http://www.soeren-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Donnerstag 20 Juni 2019
Delta-Tour
Delta-Tour,

obwohl das Wetter durchwachsen war (kühler, wenig bis keine Sonne, viele Wolken), bin ich kurz nach 8 Uhr auf die Straße gegangen. Da es gegen 11 Uhr regnen sollte, hatte ich mich nur für eine kurze Schleife entschlossen: Meine absoluteste Lieblingsstrecke über Langeland, Himmighausen (obwohl es erst kurz nach 9 Uhr war, hat der ältere Mann wieder auf der Bank gesessen. Mittlerweile grüßen wir uns freundlich ), Horn und über Feldrom zurück nach Hause, d.h. exakt 68km. In Benhausen haben die Wolken die Schleusen leicht geöffnet und es gab Hagel. Zum Glück nur kleine Körner und für kurze Zeit. Exakt um 11 Uhr war ich wieder zu Hause, just in time um endlich die grüne Tagezeitung zu lesen. Natürlich ist immer noch die Vertretung im Einsatz und ich habe das Printmedium nicht in der Hand, wenn ich wach bin, sauer . Morgen plane ich eine längere Tour, es soll viel Sonne geben: Es soll bis nach Niedersachsen gehen, d.h. bis nach Hagen und hinter der Grenze wird gewendet, zurück über Barntrup, Blomberg, Bad Meinberg und Horn. Es werden wohl 115km werden. Pünktlich zum Mittagessen werde ich zu Hause sein.

Da es nach einem Feiertag keine Zeitung gibt, brauche ich darauf auch nicht zu warten . Außerdem habe ich die Halterung für mein Rennrad im VW-Elch gebaut: Der Delta-Halter passt perfekt und das Brett ist fast fertig. Es fehlt noch der Teppich auf der Rückseite (damit der Tiguan nicht durch direkten Holzkontakt leidet), leider haben wir kein doppeltes Klebeband im Haus. Mehr habe ich habe ich heute nicht geschafft, aber ich bin ja auch alt . Da die Festplatte von Sky leer ist, sind wir auf Amazon Prime ausgewichen und schauen endlich (ein halbes Jahr nach Start) die letzte Staffel von Vikings, d.h. 5.02. Die Staffel ist gut und ich kann die weiteren Folgen kaum erwarten!! Ach ja, auf der heutigen Tour habe ich als Getränk ein Cola-Wasser-Gemisch mitgenommen. Das hatte ich erstmals auf der Rügen-Runde ausprobiert und es hilft/schmeckt gut. Werde ich morgen auch machen.

Morgen stehen auf dem Programm: Radtour, Steuererklärung 2018 und remote das Firmen-Notebook testen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 20. Juni 2019 - 22:02:35
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 19 Juni 2019
TTT-Start LW
TTT-Start LW,

total toter Tag beim Start in das lange Wochenende: Wir haben nicht ganz so früh Feierabend gemacht, wie geplant (danke an den Kollegen ), dann war es heute sehr warm und schwül, ich habe mein Hemd in diversen Meetings und Wegen zwischen den Gebäuden mehrfach verschwitzt (aber nur wegen des Wetters!), es war noch Mittagessen übrig und ich echt voll, am Nachmittag zogen die ersten Gewitter auf und es wurde windig, ich war mir nicht sicher, ob ich trockenen und sicheren Fußes von einer Radtour zurückkehren würde. Außerdem habe ich letzte Nacht mies geschlafen, lange Rede kurzer Sinn: Kein Sport, kein Folterkeller, keine Radtour, ich habe rund 1,5h auf dem Sofa geschlafen. Ob morgen eine Tour möglich sein wird, steht noch in den Sternen bzw. den vielen Wolken. Die Chancen stehen 50:50 und ich mache es ab von der Situation um 7 Uhr (denn wenn, dann werde ich sehr früh auf die Straßen gehen).

Mein NanoPi Air rennt weiterhin nicht mehr, das Teil verbindet sich einfach nicht mehr. Ich denke ich komme um eine Neuinstallation nicht herum. Nur, wie habe ich die damals bloß gemacht?!? In meinem Blog hatte ich geschrieben: Man muss ich strikt an die Anweisungen im WikiPedia halten. Nur, ich verstehe die nicht (mehr). Das Platinchen hat keinen Monitorausgang und keinen Ethernet-Anschluss, nur WLAN. Wie bekomme ich das Linux-OS auf dem eMMC und die WLAN-Verbindung ohne Zugriff konfiguriert?!? Die erste Hürde ist zunächst: Ich habe keine freie micro-SD-Karte mehr... Oder versuche ich zunächst auf die bestehende Installation via UART-USB-Konverter zuzugreifen?! Ich weiß es nicht. Eigentlich ist es ein überflüssiges Luxusproblem, denn: Selbst wenn der Nano Air wieder läuft, weiß ich nicht, was ich damit machen soll.

Das Wetter schlägt gerade mit Wind um von 30 auf 20 Grad,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 19. Juni 2019 - 22:11:19
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 18 Juni 2019
Stiller Ärgernissee
Stiller Ärgernissee,

mal sehen, wer den Aufmacher richtig lesen kann . Ich habe für heute beschlossen mich nicht mehr zu ärgern und die ärgerlichen Dinge einfach ruhen zu lassen. Am langen Wochenende werde ich die Themen Steuererklärung 18, nicht funktionierende Sensoren bei der Galaxy Watch, Zafira und diverse IT-Probleme erneut betrachten. Man muss auch mal zur Ruhe kommen. Wobei ich die nicht richtig hatte, denn ich habe eine Radtour gemacht. Nachdem ich nach der Heimfahrt wieder mit nassem Hemd aus dem Auto gestiegen bin, war ich noch voller Zweifel und in der Überlegung: Rennrad oder nicht, das ist hier die Frage?! Aber da ich gestern faul war und in den nächsten Tagen das Wetter radunfreundlich werden soll, bin ich dennoch in den Radsattel gestiegen. Und, was soll ich schreiben?? Es war wundervoll, in den Wäldern ist es eh nicht so warm, der Fahrtwind kühlt und außerdem war es nicht zu sonnig. Ich bin gegen 18:30 Uhr gestartet und erst nach 21 Uhr zurückgekehrt. In der Zeit habe ich 65km gedreht und eine kurze Pause hinter Feldrom gemacht (Gauloises! Die erste nach 2 Stunden!).

Ich hatte mich wie so oft für meine Lieblingsstrecke entschieden, es ging über Altenbeken nach Langeland. Kurz nach dem Kaff habe ich einen neuen Schlenker gemacht und bin über Grevenhagen gefahren, schöne neue 4km. Ab Himmighausen Bahnhof wie immer, weiter über Sandebeck, Horn, Feldrom und die schnellen letzten 20km in fast reiner Abfahrt. Heute ist der Delta Bike Hitch angekommen, eine Art Halter, auf den man eine Vorderradgabel einspannen kann. Damit baue ich mir meine RaBo-Rennradbox, mit der ich mein Vitus Vitesse im Kofferraum vom VW-Elch transportieren kann. Der Delta-Halter wird auf ein circa 50cm² breites Brett geschraubt, das quer zum Rennrad im Kofferraum liegt (und zusätzlich mit Spanngurten fixiert werden kann). Auf den Halter wird das Rennrad eingespannt, der somit das Rad stabil stehen lässt (hoffentlich). Ich bin auf die Idee durch mehrere Do-it-yourself-Anleitungen aufmerksam geworden, sucht selbst .

Morgen ist schon Freitag, ich liebe kurze Arbeitswochen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 18. Juni 2019 - 22:27:26
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 17 Juni 2019
DSL-Luftlösung
DSL-Luftlösung,

morgens um 6 war die Welt auf einmal wieder in Ordnung: Das Internet blitzschnell, der Download im Speedtest bei weit über 90MBit/s (ich bin mal wieder aus dem Bett gefallen und die Zeitung war noch nicht ausgetragen). Erstaunlicherweise hat sich die Lage den ganzen Tag über stabil gehalten und selbst jetzt am Abend haben wir die gewohnt hohen Bandbreiten (Up- sowie Download). Ich vermute irgendwo bei der rosa Telekom war ein Nameserver, Router oder Applikationsserver (mit Kundendaten z.B.?) ausgefallen und ein Techniker hat frühmorgens nichts anderes gemacht als AEG. Erschreckend, dass so etwas über Tage hinweg passiert, es niemand merkt oder lösen kann/will, und wie abhängig man vom Internet ist. Ohne geht einfach nichts mehr. Selbst die Resolving-Timeouts bei meinen Nameservern sind verschwunden, die hatte ich seit Donnerstagabend und konnte mir die Messages nicht erklären. Im Moment ist alles gut.

Nicht gut ist dagegen die Sportlage, ich war einfach zu müde, es war mir zu warm (ich bin nass aus dem VW-Elch gestiegen) und die Beine verlangten nach 241km am Wochenende nach Erholung. Ich habe es mir daher auf dem Sofa bequem gemacht, morgen ist auch noch ein Tag... Ab Mittwoch soll es allerdings Regen, Wind und schlechteres Wetter geben. Ich muss dann halt in den Keller gehen. Für mein LG G7 hat es endlich das Upgrade auf Android 9 gegeben, ein circa 1,4GB großes Update. Ich kann aber keine Verbesserungen, auch nicht optisch im GUI, feststellen. Es sieht alles aus wie immer. Mit dem Zafira waren wir in der Werkstatt, die Reparatur wird 4.000€ und mehr kosten: Rechter Kotflügel sowie beide Türen auf der Beifahrerseite müssen ausgetauscht werden, dazu alles lackieren. Kleine Wirkung (Hebel eines Anhängers), großer Schaden.

Wird Zeit, dass die Kinder flügge werden und ausziehen, meine Autos in Ruhe lassen ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 17. Juni 2019 - 21:59:36
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 16 Juni 2019
DSL-Planerfüllung
DSL-Planerfüllung,

seit Freitag sind wir von einer DSL-Störung betroffen, wobei die richtig wirksam erst seit gestern ist. Auf einmal bekomme ich vom Großen einen Screenshot von einem DSL-Speedtest: Wir haben nur noch 2MBit/s im Download. Interessanterweise steht uns im Upload weiterhin die volle Bandbreite zur Verfügung, d.h. rund 40MBit/s. Heute Morgen gegen 6 Uhr war die IT-Welt wieder in Ordnung mit richtig Dampf auf der Download-Leitung. Das aber nur um ab 10 Uhr wieder einzubrechen, aktuell haben wir noch nicht einmal 1 MBit/s. Das ist wie vor 15 Jahren mit den ersten DSL-Leitungen: 768KBit/s... Wir sind aber nicht die einzigen, das ist eine flächendeckende Störung bei 1&1, Telekom, ... Andere meckern auch über mickrige Raten beim Download. Auch interessant: Meine Fritz!Box meldet weiterhin eine Verbindungsrate von 102,6 MBit/s. In einem Forum meinte jemand, die Behebung könnte bis Mittwoch dauern. Dann raste ich aber aus. Außerdem wäre es kein Ausfall, sondern nur eine Beeinträchtigung, man hätte schließlich noch Internet. Semantische Klaubereinen von Wörtern...

Ansonsten habe ich Planerfüllung betrieben: Ich bin brav auf mein Rennrad gestiegen und bin die geplanten ~68km gefahren. Bei durchwachsenem Wetter (keine Sonne, aber auch kein Wind, etwas kühl) ging es über meine absolute Lieblingsstrecke: Altenbeken, Langeland, Sandebeck, Horn, Feldrom. In Himmighausen (den Schlenker habe ich mir seit einigen Tagen angewöhnt) sitzt immer ein älterer Mann auf einer Bank direkt an der Straße, togal zu welcher Uhrzeit an welchem Tag. Er schaut immer ganz überrascht, wenn ich komme: Der schon wieder. Denke ich aber auch . Ab morgen soll der Sommer kommen, d.h. es geht wieder mit dem Rennrad auf die Straße. Die 68km werde ich nicht schaffen, aber vielleicht 50km. Zum Glück ist es eine kurze Woche, Mittwoch ist bereits Freitag. Mit der Steuererklärung 2018 bin ich fertig, allerdings bekommen wir nicht so viel erstattet wie erhofft. Das analysiere ich aber noch. Ich lasse die Erklärung noch einige Tage abhängen, schaue mir die am Donnerstag noch mal an und nächsten Sonntag wird abgegeben.

Just in time 4 Wochen vor Abgabefrist,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 16. Juni 2019 - 21:50:05
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 15 Juni 2019
Wunderschön gnadenlose Radtour
Wunderschön gnadenlose Radtour,

ich habe eine gnadenlose Radtour durchgezogen und war fertig wie nach den 303km der MSR. Es sind 107km geworden, wobei ich die Berge rund um Glashütte und vor allem den Wind unterschätzt habe. Da die Tageszeitung im Moment nicht vor 9 Uhr kommt , bin ich bereits um 7:30 Uhr gestartet und war pünktlich zum Mittagessen wieder zurück. Es war eine wunderschöne Rennradtour: Wie geplant ging es wie üblich über Altenbeken, Langeland, Wöbbel, Schieder bis nach Glashütte. Dort eine starke Steigung (meine Oberschenkel haben geächzt) und zurück über Blomberg, an der B1 entlang, Bad Meinberg, Horn, Feldrom, Altenbeken und endlich ab nach Hause. Morgen werde ich kürzer treten, mein Plan sagt nur 67km, so dass ich in Summe am Wochenende auf ~240km kommen werden, d.h. 80km pro Tag. Es gibt echt schlechtere Wochenenden . Der Rest des Tages ist schnell erzählt: Zwei Filme auf Sky, u.a. Venom aus dem Marvel-Universum, der mir aber nicht gefiel, seltsam uninspiriert, nicht aus einem Guss und keine echte Story.

Erstaunlicherweise ist meine Sky-Festplatte fast leer, ich brauche neuen Stoff. Andererseits, den werde ich in den nächsten Tagen in Form der Steuererklärung haben. Die Unterlagen habe ich bereits zusammengesucht, der Download von der WISO-Steuersoftware rennt und morgen werde ich starten. Der Plan (Informatiker = Das Leben besteht aus Planung und Projekten ) sagt: Ich will die Erklärung 2018 am kommenden langen Wochenende fertig haben. Wie werden wie immer einiges an Erstattungen bekommen, da ich die Kinder seit Jahren nicht mehr auf der Steuerkarte eingetragen habe. Apropos Kinder, die haben heute echten Quatsch gemacht und es ist ein Malheur mit dem Zafira passiert. Mehr schreibe ich an dieser Stelle nicht, sonst rege ich mich ein zweites Mal auf. Nur so viel: Das wird uns richtig viel Geld kosten... Auf jeden Fall hat es einen Einlauf bekommen, ich nenne das Erziehung .

Morgen werde ich fertig sein ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 15. Juni 2019 - 21:40:28
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 14 Juni 2019
Steuererklärung 2018
Steuererklärung 2018,

mein Hasswort des Tages. Man hat ja neuerdings Zeit bis Ende Juli mit der Steuererklärung (anstatt von Ende Mai). Und während der Fahrt in die Firma hat man ja viel Zeit für verschiedene Themen. Auf jeden Fall meinte ich, man würde zunächst eine Mahnung bekommen. Das wurde verneint, aufgrund der verlängerten Frist würde es sofort eine Strafe geben. Fand ich prima , denn ich habe jetzt nur noch rund 6 Wochen Zeit für die Erklärung von 2018. Eigentlich müsste ich ein verstärktes Interesse haben, mit der Steuererklärung für 2018 endlich in die Puschen zu kommen. Denn da die drei Kinder nicht mehr auf meiner Lohnsteuerkarte eingetragen sind, gibt es jedes Jahr aufgrund der Freibeträge einiges an Geld zurück. Ich habe aber keine Lust, ich hasse das Thema. Auf jeden Fall sagt mein aktueller, persönlicher Plan: Bis Ende nächster Woche nach dem langen Wochenende bin ich fertig.

Wie üblich haben wir auf einem Freitag zeitigst Feierabend gemacht, so dass ich vor 16 Uhr wieder im Haus war. Schnell die Zeitung lesen, ein wenig auf dem Sofa schlafen, Abendessen und vor 18 Uhr lag ich auf der Straße mit meinem Rennrad. Ich habe mich also an meinen Plan gehalten, also eine RaBo-Planerfüllung . Ich bin wieder meine Lieblingsstrecke mit zwei kleineren Schlenkern gefahren: Es ging durch die Felder vom Dören bis nach Marienloh sowie über den kleinen Umweg über Himmighausen. In Summe waren es 66km in knapp über 2,5 Stunden. Und das trotz Wärme und Schwüle, ich habe ziemlich geschwitzt, war aber ziemlich stolz auf mich. Ich hoffe ich kann morgen meine geplante Tour durchziehen. Es sollen über 100km werden, der Plan sagt bis Schieder, weiter über Glashütte sowie Barntrup nach Blomberg. Von dort, hoffentlich ohne Reifenplatzer , werde ich den üblichen Weg über Bad Meinberg sowie Horn nach Hause fahren. Es muss nur das Wetter mitspielen...

Die zwei Netzwerkkabel mit den defekten Nasen habe ich ausgetauscht, aber keine Verbesserung ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 14. Juni 2019 - 22:38:53
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 13 Juni 2019
Back in normal mode
Back in normal mode,

am dritten Arbeitstag nach dem Urlaub hat es mich erwischt: Ich bin zurück im normalen Arbeitsmodus, der Effekt vom Urlaub ist verflogen und ich hetze wieder durch den langen Arbeitstag. 1000 Themen um die Ohren, auch noch in grundlegend verschiedenen Bereichen, ein Meeting nach dem anderen, Meetings parallel und ich muss mich entscheiden, an welchen nehme ich teil. Der Feierabend war spät und ich erst um 18 Uhr zu Hause. Obwohl ich früh aus dem Bett gefallen bin, hatte ich die Zeitung noch nicht gelesen, weil es derzeit eine Urlaubsvertretung als Austräger gibt und diese liefert die Tageszeitung erst nach 9 Uhr aus. Ich überlege aktuell, ob wir überhaupt noch eine Zeitung brauchen oder die nicht besser abbestellen sollen. In Summe war ich nach dem Abendessen einfach tierisch müde und habe auf dem Sofa geschlafen, und das gleich für über 2 Stunden. Ich bin wirklich zurück im gewohnten Rhythmus .

Da ist es nur gut, dass morgen schon wieder ein Wochenende vor der Tür steht. Ich habe für heute natürlich eine weitere Ausrede: Das Wetter war nicht für eine Radtour geeignet, recht windig und viele Wolken, wenig Sonne, nicht richtig warm. Für den Rest der Woche muss ich den Hintern wieder hoch bekommen und jeden Tag eine Rennradtour machen. Wie immer auf einem Freitag wird frühzeitig Feierabend gemacht und der Plan sagt, um 18 Uhr auf die Strecke zu gehen und meine Lieblingsstrecke (Horn und zurück) mit 60km zu fahren. Am Samstag soll es eine längere Tour geben (>100km) und am Sonntag schaue ich mal, was die Beine dazu sagen. Zumindest die 60km der absoluten Lieblingsstrecke sollten es wieder werden.

Ich muss mir definitiv wieder meine abendlichen Freiräume freischaufeln,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 13. Juni 2019 - 22:15:31
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 12 Juni 2019
GS308E
GS308E,

der neue Switch ist heute geliefert und unter einigen Krämpfen installiert worden: Es ist blöde, wenn die Plastiknase vom Kabel zur Verbindung ins interne 'RaBo'-Netzwerk abgebrochen und dadurch das Kabel aus der Fritz!Box herausgerutscht ist. Eine Verbindung mit leuchtenden LEDs will dann nicht klappen... Dann ist es blöde, wenn diese Option "Block Unknown Multicast Address" aktiviert wird, denn dadurch klappt das DHCPv6 nicht... Aber nach einer Stunde waren alle selbst verursachten Probleme beseitigt und der Switch rennt. Jetzt habe ich noch die Challenge, dass meine alten Probleme immer noch und wieder bestehen: Der Windows-PC zickt weiterhin, instabiles Netzwerk, Timeouts, kein TLS-Handshake usw. Jetzt habe ich bald keine Idee mehr. Ich bin mir auch nicht sicher, ob der alte Switch wirklich defekt ist... Oder war zu dem Zeitpunkt bereits das Kabel herausgerutscht?! Aber ich bin mir sicher, dass die LEDs zu dem Zeitpunkt noch blinkend waren. Egal, jetzt habe ich den neuen, managed Switch und kann spielen . Der alte wird aber aufgehoben und kommt in meine Bastelkiste.

Sport hat es nicht gegeben: Ich bin zwar (zu) früh aus dem Bett gefallen, aber die Zeitung war noch nicht im Briefkasten. Dadurch musste ich diese nach Feierabend lesen, der aber sehr spät war. Eine Fahrgemeinschaft hat Vorteile, u.a. halt Kosten und Kilometerleistung vom VW-Elch. Der Nachteil ist, dass man auf den oder die Kollegen zu warten hat. Wenn sich, wie leider heute, wegen produktiven Problemen (bzw. Problem kurz vor Release-Einspielung) deren Feierabend verzögert, sitze ich mit im Boot. Zudem wurde das Switch-Paket nicht bei uns, sondern vom gelben Riesen bei Nachbarn abgegeben. Das musste ich erst online herausfinden und das Paket abholen. Letztendlich war ich zudem schlicht müde. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Sofa hat extrem gelockt. Ich bin zurück aus dem Urlaubsmodus .

Die beiden Kabel mit den abgebrochenen Nasen werde ich bei Gelegenheit austauschen, das ist mir einfach zu instabil,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 12. Juni 2019 - 22:37:11
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 11 Juni 2019
Ginster-Sanddorn
Ginster-Sanddorn,

es ist amtlich!! Direkt am ersten Arbeitstag nach dem ersten Urlaub in 2019 habe ich die Zustimmung für den ersten Urlaub in 2020 bekommen. Wir sind die letzten beiden Maiwochen wiederum in Karlshagen auf Usedom, wir ziehen nur um von dem Sanddorn- in den Ginsterweg. Die "neue" Wohnung hat ein paar Vorteile (ebenerdig, größeres Grundstück, Preis), aber auch wenige Nachteile (spontan fallen mir die Waschmaschine und der etwas längere Weg nach Emma ein). Auf der anderen Seite wohnen wir dadurch in Peenemünde und müssen keine Kurtaxe bezahlen (sofern man den richtigen Strandabschnitt benutzt). Mitten im Urlaub werde ich die MSR 2020 fahren und mich 303km nächtlich vergnügen . Auf die Rügen-Runde in 2020 werde ich aber verzichten, man muss nicht zweimal den gleichen Fehler machen. Anscheinend bin ich nicht mehr in der Lage und dem Alter, um solche Anstrengungen innerhalb von einer Woche durchzuhalten . Ich freue mich aber schon jetzt, leider sind es noch 11 Monate.

Disziplin, Sport hat es gegeben: Obwohl das Wetter wider Erwarten für eine Radtour geeignet gewesen wäre (warm, ein paar Sonnenstrahlen, kein Regen), bin ich in den Folterkeller gegangen und auf mein Ergometer gestiegen. Es war ein richtig komisches Gefühl nach rund vier Wochen mal wieder auf dem Teil gesessen zu haben. Die Belastung ist doch eine andere, ich schwitze extrem mehr (na klar, es fehlt der Fahrtwind) und die hinteren Oberschenkel werden mehr belastet. Ich habe mich für 90 Minuten mit 170 Watt entschieden, nicht gleich übertreiben. Der Windows-PC zickt wieder herum, exakt das gleiche Verhalten wie die letzten Monate: Mehrfache Versuche eine Webseite aufzurufen, Abbrüche, Timeouts, TLS etc. Ich bin mir nicht sicher, ob der neue Switch etwas bringen wird. Vielleicht ist der alte auch gar nicht defekt?! Egal, das Gerät ist bestellt und wird am Donnerstag geliefert.

Ich schwelge jetzt in Gedanken an Karlshagen, die Fotos aus dem Urlaub werden in den kommenden Tagen folgen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 11. Juni 2019 - 22:10:21
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite       >>  


Blog für 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
 

Counter
Bis heute:
Hits:713971
Besuche:135065
(21. Jun : 01:15)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.5126 sek, 0.0998 davon für Abfragen