Blog: Virtuelles Neuseeland
(Kategorie: Das tägliche Einerlei)
Eintrag von Ralf
Donnerstag 15. September 2022 - 22:23:22

Virtuelles Neuseeland,

an eine Radtour war wiederum nicht zu denken: Grau, kalt, wolkig, leichter Regen, Wind. Mein Plan von 11.000km in 2022 scheint sich in Luft aufzulösen. Seit unserer Rückkehr aus Dänemark ist das Radwetter wie abgeschnitten. Was hatte ich ein Glück mit dem Urlaubswetter im hohen dänischen Norden . Somit durfte ich wiederum das Ergometer im Folterkeller bemühen. Wobei, schlecht ist es nicht, mit meinem Equipment, Kinomap, Streaming, Echo, Lieblingsmusik etc. pp. macht es viel Spaß. Aber es ist deutlich anstrengender als eine Tour mit dem Rennrad. Bzw. anders anstrengend: Man muss permanent treten, Rollen gibt es nicht, ich trete mit hohem Widerstand, keine Windkühlung, keine Unterbrechung durch Verkehr usw. Dadurch schwitze ich ohne Ende, alles war nass und im Folterkeller herrschte nach ~2:04 Stunden tropisches Klima . Eine unglaublich hohe Luftfeuchtigkeit. Ich bin u.a. auf der Südinsel von Neuseeland gefahren, es ging hoch in die Berge. Viele Anstiege, aber auch eine tolle Landschaft. Die zweite Strecke war östlich von Wien, langweilig. Ich denke morgen fahre ich unsere Libori-RTF nach. Zwar waren es auch viele Höhenmeter, aber es war eine tolle Strecke.

Ich habe es endlich geschafft, die beiden Zusatzteile (falsche Hülle, zersprungene Glasfolien) für das Pixel 6a an Amazon.de zurückzuschicken. Dazu musste ich zu UPS am Frankfurter Weg fahren. Aber: Binnen einer(!) Stunde wurde das Geld erstattet, d.h. bevor die Teile bei Amazon angekommen sein können. Das kann nur bedeuten: Beide Sachen werden direkt entsorgt. Kann man bei einem Wert von 7 bzw. 10€ auch verstehen. Alles andere kann der Händler nicht bezahlen. Zudem habe ich mir den bestellten SCP-Hoodie direkt im Shop im Stadion abgeholt, ich hatte noch einen Gutschein als Geschenk. Und bevor der nach nur 3 Jahren abläuft, habe ich lieber investiert. Für die Rückgabe sowie Abholung musste ich mit dem VW-Elch einmal quer durch Paderborn fahren. Und das kurz nach 16 Uhr zur Rushhour, es war eine Qual: Verkehr ohne Ende, Stau, rote Ampeln usw. Manchmal denke ich, der Sprit ist noch zu billig. Die hohen Preise scheinen keinerlei steuernde Auswirkungen auf die PKW-Nutzung zu haben, es wird gefahren wie immer... Im Gegenteil, es scheint noch schlimmer geworden zu sein. Momentan bin ich in der Planung bzw. Suche für den Sommerurlaub 2023 ab Ende August. Küstenurlaub in Schweden scheint schwierig zu sein, es gibt kaum Häuser. Norwegen wäre ein Traum, aber die Fähren sind teuer. Mal sehen, am Ende wird es Dänemark . Allerdings würden mich die beiden anderen skandinavischen Länder extrem reizen, wir waren zu lange nicht mehr dort. Und man muss anscheinend frühzeitig buchen, viele Häuser sind in der Hauptsaison bereits nicht mehr verfügbar.

Kann ich verstehen, Urlaub in Skandinavien, es gibt nichts besseres,
Ralf



Dieser Blog ist von Homepage der Böttgers
( http://www.engernweg77a.de/news.php?extend.6083 )


Seitenaufbauzeit: 0.0370 sek, 0.0096 davon für Abfragen