urlaub!

Wenn nur die Arbeitstage nicht wären . Da es heute erneut leckeren Spargel gab, kann ich kein Essen mit ins Büro nehmen und muss mich mit Broten begnügen. Außerdem muss ich die selber schmieren ,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.5953 )


Seitenaufbauzeit: 0.0376 sek, 0.0088 davon für Abfragen