http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Dienstag 09 August 2022
Solarblockade
Solarblockade,

die Solarteure waren das zweite Mal bei uns, so dass an eine Radtour nicht zu denken war. Dabei war allerbestes Wetter: Sommerlich warm, purer Sonnenschein, keine Wolken und keinerlei Wind. Das wäre ein herrlicher, wundervoller Ausritt gewesen . Morgen muss ich unbedingt den Ruhetag ein wenig aufholen, ich denke an die gleiche Strecke von 82km wie gestern. Ich muss unbedingt das fantastische Sommerwetter ausnutzen. Kommen wir zur PV-Anlage: Zu meiner Überraschung soll keine Anlage auf der großen Gaube mit Südausrichtung(!) möglich sein. Grund: Man könne auf jeder Gaubenhälfte nur 4 Panels unterbringen, die zu wenig für einen Wechselrichter seien. Ich habe etwas tiefer gebohrt, das hörte sich plausibel und passend zu der Aussage eines anderen Anbieters an (verschiedene Dachhälften mit Neigungen etc.). Möglich seien nur Solarpanels auf der anderen Dachseite mit Nordwestausrichtung. Dort könnten 12 Panels montiert werden. Damit sind wir aber nur noch bei einer Leistung von knapp 5kWp, zudem weniger Ertrag wg Nordwest. Die Investitionskosten sind aber gleich hoch... Damit wird das Thema für mich langsam uninteressant. Ich habe daraufhin mit einem der Schwager gesprochen, der gerade eine PV-Anlage hat montieren lassen.

Gut, er hat andere Komponenten, aber die Kosten sind dennoch gravierend unterschiedlich. Ich bin daraufhin zum Entschluss gekommen: Ich verzettele mich gerade, ich muss eine Linie ins Leben bekommen. Zunächst wird sich um die Beseitigung der Tornado-Schäden gekümmert, zudem befinde ich mich immer noch in einem neuen Job, das muss sich weiter setzen. Wenn das erledigt ist, nehme ich einen neuen Anlauf in Sachen PV-Anlage. Das wird irgendwann nächstes Jahr sein, solange werde ich dieses Projekt auf Eis legen. Das ist aber auch immens kompliziert und komplex mit Solartechnik, zudem bin ich der absolute Laie . Die Argumente hören sich nachvollziehbar an, aber ob alles stimmt, weiß ich nicht. Nächstes Jahr sieht man sicherlich auch klarer, was Ukraine, China und Energiekosten angeht. Kommen wir zur Galaxy Watch 4: Der Akku hält nicht lange, nach rund einem Tag muss man aufladen. Gut, das wusste ich vorher. Aber: Nachdem ich die smarte Uhr aufgeladen hatte, war eine Kopplung mit dem Smartphone nicht mehr möglich. Ich musste die Watch 4 trennen und neu einrichten. Jetzt rätsele ich über den Grund: Hat das was mit dem Hack für die Nutzung von Blutdruck und EKG auf dem LG Velvet zu tun? Auch eine Watch 4 wird permanent nach Hause telefonieren, merkt Samsung etwas und zwingt zu einer Neuinstallation? Ich werde das Thema beobachten und auch ein wenig im XDA-Forum lesen.

Warum muss alles komplizierter sein als nötig, fragt sich,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 09. August 2022 - 22:07:13
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 08 August 2022
Unboxing Watch 4
Unboxing Watch 4,

zunächst: Gomibo und UPS haben geliefert! Der Shop ist in der Tat seriös, obwohl der Sitz im Gouda-Land ist . Und UPS hat richtig schnell aus den Niederlanden zu mir geliefert: Am Freitagmorgen bestellt, Wochenende, Montagmorgen hatte ich das Päckchen in der Hand. Kommen wir zur Verpackung: Die smarte Uhr wird in einer schmalen, langen, kleineren Box geliefert, oben liegt die Galaxy Watch 4 in ihrer epischen Länge, darunter schmale Blättchen mit Quickstart und Gewährleistung sowie der kabellosen Ladeschale (ohne Netzteil!). Die Uhr sieht gut aus, aber nicht edel. Das Armband dagegen ist eher ärmlich, gummiartig, reiner Kunststoff halt. Aber das ist mir egal, mir kommt es auf die inneren Werte an . Die Inbetriebnahme ging einfach und schnell, das Display gefällt mir: Kräftige Farben, gut lesbar, Touch reagiert schnell und präzise. Alles ist deutlich schneller als bei der Watch 1. Von WearOS merke ich nichts, die Bedienung ist ähnlich wie bei Tizen. Viele Funktionen und Sensoren sind gleich zur ersten Version: Puls, Höhe, GPS, Schlaf etc. Neu sind Blutdruck messen, EKG, Körperzusammensetzung. Besonders letzteres fasziniert mich: Wie geht das?

Dann muss ich mit Samsung schimpfen: EKG und Blutdruck gehen nur mit einem Samsung-Handy. Habt ihr sie noch alle?!? Das hat keinerlei technischen Grund, sondern dient alleine als Verkaufsmasche, das ist eine künstliche Beschneidung anderer Hersteller. Aber wie sage ich immer: IT, alles ist möglich. Somit gibt es für das Problem eine Lösung: Restrictions removed. Wer liest ist klar in Vorteil, also nicht ich. Im Prinzip ist die Gängelei einfach zu unterbinden: In obigem Link ist ein Verweis auf Google-Drive. Die apk-Datei im Root-Pfad auf dem Smartphone installieren, mittels adb die apk im Verzeichnis "Watch SHM MOD WearOS" auf der Watch 4 einspielen, fertig. Mein EKG ist übrigens in Ordnung. Auf der üblichen Radtour habe ich die Watch 4 direkt ausprobiert: Die Strecke wurde korrekt aufgezeichnet, die Daten sehen plausibel und gut aus. Fazit bis jetzt: Mir gefällt die Galaxy Watch 4, die 150€ sind gut investiert. Zur Radtour: Die neue Lieblingsstrecke in der erweiterten Version über Stukenbrock und Augustdorf. Am Ende waren es 82km in 2:49h, sehr gut! Auf der Tour habe ich mir die neue Uhr übrigens schon vermackelt : Links trage ich immer 2 Smartwatches, bisher oben die Galaxy Watch 1 und unten die Huawei Watch 3. Ich hatte die Reihenfolge umgedreht, so dass leider die Huawei während der Tour permanent an die Watch 4 geschlagen ist und deren Lack gelitten hat.

Dumm gelaufen. Ich spiele jetzt weiter mit meinem neuen Gadget,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 08. August 2022 - 22:16:11
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 07 August 2022
Bergfahrten
Bergfahrten,

ich bin wie geplant ins Eggegebirge gefahren und habe es genossen! Frühmorgens war es zwar erneut gefühlt zu kalt mit knapp über 10 Grad, aber ich habe mir diszipliniert das Litening geschnappt. Das hat somit die Bergtaufe hinter sich . Und das mit dem Riss im Sitzrohr... Ich habe mich Altenbeken über Benhausen genähert, es ging hoch nach Langeland und weiter nach Nieheim. Unterwegs dachte ich kurzzeitig daran, die Strecke zu ändern und in Richtung Blomberg zu fahren. Das hebe ich mir aber für das nächste Wochenende auf. Somit ging es weiter bis nach Marienmünster und rechts ab hoch nach Altenbergen. Ich habe den Ortsteil bereits einmal besucht, von daher kann ich nicht sagen, ich hätte nicht gewusst, was auf mich zukommt: Es galt einen Höhenunterschied von rund 100m auf gut 3km zu bewältigen. Es war anstrengend, dafür war die Abfahrt zurück in Richtung Nieheim umso schöner. Zurück bin ich über Horn sowie Feldrom gefahren, erneut: Die Abfahrt nach Altenbeken war herrlich. In Summe waren es 101km in 4:08h mit 1.019 Höhenmetern.

Ich habe mir vorgenommen wie früher öfter in die Egge zu fahren, zumindest einmal pro Woche sollte das sein. Das hat Spaß gemacht, ist anstrengend und gut für die Kondition. Vielleicht sollte ich wie 2020 meine frühere Lieblingsstrecke über Himmighausen sowie Horn auch nach Feierabend fahren. Insgesamt stehe ich jetzt bei knapp 8.000km in 2022! Die magische Grenze wird nächste Woche fallen sofern das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Aber die Aussichten sind grandios: Warm, purer Sonnenschein, keinerlei Wolken, kein Regen bis nächsten Sonntag. Kommen wir zu den Aussichten: Es gibt keine, alles wie immer . Morgen startet eine neue Arbeitswoche und im Prinzip wartet man nur auf das nächste Wochenende. Bzw. in meinem Fall auf den nächsten Urlaub. Keine(!) 3 Wochen mehr und wir sitzen im Ferienhaus in Tversted. Ach doch, der neu gekaufte Gartentisch wartet seit rund einer Woche auf die Montage, das muss ich irgendwann nächste Woche machen. Und der alte muss entsorgt werden.

Das Highlight morgen wird die Galaxy Watch 4 sein. Hoffe ich zumindest,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 07. August 2022 - 22:26:56
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 06 August 2022
Bis Herne
Bis Herne,

soweit ist meine neue Galaxy Watch 4 gekommen, leider noch nicht bis Paderborn. Ich liebe Tracking, das wird immer besser. Da weder die Watch 4 noch das Kaminholz für den kommenden Winter angeliefert werden sollten, habe ich mir zeitnah kurz vor 8 Uhr das Litening geschnappt und bin auf Tour gegangen, Es war kalt! Verdammt kalt!!! Nur gute 10 Grad und trotz dicker Handschuhe sowie 2 Shirts habe ich gefroren. Das wurde erst deutlich besser, nachdem die ersten Sonnenstrahlen durchkamen und meinen Astralkörper bestrahlten. Gefahren bin ich meine lange Lieblingsstrecke, d.h. über Sande und Anreppen nach Lippstadt, weiter in Richtung Wiedenbrück, abbiegen nach Bokel, Rietberg, Kaunitz und über Staumühle sowie Senne(!) zurück nach Hause. Am Ende waren es 110km in 4:03h, alles in guter Ordnung. Ich biege um die Ecke zum Engernweg, da kam mir der Große in seinem VW-Elch entgegen, perfektes Timing. Da Madame mal wieder im Rheinland herum turnt, mussten wir uns selbst verpflegen: Haci Baba! Ich konnte das Rennrad noch auf der Terrasse abstellen, eine schnelle Gauloises rauchen, schnell umziehen und wir haben in der Küche gespachtelt. War extrem lecker.

Pünktlich zum Start des SCP-Spiels waren wir fertig, weitere Gauloises und ab auf das Sofa: Es war ein tolles Spiel, wobei es kein Verlauf für den SCP/h96-Fan war. Rückstand 0:1 für den SCP, Ausgleich, Rückstand 1:2, Pause. Danach ging aber die Post ab und am Ende hat der SCP verdient mit 4:2 gewonnen. Die verdammte Heimschwäche der letzten Saison scheint abgehakt zu sein... Nach dem 2. Heimsieg in Folge kann man von einem guten Start in die neue Saison sprechen. Da meine Gladbacher zu Hause mit 3:1 gegen Hoffenheim gewonnen haben, kann man das gleich doppelt schreiben. Zudem hat unser Großer die Terrasse mit einem Hochdruckreiniger gesäubert, zusammen mit dem Opa. Ich war begeistert: Warum muss man das machen, wenn der SCP spielt und ich das sehen will?!? Das Ergebnis ist aber gut, sieht sauber aus. Kommen wir zum Sonntag: Ich plane eine Ausfahrt ins Eggegebirge, ich will endlich wieder einige Höhenmeter machen! Es soll über Altenbeken gehen, vielleicht bis Marienmünster. Was bin ich früher viel und oft in den Kreisen Lippe und Höxter gefahren. Seit 2 Jahren bin ich vor allem im platten Land unterwegs, das muss sich ändern.

Aktuell kämpfe ich mit den von der GoPro aufgenommenen Videos: Die sind um 180 Grad gedreht,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 06. August 2022 - 22:55:51
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 05 August 2022
Galaxy Watch 4
Galaxy Watch 4,

ich hätte auch mit Tyskie starten können . Nächste Woche folgt das nächste Unpacked-Event von Samsung und es wird die Präsentation der Galaxy Watch 5 erwartet. Da ich schon lange keine smarte Watch gekauft habe (ungefähr schon 1 Jahr...), hatte ich mit dem Gedanken gespielt die 5er-Ausgabe zu bestellen. Nachdem aber die neusten Gerüchte durchgesickert sind (gleicher Prozessor wie bei Watch 4, erneut 16GB, fast die gleichen Sensoren bis auf Körpertemperatur), dachte ich mir: Die Watch 4 ist im Ausverkauf, warum soll ich mehr als das doppelte für die gleiche Hardware bezahlen?!? Letzte Nacht konnte ich mich noch nicht zur Bestellung der Watch 4 durchringen, aber das war nur eine Frage der Zeit. Ich kenne mich... Am frühen Morgen hatte ich einen Shop in den Niederlanden(!) gefunden, der die Galaxy Watch 4 in der 44mm-Version (größerer Akku!) für knapp über 150€ inkl. Versand verkauft. Ich konnte nicht mehr an mich halten und habe auf Bestellen gedrückt. Der Shop (Gomibo) scheint sehr seriös zu sein, man hat sehr gute Bewertungen. Von daher habe ich kein Risiko gesehen. Und siehe da, die smarte Uhr ist bereits in den Versand gegangen. Ich denke morgen wird die Anlieferung noch nicht erfolgen, aber am Montag!

Kommen wir zum polnischen Bier: Diese Woche im Angebot bei REWE und Aldi, ich trinke Tyskie zu gerne, es schmeckt mir einfach. Daher hatte ich die Frau des Hauses gebeten, einige Dosen für mich zu organisieren. Somit genieße ich gerade und denke an Usedom... Denn in Swinemünde kaufen wir nicht nur Gauloises und Soplica ein, sondern auch Tyskie. Sport hat es auch gegeben: Für einen Freitag war es ein später Feierabend nach 16 Uhr(!). Aber nicht nur das, im letzten Meeting durfte ich auch noch eine Präsentation halten. Danach gab es für mich kaum noch ein Halten. Stopp, halt, doch, der Große und ich haben die dicken Schrauben des Zauns nachgezogen, nach über 11 Jahren war das dringendst notwendig. Denn der nächste Tornado kommt bestimmt . Zurück zur Radtour: Es war eine kürzere Tour mit 60km in 2:12h. Nicht überragend, aber ich bin mit mir eher zufrieden. Wir haben einen Temperatursturz um 15 Grad hinter uns und bis zum Nachmittag gab es Regen. Die Strecke ging über Sennelager bis zum Furlbach, zurück über Hövelhof sowie Staumühle. Dort ist die Senne wieder geöffnet! Es war herrlich durch die Landschaft zu fahren. Die 1. Bundesliga startet wieder und aktuell überrennen die Bayern in Frankfurt die Eintracht: 0:5 zur Pause! Wenn das ein Hinweis auf den Verlauf der Saison sein soll, dann gute Nacht.

Konkurrenz geht anders,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 05. August 2022 - 21:55:23
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 04 August 2022
Same Procedure
Same Procedure,

ich bin in der Tat exakt die gleiche Rennradtour gefahren wie gestern. Heute war es nur ein Kilometer weniger. Gleich, weniger, wie das? Die Auflösung: In Schloss Holte gibt es eine Baustelle auf der Straße nach Hövelriege. Gestern habe ich mich brav an die Umleitung gehalten, wusste aber nach ca. 500m nicht, wie ich weiterfahren sollte. Also bin ich nach rechts gefahren und war kurze Zeit später wieder an der Baustelle: Wie andere Radfahrer auch(!) bin ich anschließend die abgesperrte Straßenseite gefahren. Heute habe ich sofort den Umweg eingespart. Leider war ich nochmals langsamer, für die 80km habe ich 3:04h gebraucht. Es war und ist aber auch eine mörderische Hitze, selbst jetzt sind es noch 28 Grad. Tagsüber haben wie die 35 Grad überschritten. Aktuell regnet es, aber selbst der Regen bringt keine Abkühlung. Gut, dass ich ungewollt einen kompletten Tag im Home-Office eingelegt habe. Eigentlich war der Plan ja, morgens an der Talle zu sein und mittags nach Hause zu fahren. Aber ich werde wach, schaue auf die Uhr und es ist bereits nach 7 Uhr...

So lange geschlafen habe ich gefühlt seit 10 Jahren nicht mehr... Da ich recht früh das erste Meeting hatte, habe ich mir die Pendelei gespart, bin unter die Dusche gestiegen und war pünktlich am HO-Notebook. Keine Ahnung, was mit mir los ist. Ich habe das Gefühl, die Libori RTF letzten Samstag hat erheblich mehr Körner gekostet als zuvor jemals vermutet. Seitdem schwächele ich, schlafe viel, fahre langsam auf dem Rennrad. Anscheinend verlangt mein Körper nach Erholung. Die wird es aber nicht geben, Kopf siegt über Körper . Morgen will ich bisken kürzer treten, d.h. nur 70km fahren. Am Wochenende sollen es jeden Tag über 100km werden. Ich will auch mal wieder in die Egge fahren, bei der RTF habe ich gemerkt, dass mir die Höhenmeter fehlen und ich zu wenig am Berg trainiert habe. Zum Glück startet morgen das Wochenende, neben Radsport freue ich mich auf das SCP-Spiel am Samstag gegen Hannover 96. Ich erwarte einen erneuten Heimsieg, es ist ein Befehl! Holt die 3 Punkte!

Ich pflege jetzt meinen geschundenen Körper ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 04. August 2022 - 21:59:30
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 03 August 2022
Rad-Wiedergeburt
Rad-Wiedergeburt.

auch wenn ich Euch damit langweile, aber hier bestimme ich, was geschrieben wird . Es wird erneut viel um meine Radtouren gehen, um meine absolute Lieblingssportart. Auch wenn es sehr warm war und ist (aktuell immer noch 27 Grad!), bin ich nach Feierabend leicht verspätet wieder auf Tour gegangen. Wie fast jeden Tag bin ich über Sande, Ostenland, Espeln nach Kaunitz gefahren. Nach 33km gibt es einen Parkplatz, den ich für mich seit ca. 2 Wochen entdeckt habe: Pause, in die Sonne setzen, eine Gauloises rauchen und das Internet prüfen. Anschließend ging es weiter nach Verl, Schloss Holte, Furlbach, Staumühle. Leider war die Senne bei der JVA wiederum gesperrt, so dass es über Sennelager nach Hause ging. Zu Beginn der Tour hatte ich mir lockere 60-65km vorgenommen, am Ende waren es 81km in exakt 3 Stunden, ganz ordentlich bei der Hitze. Ich habe zwar geschwitzt, aber nicht derart stark wie vorab befürchtet. Mein Durst hielt sich in Grenzen. Morgen plane ich eine Wiederholung und hoffe, Gewitter mit Regen ziehen erst nach der Tour über uns hinweg. Am Freitag wird es mit 22 Grad deutlich kühler, aber sofern es nicht regnet, werde ich fahren.

Denn ich habe ein großes Sportziel: 10.000km mit dem Rennrad in einem Kalenderjahr! Mir fehlen nur noch 2.600km, das sollte machbar sein in 2,5 Monaten (inkl. einem Dänemark-Urlaub mit täglich 100km über zwei Wochen!). Morgen geht es wieder ins Büro an der Talle, zumindest morgens. Denn ab 13 Uhr kann man es in dem Büro nicht mehr aushalten, wenn die Sonne auf die Scheiben knallt. Es soll 35 Grad werden. Jetzt fällt mir absolut nichts mehr ein. Ach doch, ich habe ja die smarte Uhr Watch 3 von Huawei. Die GPS-Genauigkeit ging in den letzten Monaten immer mehr den Bach hinunter: Erhebliche Differenzen zu Samsung und Garmin, teilweise wurde keine Geschwindigkeit gemessen, im Prinzip unbrauchbar für das Radtracking. Letzte Woche gab es ein Update von HarmonyOS und seitdem rennt die Uhr wieder wie zu besten Zeiten: Präzise, nur noch geringe Abweichungen zu den anderen Geräten, ein kleines Wunder. Aber begeistert bin ich von der Watch 3 dennoch nicht, würde ich nicht wieder kaufen. Samsung ist mit ihren Uhren deutlich besser.

Sollte es Wiedergeburt geben, möchte ich Radprofi werden ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 03. August 2022 - 22:10:41
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 02 August 2022
Bürobesuch
Bürobesuch,

ich war in der Tat im Büro an der Talle und es war gar nicht schlecht: Leckerer Kaffee und Cappuccino, es war schön einige Kollegen mal wieder zu sehen und die Brötchenhälften waren auch ok. Dennoch habe ich mittags meine Zelte abgebrochen, weil ich ab 13 Uhr einen vierstündigen Workshop mit einem Kunden hatte. Im Home-Office habe ich die dafür notwendige Ruhe... Dadurch gab es einen ungewohnt späten Feierabend mit der Konsequenz einer späten Radtour. Das Wetter war und ist super, ich diszipliniert wie immer: Schnell aus dem Home-Office nach unten, umziehen, alles einpacken und ab auf die Piste. Ich bin wie so oft in letzter Zeit über Sande und Ostenland nach Kaunitz gefahren, von dort ging es aber in Richtung Hövelriege und am Furlbach entlang nach Hause. Leider konnte man nicht durch die Senne fahren , weil nur die Abzweigung in Staumühle geschlossen war. Zu komisch, denn die anderen Einfahrten in die Senne waren offen. Am Ende waren es 74km in 2:42h, nicht überragend, aber auch nicht wirklich schlecht. Die nächsten beiden Tage soll es hochsommerlich werden und natürlich will ich wieder mit dem Rennrad düsen. Hoffentlich wird es herrlich heiß, ich liebe es, dann auf dem Litening zu sitzen.

Der Carbon-Riss wird übrigens nicht größer und scheint stabil zu sein. Leider gibt es von Cube bisher keine Reaktion, der Shop scheint mit der Zeitprognose leider Recht zu behalten. Was übrigens ein Administrations-Overkill ist, ist die Verwaltung der Tornado-Schäden: Scans, wann welcher Kostenvoranschlag, wann welche Rechnung, wo haben wir was im Geschäft gekauft, wann wurden KV oder Rechnung freigegeben, wann haben wir bezahlt, was ist noch offen an Angeboten oder ToDo's. Auch wenn vieles irgendwie von der Versicherung reguliert wird (hoffentlich!), könnte ich auf solche Schäden gerne verzichten. Viel schöner wäre es gewesen, der Tornado hätte uns nicht getroffen. Ein paar Dinge müssen wir noch ersetzen, z.B. die Außenleuchten oder den Sonnenschirm. Und ich muss endlich(!) mit dem VW-Elch in die Werkstatt, um zu besprechen, was wann wie ausgebessert wird. Ich sitze das Thema schon viel zu lange aus. Kein Wunder, denn heute war die erste Elchausfahrt seit x Wochen, eigentlich brauche ich kein Auto... Ist aber auch blöde, dass die Öffnungszeiten der Werkstatt mit meinen Arbeitszeiten total kollidieren. Ich schaffe es einfach nicht, ein freies Zeitfenster zu finden.

Morgen oder am Donnerstag nehme ich einen neuen Anlauf,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 02. August 2022 - 22:22:18
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 01 August 2022
Blink Blink
Blink Blink,

das Wetter war durchwachsen: Bis zum frühen Nachmittag hat es geregnet und es ist deutlich wärmer geworden, so dass eine hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden war. Keine idealen Bedingungen für eine Radtour, durch Pfützen will ich nicht fahren. Somit habe ich den August mit einem Ruhetag eingeleitet und wir haben uns um die Fertigstellung der Gartenhütte gekümmert: Alle restlichen Bretter streichen, die 2 Bolzen für die linke Tür anbringen, damit man die korrekt schließen kann, und als Highlight die Blink-Kamera anbringen . Zudem habe ich Bretter zurecht gesägt als Unterlage für das Brennholz (Fußboden quasi ). Ich würde noch gerne einige Bretter des Zauns austauschen, mal abwarten, ob und wann ich dazu Zeit habe. Und wir haben einen neuen Gartentisch! So langsam werden alle Tornadoschäden beseitigt... Bei einem Angebot von Jysk haben wir zugeschlagen. Die beiden großen Kartons stehen noch auf dem Stellplatz und der Tisch harrt der Montage. Morgen werde ich das nicht machen, denn ich muss unbedingt mit dem Cube-Rennrad auf Tour gehen. Zwei Ruhetage in Folge hält mein Körper nicht aus.

Außerdem war ich noch in Kontakt mit einer Solarfirma: KlarSolar. Die machen das auch professionell, meine Güte, was die in ihrer Checkliste alles abgefragt haben. Teilweise kann ich die gewünschten Infos überhaupt nicht liefern, weil ich z.B. keinerlei Chance habe an das Dach zu gelangen (welche Lattung, welche Abstände, Größe der Pfannen usw.). Am Freitag spreche ich mit der Firma über ein Angebot. Ich würde gerne in eine Solaranlage investieren, aber das Vorhaben stellt sich als schwieriger sowie komplexer heraus als gedacht. Mein Anspruch ist eigentlich recht simpel: Angebot, hier habt ihr das Geld, macht und lasst mich in Ruhe . Morgen werde ich nach rund 5(!) Wochen mal wieder im Büro an der Talle sein. Mal sehen, ob und was sich verändert hat. Zumindest ist der Kollege aus unserem 2er-Büro auch anwesend, das ist der Hauptgrund für mich. Mal wieder ein bisschen quatschen, was ist passiert in den letzten Wochen usw. Gegen Mittag werde ich aber nach Hause fahren, denn den gesamten Nachmittag habe ich einen Workshop. An dem kann ich besser im Home-Office teilnehmen, dazu brauche ich Ruhe.

Die fertige Gartenhütte ist schön,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 01. August 2022 - 22:21:41
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 31 Juli 2022
Platte Beine
Platte Beine,

ich bin zwar pünktlich zu einer Radtour aufgebrochen, habe aber sehr schnell gemerkt, dass der Akku leer ist und die Beine völlig platt sind . Ich konnte nur langsam treten, es war mehr eine Qual. Eigentlich ging es mir auch nicht um neue Geschwindigkeitsrekorde, ich wollte einfach nur im Fluss bleiben und locker treten. Die gestrige Libori RTF war wesentlich anstrengender als vorab vermutet, hat erheblich mehr Körner gefressen als gedacht. Das wird an den vielen, teilweise recht starken Anstiegen gelegen haben. Wobei ich das nicht verstehe, denn bei der MSR macht man auf 300km über 2.000 Höhenmeter (erstaunlich im platten MeckPom), d.h. gut 1.000m auf 150km. Die RTF hatte gut 1.250m auf 143km, somit nur unwesentlich mehr. Warum war das deutlich anstrengender?!? Apropos RTF, es gibt Fotos vom RMC Schloss Neuhaus: RTF-Fotos. Auf einigen Bildern sind Sohnemann Nr. 2 und/oder ich zu sehen, ich verrate aber nicht, welche es sind. Das könnt Ihr herausfinden: Schaut selber rein. Vielleicht sollte ich mir die abspeichern.

Zurück zur Tour: Ich bin wieder über Sande, Ostenland, Kaunitz gefahren, weiter nach Verl und über Schloss Holte, Stukenbrock sowie Augustdorf zurück. Es sind 84km in schwachen 3:23h geworden, aber siehe oben. Am Ende war ich froh wieder zu Hause zu sein. Zumal ich Hals- und Kopfschmerzen habe, irgendetwas ist im Anflug. Ich habe noch kurz auf dem Sofa gelauscht und danach wurde gegrillt, mein Bauch ist voll. War sehr lecker. Der Nachmittag ist schnell erzählt: Zwei eher belanglose Filme auf Sky und das EM-Finale der Fußball-Frauen. Es war ein spannendes Spiel, leider haben die deutschen Frauen nach Verlängerung mit 1:2 verloren. Und das gegen Engländerinnen! Den Menschen von der Insel gönne ich nicht einmal das Schwarze unter den Fingernägeln . Kopf hoch, holt Euch die WM im nächsten Jahr! Morgen startet leider die nächste komplette Arbeitswoche. Ich denke ich werde morgen im Home-Office bleiben, siehe Hals, und am Dienstag mal wieder zur Talle fahren. Immerhin sponsert die Firma am Dienstag belegte Brötchen, das muss man ausnutzen . Ach ja, der Juli war ein Rekordmonat: Über 2.300km! Das werde ich vielleicht nie wieder in einem einzigen Monat schaffen. Und das, obwohl ich 4 Ruhetage hatte.

Bald sind es nur noch 3 Wochen bis Dänemark, nächste Woche wird U20 gewürdigt,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 31. Juli 2022 - 21:53:33
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite       >>  


Blog für 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031 
 

Counter
Bis heute:
Hits:767404
Besuche:158683
(10. Aug : 18:28)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2746 sek, 0.0688 davon für Abfragen