http://www.meret-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 1
Diese sind: Ralf


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Montag 13 Mai 2024
Radhoffnungen
Radhoffnungen,

eine Entlüftung der Bremsstränge vom Litening ist meine große Hoffnung und Vermutung zur Behebung des Problems. Ich habe mir einige Videos zu dem Thema auf YouTube angeschaut und bin zu dem Entschluss gekommen: Das traust du dir selber zu, schlimmer als ohne Bremskraft kann es eh nicht werden . Somit hatte ich letzte Nacht noch ein Entlüftungskit von Shimano bestellt zu einem höheren Preis als gewollt. Zudem ist noch ein Liter Hydrauliköl von Shimano in den Warenkorb gewandert, ohne geht schlecht. Meine Erwartung war: Das Paket geht heute in den Versand und ich halte es morgen in den Händen, so dass ich abends einen Versuch gewagt hätte. Wäre der schiefgelaufen (unmöglich bei mir ), wäre ich sofort Mittwochmorgen mit großen Augen in die Cube-Werkstatt gefahren: Bitte bitte bis Freitagabend heile machen. Ich habe aber keine Versandmail bekommen, so dass ich morgen nichts erhalten werde. Ich werde daher morgen in die Werkstatt fahren und die Reparatur beauftragen. Alles andere wäre angesichts der Zeitrestriktion mit Urlaub zu riskant. Nie war ein Litening so nötig wie jetzt.

Da ein Leben ohne Radtour auch nicht möglich ist, habe ich tagsüber in den Pausen das Canyon Speedmax für die Saison 2024 fertiggemacht: Grob reinigen, die Kette etwas intensiver, die Kette ölen und beide Reifen aufpumpen. Das allerletzte Meeting ging leider bis 17 Uhr. es ging erst spät auf die Strecke. Gefahren bin ich meine mittlere Lieblingsstrecke (Sande, Kaunitz, Senne usw.). Ich bin immer wieder überrascht, wie schnell man mit einem Triathlon-Rad fahren kann. Auf gerader, flacher Strecke (in den Feldern zwischen Sennelager und Sande z.B.) kommt man locker auf knapp 40km/h und merkt es noch nicht einmal, weder den Speed an sich noch eine übermäßige Anstrengung. Flach auf den Tri-Lenker gelegt tritt man einfach und fährt. Dass es doch Körner kostet, merke ich immer nach rund 50km. Dann machen langsam die Beine zu (werden andere Muskeln beansprucht?) und ich muss zusehen, nach Hause zu kommen. Daher war ich nach 71km in ~2:28h wohlig platt. Ausblick: Das Wetter bleibt sommerlich, ergo muss es eine weitere Rennradtour geben. Meine Hoffnung (Wort des Tages ) ist, dass die Entlüftung in der Werkstatt sofort gemacht wird (15min Aufwand circa) und ich das Litening direkt wieder mitnehmen kann.

Ansonsten fahre ich erneut mit dem Canyon,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 13. Mai 2024 - 22:31:27
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 12 Mai 2024
Mittleres Desaster
Mittleres Desaster,

morgens gegen 8 Uhr war es mir natürlich zu kühl, ich brauche Wärme. Wäre ich mal besser gefahren, aber der Reihe nach. Ich habe zunächst einen Film auf Sky geschaut, einen französischen von und mit dem tollen Dany Boom: Voll ins Leben. Ich liebe Filme aus unserem Nachbarland und der ist auch super, ich habe mich prächtig unterhalten gefühlt. Um 10 Uhr war es endlich wärmer und ich bin mit der Wartung des Litening auf der Terrasse angefangen. Ein Fehler, ein großer! Zunächst habe ich natürlich in der prallen Sonne mächtig geschwitzt, alles nass, besser als Sport . Zum anderen hat es ewig lange gedauert, erst kurz nach 15 Uhr war ich fertig. Das aber nicht wie geplant mit einem 100% funktionierenden Litening. Es gab zu viele Gründe. Die Reinigung war aufwendig inkl. der Ritzel. Dann hatte ich Probleme beim Hinterrad mit dem neuen Reifen: Vor dem Mittagessen aufgezogen, beim Essen gedacht "falsche Laufrichtung montiert" und nach dem Essen wieder demontiert sowie in andere Richtung aufgezogen. Beim Einbau fiel mir dann auf: Super, das erste Mal war schon richtig, jetzt ist die Richtung falsch. Danach ging mein Drama los: Ich habe den Reifen nicht mehr vom Laufrad bekommen, wie betoniert!

Es hat 45(!) Minuten mit sehr großer Kraftanstrengung am Ende gedauert (plus kaputte Hände), bis ich den Conti-Reifen wieder runter hatte. Bei der dritten Montage habe ich es (wieder) richtig gemacht. Danach noch die Kette ausgetauscht und ich dachte, ich wäre fertig. Alles zur Probe testen: Vorne keine Bremskraft mehr, gar keine, hinten nur noch zu 50%. So kann man nicht fahren, also habe ich mich sehr lange ohne Erfolg mit den Bremsen beschäftigt. Am Ende habe ich aufgegeben und eine kleinere Ausfahrt gemacht, zugegeben mit einem gewissen Risiko bzgl. der Bremsen. Ich konnte aber immer rechtzeitig stoppen. Gefahren bin ich vom Diebesweg bis Sennelager, an der Senne vorbei bis Staumühle und durch die Senne zurück. Es waren daher doch noch 37km in 1:23h, Leistung egal. Aber wie geht es weiter? Ich werde das Speedmax auf Vordermann bringen und in den nächsten 2-3 Tagen damit fahren. Mit dem Litening kann ich unmöglich auf Usedom fahren und keinesfalls die MSR300 bestreiten. Ich vermute, es ist Luft in die Bremsleitungen gekommen (weil ich die Bremsbeläge mit dem Rennrad auf dem Kopf getauscht habe??). Somit wäre entlüften die erste Maßnahme. Das notwendige Kit von Shimano ist aber nicht lieferbar, außerdem habe ich das noch nie gemacht. Abhilfe: Daher werde ich am Dienstag zur Cube-Werkstatt fahren und auf Hilfe hoffen.

Das Wetter war genial und wir haben einen neuen Tagesrekord, zumindest in 2024: 37,9kWh!! In den letzten 5 Tagen waren es 160kWh, prächtig, wenigstens eine Erfolgsmeldung ,
Ralf

PS: Morgen werden mir alle möglichen und unmöglichen Körperpartien wehtun...
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 12. Mai 2024 - 22:51:30
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 11 Mai 2024
Lautstarke Langstrecke
Lautstarke Langstrecke,

früh am Morgen (Abflug aus dem Bett auf einem Samstag mal wieder um 6 Uhr) war es mir deutlich zu kalt... Nachdem die Frau des Hauses endlich dasselbige in Richtung Rheinland verlassen hatte , habe ich sofort Sky angeschaltet und mir einen Film gegeben: Past lives. Ein ruhiger, überaus schöner Film, ansehen! Gegen 10 Uhr wurde die Nachbarschaft aktiv, u.a. wurden Fliesen abgeschlagen (oder so). Mir wurde es zu laut und trotz des Risikos, unterwegs nicht abgeholt werden zu können, bin ich auf große Fahrt gestartet. In der linken Radtrikottasche hatte ich mein Notfallkit dabei: Pumpe, Ersatzschlauch, Werkzeug. Mittlerweile war es auch wärmer, wunderbar. Es ging über Anreppen nach Lippstadt, hoch nach Wiedenbrück und über Kaunitz sowie Hövelriege durch die Senne zurück nach Hause. Nach 118km in ~4:17h mit durchschnittlicher Leistung stand ich happy auf unserer Terrasse, zunächst einmal eine Gauloises durchziehen . Das Litening ist zum Glück nicht ausgefallen, kein Defekt trotz der ausgelutschten Reifen . Unterwegs wurde es richtig warm, ich habe enorm geschwitzt. Zum Glück hatte ich zwei Trinkflaschen dabei.

Zuhause gab es kein Halten mehr, Sofaschlaf! Körperlich gehe ich auf dem Zahnfleisch, das war die 11. Tour in den letzten 12 Tagen. Ich brauchte nötige Erholung. Ich bin vollständig in der Freiluftsaison angekommen und stehe kurz vor 1.000km in 2024! Morgen wird die erste Marke fallen. Da ich um 20 Uhr noch Ruhe hatte, habe ich den PC angeschaltet und endlich! die Steuererklärung 2023 finalisiert sowie online abgegeben. Wir bekommen vor allem aufgrund der PV-Anlage eine ordentliche Erstattung. Bis zum Urlaub muss ich somit nur noch die Wartung vom Litening durchführen: Gründliche Reinigung, neue Reifen, neue Bremsbeläge und neue Kette. Hoffentlich schaffe ich das morgen nach der Tour. Mir schweben leichte 70km am Morgen vor, danach Rouladen essen, Film auf Sky und ab 15 Uhr fange ich mit dem Litening an. Hört sich nach einem guten Plan an. Ich habe mir übrigens so ein Kabel bestellt, um ein Firmware-Upgrade der Shimano-Schalthebel machen zu können. Außerdem ist vorhin die neue Halterung von Amazon geliefert worden. Die will ich morgen auch montieren, damit ich endlich an die 2 Tasten vom Edge 1040 komme. Von der Varia RTL515 bin ich weiterhin begeistert, aber die Akkulaufzeit ist mit circa 7 Stunden recht gering. Nach 3 Stunden Fahrtzeit hatte ich kein Radar mehr. Aber vor jeder Fahrt das Gerät aufzuladen, habe ich auch keine Lust.

ESC läuft im Rücken mit Dolby-Digital, Spanien hat mir gefallen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 11. Mai 2024 - 22:36:47
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 10 Mai 2024
Spagate
Spagate,

wie erwartet war es am Brückentag ein lockerer Arbeitstag im Home-Office. Auch wenn ich nicht ganz "alleine" war, denn ein Kollege hat mich kurz nach 10 Uhr angerufen: Er fährt morgen nach Karlshagen! Das hat mich schon ziemlich überrascht, auch wenn wir uns vor Tagen bereits über Usedom ausgetauscht hatten. Aber dass er das wirklich macht, hätte ich nicht gedacht. Auf jeden Fall habe ich ihm einige Tipps gegeben: Restaurants, ÜBB, Radverleih, was kann man machen etc. Ich denke, er hat in den nächsten 5 Tagen genug zu tun . Er wird also zurückkehren bevor ich auf die Insel einfalle. Ein bisschen neidisch bin ich natürlich, aber andererseits: In genau einer Woche nur noch steht der VW-Elch gepackt vor der Tür und wartet auf die Abfahrt, wenige Stunden später geht es auf Fahrt zur besten Insel der Welt. Die paar Tage werde ich schon überstehen. Außerdem: Wenn sein Urlaub bereits vorbei ist, fangen meine 2(!) Wochen gerade erst an. The empire strikes back . Ich falle aktuell in mein altes Muster, das heißt: Um 7 Uhr im Home-Office beginnen, um um 16 Uhr in den Feierabend zu gehen. Denn natürlich wollte ich eine Radtour fahren.

Dabei hatte ich allerdings einen Spagat vor mir: Auf der einen Seite musste die körperliche Anstrengung mit Rennrad sein, auf der anderen Seite wollte ich unbedingt möglichst viel vom SCP-Heimspiel gegen den HSV sehen. Kurz nach 16 Uhr habe ich im Sattel gesessen, um nach 71km in 2:33h wieder vor die Tür zu rollen. Somit habe ich nur 20 Minuten vom Spiel verpasst, leider aber auch das einzige Tor des Tages. Das hat aber gereicht, um verdient den HSV mit einer Niederlage nach Hause zu schicken. Was mir am allerbesten gefällt, ich habe eine leichte Hasskappe gegen die Hamburger: Dadurch kann der HSV nicht mehr aufsteigen und verbleibt ein weiteres Jahr in der 2. Liga. Zur Strecke: Sande, Ostenland, Kaunitz, Hövelriege, Senne, nach Hause. Eine meiner kurzen Lieblingsstrecken. Kurz nach Sande musste ich durch ein Splitterfeld mit feinem Glas fahren, ich habe sofort angehalten und beide Reifen auf eingedrungene Splitter geprüft. Nichts passiert zum Glück, aber dabei habe ich leider gesehen, dass beim hinteren Reifen auf einer Fläche von ca. 1cm im Durchschnitt das Gummi komplett abgefahren ist und ich auf der Armierung fahre, riskant.

Damit bin ich beim zweiten Spagat: Die beiden Jungens sind in Dresden unterwegs und die Frau des Hauses fährt ins Rheinland, ergo kann mich im Fall der Fälle niemand abholen. Auf der anderen Seite will ich mit dem Litening unbedingt eine lange Ausfahrt unternehmen. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als wie auf Eiern zu fahren und mich recht nahe zu öffentlichen Verkehrsmitteln aufzuhalten. Außerdem muss ich mein Notfallkit (Schlauch, Pumpe, Visa und Werkzeug) mitnehmen. Aber fahren werde ich definitiv auch ohne Austausch der Reifen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 10. Mai 2024 - 21:55:12
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 09 Mai 2024
Stamina
Stamina,

Garmin bietet bei dem Edge 1040 zwei neue Funktionen an: Stamina, d.h. wie viele Reserven man bei dem aktuellen Anstrengungsgrad noch hat. Power Guide ist eine durch den Computer geführte Tour, um eine geplante Strecke zu bewältigen. Ich überlege, ob ich das bei der MSR300 einsetzen sollte?? Meine Reserven lagen heute übrigens zu Beginn bei 97% und am Ende bei 53%. Wie, wie kann das gemessen werden, wenn der Edge 1040 für das Litening zu groß ist?!? Am frühen Morgen habe ich mir das Litening geschnappt, die 2 Schrauben gelockert und die Halterung maximal nach vorne gezogen. Die ca. 5mm haben gereicht, um den Radcomputer in der Halter einzurasten. Den neuen Halter brauche ich trotzdem, weil zwischen den unteren Edge-Tasten und dem Lenker ein Spalt von vielleicht 2mm ist. Ergo kann ich diese Tasten nicht benutzen, ist blöde. Aber für die heutige Fahrt war das togal. Der Edge 1040 ist einfach geil, eine große Verbesserung zum Edge 530. Die Bedienung mit Touch ist absolut flüssig, man gewöhnt sich schnell daran.

Außerdem kommt die Varia RTL515 noch besser zum Einsatz, denn bei der Fahrt wird ganz rechts eine blaue Säule angezeigt, auf der die hinten erkannten Fahrzeuge als kleine sowie sich bewegende Kreise dargestellt werden. Und zwar pro Fahrzeug ein Kreis, so dass das Radar auch bei einer stärker befahrenen Straße sehr hilfreich ist. Ich bin begeistert von den beiden Geräten! Klar, ganz billig war die Anschaffung nicht, aber wer, wenn nicht ich, soll sich das leisten können? Zur Radtour: Morgens war es mir zu kalt, kühle 6 Grad. Im Laufe des Tages mit 20 Grad würde es viel mehr Spaß machen. Gedacht, getan, Sky wurde gestartet und ein Film geschaut. Nach dem leckeren Spargel musste ich einen Sofaschlaf einlegen, so dass ich erst nach 15:30 Uhr losgefahren bin. Es ging durch die Senne bis Staumühle, weiter an der Senne vorbei bis Augustdorf, um anschließend über Kaunitz bis Neuenkirchen und zurück auf altbekannten Wegen zu fahren. Eigentlich wollte ich nur 80km rollen, aber es sind 92km in 3:20h geworden. Leistung war auch in Ordnung. Ausblick: Das tolle Wetter soll anhalten, so dass ich nach zeitigem Feierabend wieder auf den Straßen fahre. Mein Arbeitstag im Home-Office wird locker werden, gefühlt bin ich der einzige, der am Brückentag arbeitet. Der Rest hat frei.

Bayer gegen Roma ist spannender als gedacht, aktuell führen die Römer dank eines Elfmeters. Noch ein Tor für Rom und es steht Unentschieden nach 2 Spielen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 09. Mai 2024 - 22:15:53
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 08 Mai 2024
Houston 1040
Houston 1040,

voller Vorfreude habe ich von UPS um 12:43 Uhr das italienische Paket in Empfang genommen. Parallel zu einem Meeting habe ich das Unboxing vorgenommen, das Edge 1040 ist groß, die Varia RTL515 auch (im Vergleich zu der Sigma-Rückleuchte). Zudem lag allerlei Zubehör in den Kartons (verschiedene Adapter, viele Gummis und Unterstützung von verschiedenen Radstützen). Das Touchdisplay vom Edge 1040 reagiert hervorragend und man bekommt im Prinzip die gleichen Dashboards wie in der App angeboten. Die Kopplung mit der App sowie von Edge 1040 und Varia 515 hat sofort funktioniert. Das 1040 scheint zwei Klassen besser zu sein als das 530. Was auch toll von Garmin ist: Es wurden sämtliche Widgets sowie gekoppelten Sensoren vom Edge 530 auf den 1040 übernommen, ich musste nichts erneut konfigurieren oder koppeln!!! Die Varia habe ich danach sofort am Litening montiert, mit dem richtigen Adapter hat das gut funktioniert und es passt hervorragend. Danach wollte ich das Edge 1040 am Cube-Lenkradhalter einrasten und: Houston, ich habe ein Problem!! Das 1040 ist zu groß für die Halterung, der Radcomputer stößt an das Aero-Lenkrad und lässt sich nicht einrasten, ergo nicht zu benutzen.

Was tun, denn schließlich war ich mitten im Feierabend und wollte meine Radtour fahren?! Ich habe die Varia schnell mit dem "alten" Edge 530 gekoppelt und bin auf die Pisten gegangen. Somit kommen wir zu meinem Erfahrungsbericht zur Rückleuchte 515: Das Gerät ist echt nützlich. Wenn man sich daran gewöhnt hat, dass kommende Fahrzeuge visualisiert werden, ist es toll. Mitunter bin ich in alte Verhaltensmuster gefallen, aber nach so vielen Jahren ist das kein Wunder. Wobei man das differenzieren muss: Ist die Straße stark gefahren wie z.B. die Detmolder Straße, dann ist der Nutzen eher nicht vorhanden. Es piept permanent und man sieht nur noch grüne, gelbe, rote Farben auf dem Radcomputer. Auf wenig befahrenen Straßen ist es grandios. Man bekommt ein Fahrzeug im Radrücken gemeldet, bevor man z.B. das Auto hören kann! Ich bin mehrfach ohne Rückblick gefahren und das funktioniert einwandfrei. Nach der Rückkehr war auch die Amazon-Lieferung im Haus, Schutzhülle und Glas für das Edge 1040 sind gut. Somit habe ich noch das Problem mit der Halterung: Ich habe bei Amazon eine neue bestellt, die ca. 2cm länger sein soll. Das sollte reichen, Lieferung erfolgt am Samstag. Somit muss ich morgen noch mal mit dem Edge 530 fahren.

Was war meine Strecke: Durch die Senne über Staumühle und weiter durch die Felder bis nach Kaunitz, mit Rückenwind bis Neuenkirchen und anschließend über Espeln, Ostenland, Sande nach Hause. Das Wetter war nahezu perfekt, viel Sonne, leichter Wind nur, aber etwas zu kühl. Das soll sich in den nächsten Tagen wohl ändern, es wird wärmer,
Ralf

PS: Real gegen Bayern aktuell 1:1, Mist, nein annulliert, weiter 0:1!! Der BVB war grandios gestern, Endspiel!
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 08. Mai 2024 - 22:40:22
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 07 Mai 2024
Fußball-Spannung
Fußball-Spannung,

gestern habe ich Quatsch geschrieben, man kommt bei den TV-Rechten auch durcheinander . Auf Prime läuft gerade das BVB-Spiel in Paris, Bayern in Madrid kann ich nicht sehen. Es schaut gut aus für den BVB, soeben ist man mit 0:1 in Führung gegangen. Zieht in das Finale ein! Home-Office im eigenen Büro war gut, morgen bleibe ich auch zuhause. Zum einen muss ich das UPS-Paket in Empfang nehmen, zum anderen habe ich 6!! Stunden Onlinemeetings. Das kann ich mir auch in der eigenen 1. Etage geben. Bei der Radtour habe ich nicht gezweifelt, obwohl das Wetter überaus ähnlich wie gestern war: Viele dunkle Wolken, aber laut Wetterfröschen sollte es nicht regnen. Außerdem gab es nur leichten Wind aus Nordost, ich habe mir einfach meine 7 Sachen geschnappt und bin losgefahren. Es ist meine mittlere Lieblingsstrecke geworden, also über Sande bis nach Kaunitz, zurück über den Furlbach und Staumühle. Das letzte Stück ging durch die Senne, ich liebe den Abschnitt. Am Ende waren es 71km in 2:32h, die Leistung hat auch gestimmt. Ich bin zufrieden mit mir.

Einige Anmerkungen: Es war wohl die letzte Fahrt mit dem Edge 530, über 2 Jahre hat mir der Radcomputer gute Dienste geleistet. Zum anderen bin ich bei Intervals.icu weiterhin im roten Bereich. Das wird sich in den nächsten Tagen hoffentlich auch nicht ändern. Mittags waren die beiden Techniker für die Waschmaschine vor Ort, nach ~10 Minuten waren sie wieder verschwunden. Des Rätsels schnelle Lösung: Es war tatsächlich einer der Ablaufschläuche verstopft. Wir hatten 2 Schläuche in Reihe, weil gut 1,5m nach oben überbrückt werden müssen (die Maschine steht im Keller). Der obere Schlauch hatte 19 Jahre auf dem Buckel und stammte noch von der 1. Waschmaschine. In den vielen Jahren hatte sich viel eklig stinkender Mist angesammelt. Das witzige: Der Schlauch war gar nicht notwendig, denn der Originalschlauch der Waschmaschine ist lang genug. Hätte man das bei der Montage nicht gleich machen können?!? Hätte uns den heutigen Einsatz erspart. Positiv sehen: Wir sind mit 59,50€ dennoch glimpflich davon gekommen. Vor meinem geistigen Auge waren gestern bereits viele 100€ verschwunden. Wie immer gilt: Mund abputzen und weitermachen.

Ich bin heiß wie Frittenfett auf die morgige Lieferung,
Ralf

PS: In den letzten 4 Tagen ist mir vorne die Kette dreimal abgesprungen, es wird Zeit für den Austausch...
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 07. Mai 2024 - 22:24:07
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 06 Mai 2024
In 48h über den Brenner
In 48h über den Brenner,

zunächst eine Klarstellung: Gestern schreibe ich von 2 US-Firmen, ohne die zweite auch beim Namen zu nennen. Die eine war natürlich Garmin, mit der anderen meinte ich Apple. Zur Bestellung in Italien: Zunächst hatte ich den gesamten Tag nichts vom Shop gehört, ich hatte schon ein mulmiges Gefühl. Unterwegs auf der Rennradtour auf einmal Punkt 18:15 Uhr eine Mail von UPS, haben das Paket erhalten und planen Zustellung am Mittwoch! Wow, irre, keine 48 Stunden von Versand in Prato bis Auslieferung im Engernweg 77a, es lebe die EU! Bei Amazon habe ich mir noch eine Schutzhülle und 2 Schutzgläser bestellt, meine Investition muss beschützt werden. Schließlich kostet der Radcomputer 1040 genauso so viel wie mein Pixel 6a. Aber ich kann es kaum erwarten bis ich meine Neuerwerbungen in den Händen halte und vor allem auf der ersten Radtour benutze. Plan: Mittwochabend ist es soweit. Morgen kommt der Techniker wegen der Waschmaschine vorbei, ich bin gespannt, ob er den Fehler findet und vor allem beheben kann. Anschließend bin ich gespannt, was es gekostet hat. Angeblich ist beim Fehler F11 der Ablauf oder ein Filter verstopft.

Bei dem ZigBee-Rauchmelder gebe ich weiter nicht auf. Ich habe die neueste Firmware für den Sonoff-Stick ZBDongle-E installiert, hat aber leider nichts gebracht. Ich werde es weiter versuchen, aber vielleicht ist der Rauchmelder auch defekt. Eine Reklamation in China werde ich nicht machen, bei 10€ an Wert lohnt sich das wohl kaum. Nach etwas verspätetem Feierabend (das letzte Meeting) konnte man draußen dicke und dunkle Wolken bewundern. Ich habe bestimmt 10 Minuten im Wohnzimmer gestanden und nach draußen gestarrt... Wird es regnen oder nicht?!? Gehst du das Risiko ein und fährst einfach los? Wetterbericht sagte aus: Regen ab 19 Uhr, außerdem zog das Wolkenband im Regenradar nur überaus gemächlich in Richtung Paderborn. Ich habe es gewagt und bin gefahren. Und ich bin belohnt worden, bis Tourende kein einziger Tropfen. Gefahren bin ich meine kurze Lieblingsstrecke, d.h. Sande, Espeln, Riege und über Staumühle durch die Senne zurück nach Hause. Langsam sind meine Beine erschöpft, laut Intervals.icu bin ich im roten Bereich. Allerdings war meine Leistung über 62km in 2:13h gar nicht schlecht. Morgen will ich die Strecke wiederholen, letztmals mit dem Edge 530.

Und abends fangen die deutschen, europäischen Fußballfestspiele an. Das Bayern-Spiel in Madrid werde ich mir live bei Amazon-Prime ansehen. Es wird schwer, aber ich drücke den Bayern die Daumen. Am Mittwoch dann der BVB, leider werde ich Spiel nicht sehen können, und am Donnerstag folgt Bayer. Bei Leverkusen 04 sollte es nur noch pro-forma um den Finaleinzug gehen, eigentlich ist die Sache klar,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 06. Mai 2024 - 22:06:46
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 05 Mai 2024
Garmin-Universum
Garmin-Universum,

die beiden amerikanischen Firmen sind sich überaus ähnlich, was die Kundenbindung angeht. Ist man einmal in die jeweilige Produktwelt eingetreten, ist man gefangen und kauft (fast) nur noch Geräte von dem Hersteller. Bei mir ist es in der Sportwelt eben Garmin. Ich habe es ausführlich eingeleitet, ich habe mir ein Edge 1040 bestellt. Da es das im günstigen Bundle zusammen mit einer Varia RTL515 gab, habe ich doppelt zugeschlagen. Varia, was das? Das ist zunächst ein Rücklicht, aber zudem mit einem Radar! D.h. demnächst bekomme ich auf dem Radcomputer eine Meldung, wenn sich von hinten etwas nähert (Fahrzeug, Pferd oder andere Objekte). Die Näherungsgeschwindigkeit wird außerdem visualisiert. Ich habe auf der heutigen Fahrt darauf geachtet: Wie oft schaue ich nach hinten, ob sich ein Auto nähert, wie hilfreich wäre eine Varia? Meine Feststellung: Sehr hilfreich, man schaut öfter nach hinten als man denkt und dabei schlingere ich über die Strecke, ich werde langsamer. Das Gerät würde mir nützen! Bestellt habe ich in Italien, dort gab es den besten Preis. Außerdem die Version 515 und nicht 516.

RTL516 ist die für Deutschland kastrierte Version. Bei uns darf ein Rücklicht nicht blinken und maximal mit 5 Lumen leuchten. Jaja, ist nicht ganz legal, aber ich fahre ja nur in Dänemark oder Schweden . Ich hoffe nur, mit dem IT-Shop klappt alles. Die Bewertungen zumindest sind gut. Und hoffentlich kommt die Lieferung bis zum Usedom-Urlaub an, ich will die MSR mit dem neuen Equipment fahren. Damit sind wir bei der Tour: Erst wollte ich die auf den Nachmittag nach dem SCP-Spiel schieben. Bei einem Blick auf den Wetterbericht: Morgens bisschen Sonne, nach dem Essen nur noch Wolken. Somit bin ich doch um 8:30 Uhr auf die Strecke gefahren, um 70km zu treten. Es ging über den Diebesweg bis nach Sande, weiter nach Ostenland und hinter Espeln bin ich einfach über den alten Postweg weiter bis kurz vor Neuenkirchen gefahren. Es hat zwar kaum Spaß gemacht (die Sonne war wenige Kilometer nach Start verschwunden und starker Wind), aber ich wollte doch mehr Kilometer machen. Zurück ging es über Kaunitz und durch die Senne. Nach 81km in 2:58h war ich völlig verdreckt wieder zuhause. Dreck, weil es in der Nacht geregnet hatte und alles nass war. Ein Rennrad sammelt alles auf... Nach der Rückkehr wurde das Litening geputzt.

Zum meinem SCP: Ein wildes Spiel in der 1. Halbzeit. 2 Tore wurden Hannover durch haarsträubende Fehler geschenkt, das waren mehr Eigentore. Auch beim zweiten Tor sah Paderborn nicht gut aus, nach 18 Minuten stand es 3:0 für H96. Gedanklich hatte ich das Spiel abgehakt, aber der SCP hat noch in der 1. Halbzeit auf 3:2 gestellt. Leider ist in der 2. Halbzeit nichts mehr passiert, eine Niederlage also,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 05. Mai 2024 - 22:33:09
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 04 Mai 2024
Große Runde
Große Runde,

das Wetter war zwar relativ sonnig, aber arschkalt. Ich bin tatsächlich auf eine Radtour im echten Leben gegangen, exakt um 8 Uhr war es allerdings mit 7 Grad verdammt kühl. Aber, die neue lange Hose hat prima warmgehalten und oben habe ich mit einem langen plus einem kurzen Trikot ganz locker dagegen gehalten. Außerdem hatte ich die dicken Handschuhe an den Flossen. Die Senne ist weiterhin offen, somit bin ich durch die Heidelandschaft gefahren und habe mich ab Hövelhof in Richtung Kaunitz gehalten. Von dort ging es über Varensell nach Wiedenbrück sowie anschließend in Richtung Süden über Langenberg bis nach Lippstadt. Dort gab es dicke, graue Wolken und ich habe mich zügig in Richtung Paderborn auf den Weg gemacht. Die Fahrt durch die Felder bis Anreppen war wieder herrlich. Nach 114kmin 4:10h war ich wieder zuhause, kaputt aber happy. Der Körper hat nach dem Ruhetag prima gehalten, keine Ermüdung nach 30km und ich konnte super treten, auch gegen den leichten Wind. Meine Leistung war gut und ich bin optimistisch für die MSR 300.

Auf dem Sofa habe ich mir den Film D'Artagan gegeben. Ich liebe zwar Degenstreifen, aber der war blutlos. Trotz prominenter Besetzung kam keine Stimmung auf, man, also ich, wurde nicht gefesselt. Wie so oft, kann man sehen, muss man nicht. Die Bundesliga habe ich weitgehend im Sofaschlaf 'gesehen', meine Gladbacher könnten noch in Abstiegsgefahr geraten. Ein Heimsieg nächste Woche wäre noch nie so wertvoll gewesen wie heute. Morgen spielt mein SCP in Hannover gegen H96. ich erwarte den nächsten Auswärtssieg! H96 ist eine Art von Lieblingsgegner, Paderborn sieht immer gut aus. Natürlich werde ich mir das Spiel ansehen. Ob nach einer weiteren Radtour steht in den Sternen. Ich muss nachher den Wetterbericht studieren. Fahren würde ich gerne. An meiner ToDo-Liste habe ich nicht gearbeitet, obwohl die immer länger wird: Steuererklärung 2023, ZigBee-Rauchmelder, Wartung der Rennräder, ... Apropos, in Schloss Neuhaus ist mir die Kette des Litening abgesprungen. Wie das passieren kann? Das ist ein klares Indiz, dass die Kette ausgelutscht ist und dringend ausgewechselt werden muss. Vor dem Usedom-Urlaub und speziell der MSR muss ich das unbedingt machen.

In 14 Tagen sitze ich im Sanddornweg in Karlshagen und schreibe ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 04. Mai 2024 - 22:19:34
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite   <<        >>  


Blog für 2024
MoDiMiDoFrSaSo
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031 
 

Counter
Bis heute:
Hits:793690
Besuche:172973
(24. Mai : 02:29)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.1810 sek, 0.0589 davon für Abfragen