http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Dienstag 12 Oktober 2021
Katastrophen-GAU
Katastrophen-GAU,

nachdem ich mal erneut alleine zu Hause war (neben den ausgezogenen Kindern war auch die Frau des Hauses nach Kaarst ausgeflogen) und ich mich wiederum selbst versorgen musste (Soljanka von gestern auf dem Herd(!) aufwärmen, hoher Schwierigkeitsgrad! Dabei bin ich alleine nicht überlebensfähig), hatte ich nach Feierabend und obligatorischem Sofaschlaf hart mit mir gekämpft: Wieder Faulenzen? Oder gehst du in den Sportkeller?! Ausschlaggebend war, dass ich morgen kaum zum Sport kommen werde, weil der neue TV-Deckenhalter geliefert wird und montiert werden möchte. Also bin ich gegen 18:30 Uhr nach unten gegangen und habe mich brav mit gewisser Vorfreude auf das E60 gesetzt: Hmm, echt komisches Gefühl, merkwürdige Geräusche aus dem "Motorraum", der Tritt ist sehr unrund, irgendwas stimmt nicht! Dabei war das Ergometer am letzten Donnerstag noch voll funktionsfähig. Über die App von Kinomap wurde der Widerstand überhaupt nicht mehr reguliert, das gilt auch für den bordeigenen Computer vom E60. Man tritt angeblich mit 600-800(!) Watt (Tour de France fahre ich nicht ) und gefühlt ist es Leerlauf. Außerdem hat der Computer von Zeit zu Zeit keinen Strom, eine Art von Wackelkontakt.

Das Gerät ist aus meiner Sicht ein kompletter Totalschaden. Natürlich habe ich sofort den Support von Tunturi angeschrieben, aber das wird wieder viele Wochen dauern bis man reagiert. Es scheint ein massiver Schaden vorzuliegen: Die Kabel müssen beschädigt, der Controller ausgefallen und/oder in der zentralen Einheit etwas abgebrochen sein. Ich habe nur keine Ahnung warum?!? Seit Donnerstag habe ich nichts gemacht, außer das E60 wg. Teleskop-Arm einmal zu verschieben und den Computer auf zuklappen. Dabei habe ich vor wenigen Tagen noch gedacht: Nach der zweiten Reparatur funktioniert das E60 seit einem Jahr wie ein Uhrwerk. Jetzt das . Da ich ohne Ergometer wahnsinnig werde und Explosionsgefahr besteht (körperlich wie auch geistig ) musste ich sofort ein neues Ergometer bestellen. Von Tunturi kommt mir garantiert nichts mehr in unser Haus, meine Enttäuschung ist gewaltig... Am liebsten hätte ich ein H22 Pro von AsVIVA (positive Erfahrungen mit dem S17) bestellt, aber das ist erst in ~3 Wochen lieferbar. Da der Test Miweba Sports ME500 Ergometer sehr positiv ist und auch der Service gelobt wird, habe ich mir das Gerät bestellt. Lieferung müsste bis Freitag erfolgen, hoffe ich zumindest. Kompatibilität mit Kinomap soll auch vollumfänglich vorhanden sein.

Dagegen verblasst meine neue Erfahrung im Home-Office in der 1. Etage, davon berichte ich morgen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 12. Oktober 2021 - 22:09:15
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 11 Oktober 2021
Erkältungsanschlag
Erkältungsanschlag,

mein Körper mag mich nicht (mehr) . Was ist passiert?!? Man wird morgens wach mit dickem Kopf (mein üblicher Spruch: Wenn ich wenigstens gesoffen hätte, wüsste ich warum ), Husten, Niesen und die Lungen gefühlt voll mit Schleim... Das wurde auch nach dem dritten heißen Kaffee nicht besser und ich habe mich mühsam, sehr mühsam, durch den Arbeitstag gekämpft. Um ~16 Uhr habe ich erleichtert das Notebook in den Schlummermodus geschickt. Gerne hätte ich das auch für mich gemacht, aber zeitnah hat Amazon das Paket mit der TV-Halterung angeliefert. Also ging es in den Folterkeller: Die Halterung kann man nicht an der Fensterbank befestigen, die Kante ist zu schmal mit ca. 3cm. Wirklich schade, das wäre die optimale Lösung gewesen. Der nächste Versuch am direkt neben dem Ergometer stehenden Tisch: Hält perfekt, der Fernseher schwebt aber rund 30cm zu tief vor dem E60 und der Ergometer-Computer sowie die Armgriffe stören beim Blick auf das TV. Weitere Versuche verliefen ergebnislos und aktuell habe ich keine Lösung. Mist, verdammter.

Nach ungefähr 2 Stunden war ich mutlos und völlig durchgeschwitzt, prima, wenn man erkältet ist . Direkt nach dem Abendessen habe ich mich somit auf mein Sofa verzogen und 2 Stunden geschlafen. Ich bin völlig fertig. Momentan suche ich nach alternativen Lösungen für mein TV-Problem, aber ich finde keine. Der Linux-Server wird bei mir ja nachts in den Schlaf geschickt und wacht erst auf, wenn der erste definierte Computer angeschaltet wird. Meistens war das ok, aber seit die Kinder aus dem Haus sind halt nicht mehr. Es ist mir zu spät, wenn mein PC um 21 Uhr eingeschaltet wird. Somit habe ich in FHEM eben ein WOL-Device definiert und Alexa bekannt gemacht. Ab sofort kann ich der Dame sagen: "Alexa, schalte Server ein". Eine prima Lösung, die wunderbar zu meinem Home-Office passt. Die einfachere und automatische Lösung wäre gewesen: Das Skript für Wake-Up zu erweitern und das Firmen-Notebook zu den definierten Computern hinzuzufügen. Aber die Lösung mit Alexa finde ich smarter.

Hoffentlich geht es mir morgen besser. Ich kämpfe jetzt weiter mit Amazon,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 11. Oktober 2021 - 22:46:31
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 10 Oktober 2021
Bielefeld
Bielefeld,

es war eine wirklich blöde Idee nach sehr langer Zeit mal wieder in die größte ostwestfälische Stadt zu fahren! Warum?? 1. Der BI-Verkehr (blödes Kennzeichen ) ist unglaublich, auf einem Sonntagnachmittag gab es einen Stau von Oetker bis zum Jahnplatz 2. Heute fand der Hermannslauf statt. Und das Ziel war wo? Genau, in Bielefeld, überall standen Ordner herum 3. Ich hatte vergessen, wie hügelig die Stadt ist. Ich wollte flach treten, stattdessen bin ich über den Osning geradelt (und wurde mal wieder angehupt. Von einem Fahrer mit PB-Kennzeichen in BI!!! Sofort ausbürgern!!! ). Na gut, egal, ich habe die Tour überstanden und vom Wetter her war es angenehmer als gestern. Muss an dem lauen Westwind gelegen haben. Auf jeden Fall war ich nach exakt 100km in 3:58h wieder zu Hause. Ich habe erstmals eine Schwiele an der Hand! Unglaublich! Bis Sennestadt war die Strecke eigentlich ganz angenehm, ich bin über Hövelhof und Schloss Holte gefahren. Den Teilabschnitt könnte ich mir in Zukunft öfter vorstellen. Allerdings würde ich in Sennestadt abbiegen und in Richtung Verl sowie Gütersloh weiterfahren sowie über Kaunitz zurückkehren.

Ach ja, ich bin flexibel wieder nach dem Mittagessen losgefahren. Morgens ging das absolut nicht, viel zu kalt. Ich habe mir lieber 2 Filme auf Sky rein gezogen. In Summe waren es an diesem Wochenende ohne Fußball 5 Filme! Die Sky-Festplatte wird immer leerer. Was ich immer noch unglaublich finde: Im April und Mai konnte ich im Vergleich zu 2020 kaum Radtouren fahren. Entweder war das Wetter wirklich enorm schlecht oder ich zu sehr ein Weichei. Auf jeden Fall hatte ich Anfang Juni alle(!) Radziele für 2021 im Prinzip aufgegeben. Und jetzt? Das Jahr 2020 habe ich bei den Kilometern bereits übertroffen und mir fehlen nur noch 4 Radtouren bis zu meinem Jahresziel von 100. Das schaffe ich noch! Morgen wird der Teleskop-Arm für das Rad-TV geliefert. Hoffentlich bekomme ich den Arm wie geplant an der Fensterbank montiert. Ansonsten wird es ein Schuss in den Ofen. Ich kämpfe noch mit mir: Das Wetter könnte durchaus eine weitere Radtour zulassen. Fahre ich mit dem Rennrad oder gebe ich mich dem Android-TV mit dem Teleskop hin? Ich warte auf das reale Wetter.

Was auch unglaublich ist: Ich bin U19!!! Es sind keine 20 Tage mehr bis zum nächsten Urlaub. Ich freue mich extrem auf die 10 Tage in Ahlbeck, das wird toll!!! Das Wirtshaus Leo, Ausflüge nach Polen, lecker essen und einkaufen, mit dem Rad über die Insel fahren usw.,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 10. Oktober 2021 - 22:06:56
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 09 Oktober 2021
Goldener Oktober
Goldener Oktober,

zumindest was die Sonne angeht. Die Temperaturen dagegen sind einfach nur zu kalt, morgens knapp über dem Gefrierpunkt(!) und nachmittags waren es gerade mal kuschelige 15 Grad. Ich habe daher wieder meine ungeheure Flexibilität bewiesen, d.h. ich habe den Wochenendrhythmus umgestellt: Morgens habe ich zwei Filme auf Sky angeschaut (inkl. dem obligatorischen Whisky) und bin nach dem Mittagessen mit dem Rennrad auf die Piste gegangen. Die Radtour führte wie immer an einem Wochenende durch die Wiesen und Felder bis Lippstadt, von dort an der B55 entlang bis Wiedenbrück und über Verl/Kaunitz zurück nach Hause. In Summe waren es auf den Kopf 111km in ~4:15h. Erneut: Angesichts der Umstände eine akzeptable Zeit. Denn in der Sonne war es schön, aber wehe man hat keine abbekommen, dann wurde es schnell sehr kühl. Ich hatte zwei Radhosen angezogen, eine lange und darunter eine kurze, was ein Fehler war: Permanent hat am Hintern etwas gescheuert und ich habe mir wieder mal(!!!) nette Verletzungen zugezogen . Im Sitzen schmerzt es ein bisschen.

Morgen soll das Wetter analog zu heute werden, dann muss ich schlauer sein: Nur eine Radhose und zwar die lange! Ich weiß nur nicht, welche Strecke ich fahren soll. Auf die Egge mit den Anstiegen habe ich keine Lust, vielleicht fahre ich mal in Richtung Bielefeld. Ich habe übrigens das Jahr 2020 endlich gesteigert: Ich bin jetzt bereits ca. 160km mehr gefahren als im letzten Jahr! Und das mit weniger Touren. Nur bei den Höhenmetern werde ich 2020 nicht toppen können. Hoffentlich kommen noch weitere Radtouren hinzu, denn ab sofort habe ich ein neues Ziel: 1.000km mehr als in 2020! Die drei Bestellungen sind von Amazon auf die Reise geschickt worden. Der Teleskop-Arm wurde in der Nähe von Mailand!! abgesendet und ist bereits in Hannover. Langsam bekomme ich ein schlechtes Gewissen, was meinen ökologischen Fußabdruck angeht. Es ist irre, wie Amazon die Waren quer durch Europa versendet (und mit welcher Geschwindigkeit!). Das kleine Drama mit winsim.de ist noch nicht vorbei: Die neue SIM-Karte ist zwar beim Sohnemann Nr. 2 in der Leinestadt angekommen, die Aktivierung erfolgt aber erst mit der Portierung seiner Nummer am 14. Oktober. Das war halt nicht im Sinne des Erfinders, meine Anfrage beim Service läuft.

Ich will endlich wieder in den Folterkeller,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 09. Oktober 2021 - 22:11:08
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 08 Oktober 2021
Letzte Tour?
Letzte Tour?

War es die letzte ihrer Art in 2021, wird es weitere Touren geben? Man weiß es nicht, ab sofort bin ich halt noch mehr als sonst von der Unbeständigkeit des Herbstwetters abhängig. Morgen früh bleibt es bei der Vorhersage von schnuckeligen 3 Grad (immerhin im Plusbereich ), ob ich mich bei der Kälte überwinden kann, weiß ich nicht. Denn es war bereits vorhin gefühlt schweinekalt und es waren circa 13 Grad! Kommen wir zum Ablauf: Freitäglicher Feierabend pünktlich um 14:45 Uhr nach dem letzten Call (es waren rund 10 auf einem Freitag!), noch kurz die Arbeitszeit erfassen und ich bin nach oben gegangen. Ein wenig auf dem Sofa abhängen und ein Hierbas zum Einstieg in das Wochenende. Kurz vor 15:30 Uhr habe ich bei echt prächtigem Sonnenschein im Radsattel gesessen. Durch die Sonne war es gefühlt angenehm warm. Das hat aber leider immer mehr nachgelassen im Laufe der Zeit durch dunkle Wolken und leichten Ostwind. Gegen 18 Uhr habe ich mächtig gefroren und das bei meiner gefühlten Erkältung (dicker Kopf, Husten, Schnupfen etc.).

Gefahren bin ich einer meiner Lieblingsroute über Sennelager und Stukenbrock, am Furlbach entlang, weiter nach Kaunitz und über Espeln sowie Hövelhof zurück nach Hause. Kurz nach Hövelhof hatte ich eine Pause gemacht (halt meine Gauloises) und eine Message vom Fräulein Tochter gelesen: Ich habe kein Internet in meiner WG! Rund 15 Minuten habe ich versucht ihr zu helfen und die Kälte nahm beständig weiter zu... Am Ende waren es 74km in ca. 2:45h, angesichts der Umstände recht ok. Übrigens, die Lösung für das Internet: Man hat die Dose für das LAN-Kabel nicht als solche erkannt. Vielleicht sollte ich ihr mal schreiben: Verrate niemandem, dass du Informatik studierst! Jetzt sitze ich hier mit weiterhin dickem Kopf sowie mächtigem Rauschen auf dem linken Ohr, das ist wieder schlimmer geworden. Ich habe eine Lösung für mein Android-TV im Keller bestellt: Ein Teleskop-Arm, den ich an der Fensterbank befestigen will. Dazu eine Adapterplatte für Vesa 100 auf 200. Ich hoffe, das klappt alles, wie ich es mir in meinem kranken Kopf vorstelle! Ups, mir fällt gerade ein: Ich brauche noch eine Stromverlängerung.

Aber wozu hat man Amazon Prime ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 08. Oktober 2021 - 21:56:32
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 07 Oktober 2021
TV-Optimierung
TV-Optimierung,

irgendwie habe ich den Umstieg von der Freiluft- auf die Indoor-Saison echt gut geschafft. Ich bin voll im Flow, nach Feierabend geht es auf mein Sofa, ein Stündchen schlafen, Abendessen und ohne Murren verziehe ich mich in den Folterkeller. Morgen und am Samstag soll das Wetter derart gut werden, dass sogar Radtouren möglich sein könnten. Aber: Ich kämpfe mit mir, ob ich das wirklich mache oder in den Sportkeller gehen werde. Ein Grund könnte sein: Am Samstagmorgen soll es empfindliche +3 Grad warm, präziser kalt, werden. Auf dem Rennrad würden mir verschiedene Teile abfrieren . Optional könnte ich am Nachmittag fahren, aber das würde meinen geliebten Zeitplan durcheinander bringen. Abwarten. Im Keller habe ich mich zunächst mit dem neuen Android-TV beschäftigt: Den Odin-Browser installieren und das apk für Chromecast built-in aktualisieren. Und, was soll ich schreiben? Die Videos von Kinomap werden über Chromecast flüssig dargestellt . Man darf eine Tour nur nicht unterbrechen, ansonsten kommt alles durcheinander, vor allem die Videoanzeige findet kaum noch statt. Bis jetzt bin ich echt zufrieden mit der Investition von 239€ für das Android-TV.

Was ich noch brauche: Aktuell steht der Fernseher auf der Fensterbank und stört erheblich, z.B. können die Fenster nur umständlich geöffnet werden. Ich brauche also eine Deckenhalterung. Momentan forsche ich bei Amazon nach möglichen Angeboten, bin aber noch nicht fündig geworden. Eine Kellertour habe ich auf dem E60 auch gemacht, ich bin mein dänisches Teilstück von Feggesund nach Vorupør gefahren. Hat richtig Spaß gemacht, ich liege als einziger Fahrer locker auf Platz 1. Kommen wir zum Wochenende: Es gibt keine Pläne, vor allem will ich komplett abschalten und meinen Kopf frei bekommen. Leider geht das nicht durch Fußball, Länderspielpause. Seit heute sind alle Kinder ausgezogen, die Kleine studiert ab sofort in Bochum. Das Haus ist leer, was gut und auch schlecht ist. Ein Vorteil: Morgen früh werde ich mein Büro in die 1. Etage verlegen und die Sonne genießen. Außerdem sind Schreibtisch und Bürostuhl erheblich besser. Apropos besser, in der Firma habe ich eine neue Kombi aus Funk-Tastatur und Maus abgestaubt. Ich kämpfe noch mit den Geräten, zu ungewöhnlich.

Die SIM-Karte für Sohn Nr. 2 ist in den Versand gegangen. Ich verstehe die Politik von Drillisch nicht,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 07. Oktober 2021 - 22:08:10
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 06 Oktober 2021
Android-TV
Android-TV,

letzte Nacht hatte ich mich ein wenig mit dem Chromecast-Stick beschäftigt und hätte den fast für 29€ beim Märchenmarkt bestellt. Abgehalten hatte mich, ob es wirklich mit Kinomap funktionieren würde. In der morgendlichen Pause hatte ich genug und wollte den Stick mit meinem Geburtstagsgutschein bestellen: Ging nicht, weil man dazu einen Mindestbestellwert von 50€ braucht. Hmm, was könnte ich noch bestellen?! Mir fiel nichts ein. Dann kam der Gedanke auf: Wenn schon ein Versuch mit Chromecast, warum mit Stick und nicht mit einem Android-TV?!? Hmm, die Eigenmarke OK von Mediamarkt basiert auf Android-TV, hmm, die haben einen 32"-TV für 249€ im Programm (und einen 43" für 269€, aber das wäre echt überdimensioniert für den Folterkeller). Kurzentschlossen habe ich einfach bestellt und das Gerät nach Feierabend im Südring abgeholt. Ging schnell. Vorher bin ich noch zur Tankstelle gefahren, Reichweite noch 5km . Passt! Ich habe noch nie so viel für eine Tankfüllung bezahlt wie jetzt: 83,40€ für knapp 59 Liter (ja, mein Elch war furztrocken), dazu noch 11l AdBlue, mal schnell 90€ im Elch-Schornstein.

Aber was will machen, das Auto muss rollen. Aber mit der Tankfüllung müssen wir in 3 Wochen nach Usedom und zurück kommen! Zurück zum OK-TV, back aus dem Märchenwald war ich um 17 Uhr und, oh Wunder, ich war überhaupt nicht müde . Die Inbetriebnahme ging sehr schnell vonstatten und es gab gar ein Update vom TV-OS. Die Bedienung ist flüssig und gut, m.E. sehr intuitiv. Die Spiegelung von Kinomap hat zudem auf Anhieb geklappt. Das iPad fungiert als eine Art Fernbedienung und die Videoausgabe erfolgt auf dem TV. So weit, so gut, ABER: Die Videos sind extrem ruckelig und es gibt permanent die Sanduhr, weil nachgeladen wird. Zudem sind Strecke und Video nicht synchron, im Ziel war ich auf dem Video ca. 15km vor dem Ziel... Das liegt aber nicht am WLAN vom TV, ich habe auch ein Netzwerk-Kabel ausprobiert. Vermutung: Entweder ist die Kombi aus iPad sowie Android-TV nicht optimal oder es liegt am Browser vom TV. Morgen werde ich 2 Sachen ausprobieren: Die Kommandozentrale wird mein LG-Smartphone sein und ich werde versuchen, den Chrome als Browser zu installieren. Endlich ein neues Projekt für meinen IT-Zoo!

Der neue Handyvertrag für Sohn Nr. 2 entwickelt sich zu einem kleinen Drama: Man kann nicht von sim.de zu sim.de wechseln. Also habe ich einen Vertrag bei winsim.de abgeschlossen. Ist zwar ebenso eine Tochter von Drillisch, der Wechsel soll aber funktionieren. Morgen bin ich schlauer. Die Provider in Deutscheinland echt ein Drama,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 06. Oktober 2021 - 22:00:21
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 05 Oktober 2021
Dieselabenteuer
Dieselabenteuer,

das letzte seiner Art für wahre Männer, also mich . Mitunter suche ich einen gewissen Nervenkitzel, der objektiv gesehen nicht sein muss. Was ist geschehen? Ich hatte keine Lust zu tanken, weder in Paderborn noch in Blomberg, andererseits aber nur noch Diesel für ~90km im Tank. Meinte auf jeden Fall mein VW-Elch und der ist sehr genau! Blomberg sind aber exakt 80km hin und zurück... Ich habe es einfach gewagt und bin sowohl nach Blomberg wie auch zurück nach Paderborn gefahren. Jetzt meint die Reichweitenanzeige: Reicht noch für 10km. Passt doch! Aber man kommt schon ein wenig ins Schwitzen: Vom Blomberg geht es fast nur bergauf bis zur Egge. Beim Einstieg in den letzten Anstieg (die gefürchteten Egge-Höhen ) meinte der Elch trocken: Noch 20km Reichweite. Es waren aber noch etwas über 20km... Zum Glück rollt man ab da nur noch bis Paderborn . Ein Grund warum ich nicht tanken wollte: Ich muss auch AdBlue einfüllen und dazu hatte ich wirklich keinen Bock. Außerdem kostet der Liter Diesel (nein, nicht Super!!!) im Moment über 1,40€, das macht keinen Spaß.

In Blomberg war es ganz nett, ich würde lügen, wenn ich behaupten würde es hätte kaum Spaß gemacht. Ich habe teilweise Kollegen getroffen, die ich sehr lange nicht gesehen oder virtuell gesprochen habe. Allerdings reicht es jetzt wiederum und hoffentlich brauche ich in 2021 nicht mehr nach Lippe zu fahren. Zumindest nicht mit dem Auto, Rad wäre ok. Nach Rückkehr (erst um 17:20 Uhr) habe ich zügig die Zeitung zu Ende gelesen und wollte die Augen nur für wenige Minuten schließen. Eine Stunde später bin ich mit einem "Scheiße" wach geworden. Abendessen und dann?!? Gegen 19:30 Uhr doch noch in den Folterkeller? Ich habe kurz erneut auf dem Sofa gelegen und bin dann aufgestanden: Ach Mist, ab nach unten. Ich bin die Strecke von Vorupør nach Feggesund gefahren, eine tolle Tour, wenn nur das Wetter besser gewesen wäre. Sehr viele Wolken, dunkel. Erschreckend: Auf dem S17 habe ich 1:36h benötigt, im realen Leben waren es 1:53h. Meine Güte, was war ich in Dänemark in guter Form... Mitunter passieren mir auch Fehltritte: Sohn Nr. 2 meldet sich, meine SIM-Karte geht nicht mehr. Ich sitze frühmorgens auf der Terrasse, eine Gauloises rauchen und denke mir: Shit, du hast den Vertrag gekündigt.

Schnell abchecken: Stimmt, zum 4. Oktober. Ich habe vorhin schnell einen neuen Vertrag abgeschlossen und hoffe er bekommt die neue SIM bis Donnerstag. Irgendwie bin ich in dem Alter, wo man sich Notizen machen sollte ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 05. Oktober 2021 - 22:15:40
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 04 Oktober 2021
Spinning Dänemark
Spinning Dänemark,

es war ein komischer, es war ein schrecklicher Tag. Auf der einen Seite der Tag 1 nach dem SAP-Rollout in zwei weiteren Ländern, auf der anderen Seite viele Meetings von morgens bis abends. Das war allerdings leider kontraproduktiv für ein Problem nach dem Rollout. Na gut, dann mache ich die letzten Korrekturen halt morgen früh. Apropos morgen früh, gegen 6:45 Uhr sitze ich im VW-Elch und fahre gen Blomberg, was freue ich mich... Und alles nur für einen!! Termin um 10:30 Uhr für 90 Minuten. Gut, den Sinn habe ich verstanden, wir müssen zu dritt interaktiv etwas erarbeiten, was online immer noch schwieriger ist. Auf jeden Fall war der Feierabend erst um 17 Uhr, kurz auf dem Sofa einnicken und gegen 17:30 Uhr hat ein geschätzter Ex-Kollege angerufen, ein netter Plausch. Nach dem Abendessen ging es in den Folterkeller, das Spinning Bike S17 wollte bewegt werden. An dem 24er-Monitor habe ich Overscan eingestellt, so dass die schwarzen Balken des iPads kleiner geworden sind. Optimal ist die Lösung aber immer noch nicht.

Auf jeden Fall habe ich das S17 auf Schwierigkeitsstufe 12 eingestellt und konnte die mühelos über fast zwei Stunden treten. Ich bin stolz auf mich, die vielen Vitus-Radtouren haben eine klare Verbesserung gebracht!! Gefahren bin ich meine 2. dänische Radtour von Vorupør über Thisted und Hanstholm bis nach Klitmøller. Ist auch ein schönes Video geworden und hat viel Spaß gemacht. Zum Abschluss bin ich eine kurze 5km-Strecke in der Nähe von Randers mit 206 Watt im Durchschnitt gefahren, was auf dem Spinning Bike echt viel ist. Der Lohn ist zwei Mal Platz 1 . Morgen werde ich leider erst wieder nach ~17 Uhr zu Hause sein, ich hoffe ich kann danach noch ein wenig im Sportkeller in die Pedale treten. Falls ja, werde ich wieder das Spinning Bike einsetzen. Ich habe Blut geleckt, das schöne und auch schreckliche an dem S17: Man tritt permanent mit der gleichen, hohen Belastung, es wird gar nichts reguliert und man kann sich z.B. bergab nicht ausruhen. Es ist unglaublich, wo überall am Körper Schweiß austreten kann .

Ich bin froh, wenn ich ab Mittwoch wieder in meinem Keller-Home-Office sitzen werde,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 04. Oktober 2021 - 22:11:16
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 03 Oktober 2021
Job-Folter-Betrieb
Job-Folter-Betrieb,

die Verknüpfung von Beruf mit Folter dürfte auch so einige Besucher anlocken . Aber in meinem Fall geht es darum, dass ich wie gestern einen Mischbetrieb gemacht habe. Zunächst ging es nach relativ spätem Aufstehen (7 Uhr!!) in den Folterkeller, das iPad am Monitor in Betrieb nehmen und die erste Trainingseinheit durchziehen. Kommen wir zunächst zum iPad und dem neuen HDMI-Adapter: Das hat auf Anhieb funktioniert, 24er-Monitor auf der Fensterbank aufstellen mit direktem Sichtkontakt und das neue Kabel im Monitor sowie im iPad einstecken. Herausforderung Nr. 1: Der Adapter benötigt zwingend eine eigene Stromversorgung, das USB-Kabel ist aber nur rund 1m lang. Das habe ich mit einer Powerbank gelöst. Das zweite Problem ist noch ungelöst: Das Bild auf dem Monitor wird mit der nativen Auslösung dargestellt, d.h. kein Full-HD und traurige schwarze Balken links sowie rechts. Diese beiden Themen muss ich für einen Dauerbetrieb noch lösen. Denn: Es macht schon Spaß, wenn man die Radtouren in 24" fahren kann. Man sieht viel mehr und vor allem ist das Bild auf Augenhöhe. Aber vor allem die Balken stören und stehen einem TV-Betrieb im Wege.

Kommen wir zu den drei Radtouren: Ich bin erneut zwei meiner dänischen Radtouren gefahren, zunächst von Svankær nach Lindholm und anschließend die lange Strecke bis zur Oddesundbroen. Vor allem die letzte Tour hat echt viel Spaß gemacht, ein tolles Video. Zunächst war ich knapp auf Platz 1, aber kurze Zeit nach mir ist jemand schneller gefahren . Abgeschlossen wurde mein dänischer Tag mit einer Strecke im Südosten von Aalborg. Hat der Radlollege gut gemacht, wunderschöne 24km. In Summe waren es heute ~112km in 2:55h. Dazwischen und danach habe ich mich in Summe für ca. eine Stunde in die diversen Rollout-Calls eingewählt, verlief aber alles ruhig in meinem Datenbereich. Auf Sky gab es noch einen guten Streifen: "Free Guy". Purer Spaß, keinerlei Tiefgang, aber technisch sehr gut gemacht. Die 2 Stunden habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Irgendwie gut war auch "Der göttliche Andere", das mag vor allem an der hübschen Hauptdarstellerin gelegen haben .

Ich forsche jetzt weiter an iPad mit HDMI,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 03. Oktober 2021 - 22:09:33
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite   <<        >>  


Blog für 2021
MoDiMiDoFrSaSo
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
 

Counter
Bis heute:
Hits:758791
Besuche:154507
(23. Okt : 09:16)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.4605 sek, 0.1921 davon für Abfragen