http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Samstag 01 Juni 2019
Rundes Elend
Rundes Elend

oder auch Rügener Desaster . Der Start in den Tag verlief noch perfekt: Pünktliches Aufstehen, Rad und Utensilien im VW-Elch verstauen und um 6:05 Uhr waren wir auf dem Weg nach Binz. Luftlinie ist der Ort nur 37km von unserer Wohnung entfernt, aber über Land sind es leider über 100km. Wir waren pünktlich am Bahnhof von Binz, der Parkplatz wurde sofort gefunden und es waren ausreichend Plätze vorhanden, der Elch stand gut und sicher. Kurz nach 8 Uhr war ich am Startplatz und einige Kollegen waren bereits vor Ort. Meine Startnummer zu bekommen war ein leichtes Hindernis, denn ich war ein Nachrücker und sollte den Startplatz eines Kollegen übernehmen, der nicht teilnehmen konnte. Aber welcher?!? Auch das konnte geklärt werden, nennt mich Arne . Eine allerletzte Zigarette rauchen, ich will die Kippe entsorgen und es steht jemand im MSR-Trikot am Mülleimer. Auf meine Frage, ob er auch letzte Woche teilgenommen hat, kam die Antwort: Ich bin der Organisator.

Nach einigen warmen Worten ging es mit Countdown pünktlich im 8:30 Uhr auf die Strecke. Die ersten 20km konnte ich locker mithalten, obwohl es unter Polizeibegleitung (immer nett vorweg mit Blaulicht) mit Tempo 35-37km/h über die Straßen ging. Aber im Pulk mit ca. 30 Leuten ist das machbar. An den Hügeln nahe der Kreidefelsen musste ich das erste Mal kämpfen, Berge sind halt nicht mein Metier und jede(r) hängt mich an jedem etwas längeren Anstieg ab. Zum Glück folgte direkt anschließend die erste Station und ich war wieder in der Gruppe. Die weiteren Kilometer waren kein Problem, ich bin mitgerollt. Das Drama begann bei einem relativ flachen, aber zu langen Anstieg in Richtung Kap Arkona. Ich musste abreißen lassen und konnte nicht wieder aufschließen. Die folgenden ca. 20km bin ich alleine bei leider starkem Gegenwind gefahren. Gerade dann wäre Teamfahren sehr hilfreich gewesen Am 3. Depot hatte ich die Gruppe wieder eingeholt. Der Ablauf hat sich wiederholt bis zur Fähre von Wittow.

Kurz danach bei Kilometer 95 bin ich komplett eingebrochen, es ging gar nichts mehr, ich konnte noch nicht mal versuchen in der Gruppe zu bleiben. Ich bin die Rügener Rundfahrt alleine zu Ende gefahren, wobei ich mich auch noch mächtig verfahren habe. Ich hatte eine Abbiegung verpasst, nicht gesehen, und irgendwann war ich in Bergen, komplett falsch. Die restlichen 30km bis nach Binz waren eine Quälerei, die Oberschenkel völlig dicht. Ich bin rund 200m vom Ziel entfernt, da rollt die 75km-Gruppe an. Ich habe mich angeschlossen und bin mit denen über die Ziellinie gerollt. Somit habe ich doch noch eine Medaille bekommen, obwohl ich nur 151 von den 205km gefahren bin. Ich war völlig fertig und am Ende. Woran könnte es gelegen haben? Sicherlich habe ich mich überschätzt und hätte nicht für die schnellere Gruppe melden sollen. Dann steckte offensichtlich noch die MSR in meinen Knochen, ich war nicht völlig erholt. Außerdem habe ich viel zu wenig gegessen und getrunken. Und zuletzt, ich bin gesundheitlich nicht auf der Höhe, der kleine Zeh hat mächtig gepocht.

Gegen 17:45 Uhr waren wir zurück in Karlshagen und es ging direkt nach Stella del lago, eine dicke Calzone musste sein. Das Thema Fichkona sollte ich überdenken, auf jeden Fall müsste ich dafür mehr und wohl auch anders trainieren. Abgeschlossen wurde der Tag mit dem Finale in der Champions League, Kloppo hat endlich seinen Titel und Liverpool ist der verdiente Sieger. Es war allerdings kein gutes Finale. Morgen werde ich den Körper am Strand pflegen und ausruhen ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 01. Juni 2019 - 22:55:15
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2019
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
 

Counter
Bis heute:
Hits:713971
Besuche:135065
(21. Jun : 02:13)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2570 sek, 0.0313 davon für Abfragen