Blog: Against the wind
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Mittwoch 07. September 2022 - 23:56:45

Against the wind,

den Song von Bob Seger könnte ich in einer Dauerschleife hören . Der Ostwind ist nochmals stärker geworden, die Tour hat deswegen wenig Spaß gemacht. Wie geplant ging es über Tuen nach Frederikshavn, also zunächst in südöstlicher Richtung und damit gegen den Wind... In der Hafenstadt lagen an zwei Stellen erneut zerbrochene Glasflaschen auf dem Radweg. Dieses Mal war ich schlauer, bin langsamer gefahren und habe den Weg immer genau beobachtet. Aber: Wer macht so etwas und warum immer in Frederikshavn?!? Ansonsten habe ich das in Dänemark noch nicht erlebt, das gibt es nur in der Hafenstadt. Zurück bin ich über Jerup gefahren, der Radweg neben der 40 ist einfach toll. Zumal ich den Wind im Rücken hatte und schnell rollen konnte. In Jerup bin ich wieder ins Inselinnere abgebogen und über Sindal nach Hause gefahren. Am Ende waren es 84km in ~3:12h, grenzwertig in Ordnung. In Tversted bin ich erstmals nicht direkt durch das Ferienhausgebiet gefahren, sondern an der 597 entlang. Das kleine Teilstück ist ok, weil es einen (zu) kurzen Radweg gibt. Ansonsten ist die 597 eine Katastrophe.

Dabei konnte ich zwei Dinge beobachten: In Tversted werden Lamas gehalten und es gibt noch eine andere Strecke nach Bindslev. Sofern es das Wetter morgen zulässt, werde ich diese Strecke probieren, in Bindslev nach Uggerby abbiegen und weiter Richtung Hirtshals rollen. Aber: Das ist verdammt ungewiss, denn es soll stürmisch werden und regnen. Gedanklich habe ich den Tag bereits abgeschenkt. Somit werden es in diesem Urlaub wohl keine 1.000km, ich stehe aktuell bei rund 920km. Zudem werde ich die Marke von 10.000km in 2022 nicht erreichen. Aber ich lasse mich gern überraschen. Ansonsten: 2 Filme auf Sky und viel, sehr viel Sofaschlaf. Ich bin einfach nur kaputt. Was gibt es sonst: Fräulein Tochter treibt sich in den USA herum und hat die Kosten von Roaming am eigenen Leib erfahren. Sohn Nr. 2 ist in Mailand, um einen Vortrag zu halten. Der Linux-Server zu Hause reagiert auch nach einem Neustart nicht mehr. Ich hoffe, da ist nichts defekt (z.B. Festplatten-Crash). Am Sonntagabend hatte sich die Pizzaschachtel einfach verabschiedet. Spricht leider eher für einen Crash. Morgen ist unser letzter Urlaubstag in Tversted, erschreckend wie schnell 14 Tage vergehen.

So ist das Leben, ride on,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.6075 )


Seitenaufbauzeit: 0.0366 sek, 0.0097 davon für Abfragen