http://www.meret-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Freitag 01 Mai 2020
Freitag wie Samstag
Freitag wie Samstag,

immer wenn ich Freitag frei habe, komme ich durcheinander und denke es ist bereits Samstag. Das war letzten Freitag der Fall und heute erneut. Und morgen werde ich denken, es ist Sonntag. Nun ja, ich habe ja die kommenden Freitage, um das zu trainieren . Sportlich gesehen war ich fleißig und im Folterkeller. Es sind 193 Minuten auf dem Ergometer mit 175 Watt geworden. Zusätzlich noch 120 Züge mit der 54kg-Hantel, ich bin zufrieden. Zudem ich kaum Pausen gemacht habe, das gesamte Programm habe ich von 8-12 Uhr in exakt 4 Stunden durchgezogen. Im Prinzip bin ich nur drei Mal zwischendurch nach oben gegangen, um auf der Terrasse eine Gauloises (noch habe ich welche aus Swinemünde) zu rauchen. Jaja, hütet Eure Zunge, ich brauche keine Kommentare dazu. Sportliche Höchstleistungen bringen und die Lungen mit Zigaretten quälen, das passt nicht zusammen, ist mir aber recht egal. Morgen soll es eine Wiederholung ohne Hantel geben, die Oberarme müssen sich erholen. Leider ist weiterhin keine Radtour möglich, das Wetter ist einfach unterirdisch mies: Kühl, Regen, Wolken, Wind, April.

Wie würde ich gerne an dieser Stelle schwärmen: Noch 14 Tage durchhalten, dann sitze ich hier, der VW-Elch ist gepackt und wartet auf die 600km-Fahrt nach Karlshagen auf Usedom. 14 herrlichste Urlaubstage in einer schönen Ferienwohnung auf der besten Insel der Welt würden vor uns liegen. Nur, mir fehlen der Glaube und die Hoffnung. Die Alternative wäre Plan B, d.h. auf eine Öffnung ab Anfang Juni hoffen und den Urlaub um 14 Tage verschieben. Aber damit beschäftige ich mich nächste Woche, wenn hoffentlich klarer ist, ob Urlaub auf Usedom erlaubt wird oder weiterhin alles gesperrt bleibt. Es sind und bleiben komische Zeiten. Auf Sky habe ich einen schönen deutschen Film gesehen: Traumfabrik. Der Streifen hat keinerlei Tiefgang, ist aber einfach herrlich und vor allem bis in die allerletzte kleine Rolle super besetzt. Außerdem haben wir "Merz gegen Merz" fortgesetzt, die 1. Staffel ist gesehen und die ersten beiden Folgen der 2. Staffel. Ich denke, am Wochenende werden wir alles gesehen haben. Ich habe es noch nicht erwähnt: Ich plane mein Rennrad hinsichtlich Sattel optimal einzustellen, d.h. Höhe, Neigung, nach vorne oder hinten verschieben. Es gibt echt super Anleitungen auf YouTube.

Da das Wetter aber mindestens bis Mittwoch bescheiden bleibt, habe ich keinen Zeitdruck,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 01. Mai 2020 - 21:46:38
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 30 April 2020
DisTanz in den Mai
DisTanz in den Mai,

das war das Motto einer Corona-Sondersendung im WDR, fand ich ganz witzig. Bei mir gilt leider eher: Distanz zum Sportmonat April . Ich habe den dritten Tag in Folge keinen Sport gemacht, ich war zu müde und ergo ist es ein 1h Sofaschlaf geworden. Ich bin kaputt, wenn ich nach Feierabend aus meinem Kellerbüro komme. Ich schwächele, ich friere im Keller, mir brummt der Schädel, ich bin nicht fit... Das hängt garantiert mit den kälteren Temperaturen seit Dienstag zusammen. Während des Frühlings im April fand ich es herrlich im Kellerbüro, genau richtig temperiert. Vielleicht habe ich mich auch auf den 5 Radtouren vor/während/nach dem letzten Wochenende verkühlt. In der Sonne war es prima, aber im Wald, vor allem im Schatten, war es mitunter recht kühl. Egal, ich habe am frühen Nachmittag beschlossen, den April sportlich abzuschenken und ab morgen im Mai richtig durchzustarten. Es wird in den Folterkeller gehen, 180 Minuten auf dem Ergometer und zusätzlich einige Züge mit der Hantel. Letzteres habe ich in den vergangenen Tagen sehr vernachlässigt.

Die Politik hat keine weiteren Lockerungen beschlossen, jedenfalls keine, die mich interessieren (vor allem!! nichts zum Tourismus). Hinsichtlich unseres Urlaubs werden die Beschlüsse am 6. Mai hochinteressant wichtig werden. Entweder werden dann Öffnungen (Küste, Ferienwohnungen, Öffnung der Inseln und von MeckPom) beschlossen und zügig umgesetzt oder wir fahren nicht in zwei Wochen in den Urlaub. Im Moment tendiere ich wieder zur Meinung, die Maßnahmen der Politik für maßlos und absolut übertrieben zu halten. Besonders der Söder übertreibt, ich habe den Eindruck, das Virus passt ihm ganz gut in dem Kram. Der Status der Lieferung der Magic Watch 2 ist seit exakt einer Woche unverändert, ich hoffe das Päckchen geht nicht verloren und ich stehe ohne Geld sowie ohne Watch da. Die weltweiten Bewertungen vom chinesischen Logistiker Yanwen sind unterirdisch mies. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass der Internet-Gigant AliExpress mit einem Dienstleister zusammenarbeitet, der gefühlt jedes zweite Paket verliert. Vielleicht passiert hierbei ein zweites Wunder (neben unserem Urlaub) und auf einmal ist das Paket am Samstag oder Montag vor der Haustür.

Ach ja, wir haben weitere 4 Folgen von Merz gegen Merz gesehen und fast die 1. Staffel durch. Das sind ganz nette Häppchen nach Feierabend ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 30. April 2020 - 21:30:17
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 29 April 2020
Aprilschwächewetter
Aprilschwächewetter,

gleich zu Beginn meine Beichte: Ich habe keinen Sport gemacht! Wir haben absolut mieses Wetter, der Frühling im April ist vorbei und es herrscht typisches Aprilwetter. Zudem bin ich von den Radtouren angefixt und habe absolut keine Lust auf den Folterkeller. Auch herrscht bei mir eine leichte Schwächephase vor, ich friere permanent, vor allem in meinem Kellerbüro, der Kopf tickt und pocht ein wenig (gut, nichts besonderes bei mir ) und ich habe ein bisschen Husten und Schnupfen. Es ist fast so wie im Winter als ich gefühlt permanent leicht krank war. Ich hasse dieses Wetter! Es ist eine Übergangswoche und ich hoffe in der ersten vollen Maiwoche wieder täglich auf eine Radtour gehen zu können. Das war zu schön letzte Woche: Im Keller war es warm, Feierabend irgendwann zwischen 16 und 17 Uhr und ohne nachzudenken habe ich mir direkt im Anschluss das Rennrad geschnappt und bin für Stunden auf die Piste gegangen. Dazu das Gefühl der warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, herrlich!

Mein Chef hat von der Serie "Merz gegen Merz" auf ZDF geschwärmt, wir haben ab 16:30 Uhr (und vor den 3 Stunden Sofaschlaf ) die ersten beiden Folgen der ersten Staffel in der Mediathek gesehen. Wirklich nicht schlecht, Herbst&Frier sind als Duo aber auch einfach unschlagbar. Ich bin gespannt, wie sich die Serie in den nächsten 14 Folgen weiterentwickelt (2 Staffeln). Zum Glück hat jede Folge nur 23 Minuten, das Binging wird schnell gehen. Was Usedom angeht, bin ich hin- und hergerissen. Auf der einen Seite schottet sich MeckPom mindestens bis zum 10. Mai weiter von anderen Bundesländern ab, auf der anderen Seite gibt es einen neuen Plan von 3 Bundesländern ab dem 11. Mai den Tourismus behutsam zu öffnen. Gefühlt bleibe ich bei meiner Meinung: Wir werden genau durch das Raster fallen, in zwei Wochen werden wir nicht nach Karlshagen in den Urlaub fahren können. Vielleicht wird die zweite Urlaubswoche möglich sein, aber ich glaube eher, dass es ab Pfingsten, d.h. Anfang Juni, wieder erlaubt ist in Deutschland Urlaub zu machen. Die Magic Watch 2 von Honor ist jetzt seit einer Woche in der Luft, die müsste eine mehrfache Erdumrundung hinter sich haben . Spaß, ich denke eher, die hängt an einem Flughafen in China oder Deutschland fest. Ich würde eher auf D-Land und den deutschen Zoll tippen...

Zum Glück ist morgen Wochenende, auch wenn es regnen wird und kalt ist,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 29. April 2020 - 22:09:04
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 28 April 2020
Rocketman
Rocketman,

ich habe geschwächelt und keinen Sport gemacht, dazu später mehr. Da ich leider nicht auf dem Sofa einschlafen konnte, auch dazu folgt mehr, haben wir uns den Film Rocketman auf Amazon Prime angesehen. Zunächst eine Bemerkung: Ich hatte schon immer das Gefühl, dass Sky nicht alle Filme zeigt, aber nie einen Nachweis dafür. Der Film ist der Beweis, denn der Streifen lief noch nie auf Sky Cinema HD. Ich möchte mal wissen, was mir sonst alles entgangen ist... Der autobiografisch an Elton John angelehnte Film ist super, vor allem die Musik ist der Hammer. Was mir weniger gut gefallen hat, ist eine leichte Tendenz zum Musical. Ist aber trotzdem eine volle Empfehlung! Ich hätte den Beitrag auch mit Cherry aufmachen können, denn meine neue Tastatur ist geliefert worden. Ich glaube, ich hatte noch nie eine von Cherry. Es ist das Modell KC 1000 für schlappe 14,99€. Zum Test: Nicht außergewöhnlich, aber man tippt wesentlich leiser als mit meinem alten Logitech-Keyboard und ist somit kompatibler zum Wohnzimmer. Weniger gefällt mir der Druckpunkt, weil der nicht hart genug und zu schwammig ist. Außerdem fühlen sich die Tasten zu gummiartig an. Man riecht auch den Kunststoff.

Die alte Tastatur werde ich im Kellerbüro benutzen, die aktuell benutzt hat einige Tasten (vor allem Druck) an ungewöhnlicher Stelle und ich habe das Notebook schon versehentlich in den Standby geschickt. Sport hat es nicht gegeben, weil das Wetter wirklich grottenschlecht geworden ist (und mindestens bis Sonntag so bleibt, keine geliebten Radtouren ) und ich den gesamten Tag über fix und fertig, kaputt war. Ob ich schwächele oder es am Wetterumschwung liegt, keine Ahnung. Außerdem sind die Oberschenkel jetzt wirklich müde und brauchten einen Erholungstag. Ich habe auch relativ früh Feierabend gemacht und wollte eigentlich bis zum Abendessen auf dem Sofa schlafen. Das ging aber nicht, weil mein Puls im Keller war (nur noch 42 Schläge) und ich gefühlt auf dem Sofa Herzaussetzer hatte. Das fühlte sich an, als ob mein Herz nicht mehr schlagen würde . Um den Kreislauf und den Puls wieder anzukurbeln, habe ich als Medizin(!) ein Gläschen Hierbas getrunken. Das hat tatsächlich geholfen und der Puls ging leicht nach oben. Echter Wahnsinn, was der Sport anrichtet. Und Wahnsinn gegen was spezielle Kräutersäfte helfen .

Ich bin langsam urlaubsreif, laufe auf der letzten Rille und zum Glück sind es nur noch 2 Arbeitstage bis zum langen Wochenende. Wenn alles gut geht und wir ein bisschen Glück haben, würde morgen in 2 Wochen der Usedom-Urlaub beginnen. Die Hoffnung stirbt zuletzt,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 28. April 2020 - 21:40:01
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 27 April 2020
Letzte Aprilsonne
Letzte Aprilsonne,

erste und wohl letzte Radtour in dieser Woche. Auch wenn die Beine schrecklich müde waren, das wohl vorerst letzte frühlingshafte Wetter musste ich ausnutzen. Es gab Sonne pur und Temperaturen um die ~20 Grad (wobei es in der Egge immer locker 2-3 Grad kühler ist), selbst der westliche Wind war erträglich . Und was meinten die müden Beine?!? Die fühlten sich erstaunlich frisch an, kaum Schmerzen und ich konnte wesentlich kräftiger treten als noch gestern. Das Ergebnis waren 58km in 2:23h, ein Stundenschnitt von über 24km/h. Damit kann ich nach 5 Trainingstagen zufrieden sein, auch die durchschnittliche Wattzahl war wieder über 100. Für die Tour habe ich meine kürzeste Lieblingsstrecke ausgesucht, d.h. Altenbeken, Feldrom, Horn und zurück. Da ich keine Lust habe weiter von Autofahrern angehupt zu werden, benutze ich im Moment den 1km-Radweg kurz vor Neuenbeken. Wenn dieser leer ist, kann man dort gut fahren. Aber wehe der Radweg ist belebt...

Aber was passiert heute?! Auf dem Anstieg von Horn nach Feldrom konnte ich schon wieder die Hupe hören. Es ist echt zum Kotzen, wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten . Neben dem Anstieg ist das kein Radweg, wenn überhaupt ein Bürgersteig. Es gibt gar keine keine Schilder und somit steht es mir frei die Straße zu benutzen. Ich habe echt die Schnauze voll und überlege mir das mit Anzeigen. Was bei den Abfahrten wirklich richtig gut ist, ist der Triathlon-Lenker. Gefühlt bringt der eine höhere Geschwindigkeit von ca. 2-3km/h. Nur die Haltung schmerzt nach rund 5km, ich glaube ich muss den Rennsattel anders einstellen. Momentan ist der völlig waagerecht, ich denke der sollte leicht nach vorne kippen, um im männlichen Schritt Druckerleichterung zu bringen . Gleich mal Google bemühen, wie eine optimale Sitzposition sein könnte. Das allerletzte Thema: Die neue Microsoft-Maus ist angekommen. Ich habe zwei Kritikpunkte: Man kann die Wireless Mobile Maus 4000 nur mit dem mitgelieferten BlueTrack-Dongle benutzen. Ich dachte, das ginge mit einem beliebigen Bluetooth-Adapter. Zudem gibt es keine seitliche rechte Taste, nur links. Ich bin es gewohnt mit den beiden Tasten auf Webseiten hin- und herzuschalten. Ansonsten gefällt mir die MS-Maus gut, liegt gut in der Hand und reagiert fix. Gespannt bin ich auf die Batterielaufzeit.

Ein Viertel der Arbeitswoche ist bereits geschafft ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 27. April 2020 - 21:51:34
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 26 April 2020
Bewährter Rhythmus
Bewährter Rhythmus,

ich habe mich an den bewährten Rhythmus der letzten 2 Tage gehalten, d.h. zunächst Abgammeln im Haus (inkl. einem Film auf Sky mit Mel Gibson, Dragged Across Concrete. Gut gefallen hat mir, wie die Story sich langsam entwickelt hat. Aber insgesamt war der Film mit 2,5 Stunden zu lang und nur Durchschnitt). Um 11:45 Uhr habe ich den Grill gestartet, die Holzkohle war dank meiner genialen Technik schnell weiß und voller Glut. Das Grillen der Fleischberge konnte beginnen, es war eine wahre Völlerei. Alle drei Blagen waren dabei, selbst das abtrünnige Fräulein Tochter. Beendet war das Mittagessen gegen 13:30 Uhr, das dauert halt bis alles vertilgt wurde. Ich habe anschließend auf dem Sofa gelegen und den Hamlet gegeben: Rad oder nicht Rad, das ist hier die Frage. Aber natürlich musste ich das tolle Wetter ausnutzen, viel Sonne, angenehm warm und kaum Wind. An den Oberarmen und im Gesicht merke ich die Sonne langsam, man kann es braun nennen mit einer leichten Tendenz zu rot. Jedenfalls ist der Vergleich zu Hautstellen (Oberarm z.B.), die vom Radtrikot oder der Radhose bedeckt werden, imposant. Eigentlich wäre ich bereit für einen Strandurlaub auf Usedom...

Zurück zur Radtour, es sind 72km in etwas über 3 Stunden geworden. Ich habe meine Lieblingsstrecke leicht abgewandelt und bin von Himmighausen weiter nach Oeynhausen und Vinsebeck gefahren. Von dort habe ich ein neues Teilstück ausprobiert, d.h. geradeaus weiter und über Heesten nach Horn. Was aber bedenklich ist: Meine Leistungsdaten werden immer schwächer, d.h. seit 5-6 Einheiten sinkt die Durchschnittsgeschwindigkeit und der durchschnittliche Wattwert wird immer geringer (ich war erstmals unter 100 Watt ). Vielleicht bin ich langsam übertrainiert und müsste mal einen Ruhetag einlegen oder zur körperlichen Abwechselung einen anderen Sport betreiben (Jogging?). Es war die vierte Radtour in Folge... Morgen werde ich das Wetter aber wieder ausnutzen müssen, es wird der letzte sonnige Tag zumindest bis zum nächsten Wochenende werden. Erneut viel Sonne und über 20 Grad! Der Plan ist rechtzeitig gegen spätestens 16:30 Uhr in den Feierabend zu gehen und sofort auf das Rennrad zu steigen. Entweder wird es eine Wiederholung der heutigen Strecke oder der vom Samstag geben.

An das Home-Office gewöhne ich mich immer mehr und schätze es mittlerweile durchaus. So sehr, dass ich meinem Chef signalisiert habe: Ich bleibe im HO, solange es geht und von der Firma erlaubt wird,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 26. April 2020 - 22:04:59
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 25 April 2020
New Orleans Beine
New Orleans Beine,

obwohl der April bisher einen super Frühling geliefert hat, ist es morgens einfach noch zu kalt, um um 8 Uhr (oder noch früher) auf eine Radtour zu gehen. Bei um die ~5 Grad geht das einfach nicht. Ich habe mich daher für den bewährten Rhythmus entschieden: Den Vormittag im Haus zu verbringen und direkt nach dem Mittagessen auf den Straßen zu fahren. Ich bin eine neue Strecke gefahren! Es ging zunächst ab nach Dahl, weiter nach Herbram und über die Landstraße nach Altenbeken. Um einigermaßen auf Kilometer zu kommen, bin ich anschließend nach Feldrom und über den Bauernkamp nach Hause gefahren. Den Anstieg kurz hinter Feldrom hatte ich härter in Erinnerung, ich habe den Hügel locker genommen. Allerdings sind es nur 68km in über 3 Stunden geworden, ein ziemlich schwacher Stundendurchschnitt also. Zu meiner Ehrenrettung: Auch nachmittags war es zu kühl mit 15 Grad, ich habe gefroren, ab und zu gab es eher heftigeren Gegenwind, die Beine sind langsam komplettes Apfelmus und vor allem hat die Strecke einige Anstiege. In Summe habe ich 840 Höhenmeter auf der relativ kurzen Strecke gemacht. Ein Vorteil der Strecke: Es gibt weit und breit keine Radwege, so dass mich niemand anhupen kann .

Aber wie geplant konnte ich diese Woche 308km zu der virtuellen MSR beisteuern. Was den Plan für morgen angeht: Ich weiß es noch nicht. Es soll etwas wärmer als heute werden, somit wäre eine weitere Rennradtour nach dem Essen möglich. Andererseits habe ich keinen Schimmer, wie die Beine (vor allem Oberschenkel!!) das durchhalten sollen. Wiederum andererseits: Di. und Mi. wird das Wetter schlecht, Regen ist angesagt. Ich sollte also möglichst die Gelegenheit nutzen. Ich werde morgen früh abwarten, was die Beine sagen. Ach ja, auf der Abfahrt vom Bauernkamp habe ich für dieses Jahr einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt: Es waren über 75km/h!! Allerdings hat das Vorderrad bei dem Tempo komische Geräusche gemacht (als ob was scheuern würde) und ich habe lieber abgebremst. Gegen eine Radtour spricht auch: Wir werden morgen erstmals in 2020 grillen. Mein Bauch wird kugelrund sein.

Auf Sky Cinema HD werden seit einiger Zeit in der Nacht ältere Filme gezeigt. So hatte ich einen Streifen mit John Travolta und der sehr jungen Scarlett Johansson aus dem Jahr 2004 aufgenommen. Nach der Radtour habe ich mir den Film angesehen: Lovesong for Bobby Long. Wunderschön, toll!!! Spielt in New Orleans, das Lebensgefühl der Stadt und deren Sicht auf die Dinge kommen sehr schön herüber. Ich mag Travolta (gilt vor allem wegen Scientology) überhaupt nicht, aber selbst er ist recht gut, quasi Laissez-faire. Frühmorgens gab es Trautmann, eine Art von Autobiographie vom Torhüter Bert Trautmann, der es vom Kriegsgefangenen zur Legende bei Manchester City geschafft hatte. Nicht schlecht gemacht, man wird gut unterhalten. Beide Filme kann man empfehlen. Bei Amazon habe ich mir eine neue Maus bestellt, eine Microsoft Wireless Mobile 4000. Eigentlich war meine Erwartung eine heutige Anlieferung, aber bei einem Versand aus England geht das wohl schlecht.

Leider geht die Spamschwemme wieder stark nach oben, die Anzahl von dem Mistzeug pro Tag ist wieder im dreistelligen Bereich . Spam kommt gleich nach hupenden Autofahrern ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 25. April 2020 - 22:03:16
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 24 April 2020
1x2x4
1x2x4,

erstmals während der Corona-bedingten Verdonnerung ins Haus haben wir Essen vom China-Fastfood bestellt. Kann der Laden ja auch nichts dafür, dass Corona in China ausgebrochen ist . Wie immer war es echt lecker für einen günstigen Preis (Ente süß-sauer und 4 Essen für 26€). Allerdings werde ich von solchen Portionen nicht satt, ich habe einen anderen Kalorienbedarf... Im Laufe des Tages sind es zwei Filme auf Sky geworden, einer morgens, einer abends. Von dem "Van Gogh"-Streifen mit William Dafoe hatte ich mir mehr versprochen, ich war leicht enttäuscht. Nach China und vor Vincent habe ich meine tägliche Radtour gemacht, die Strecke bin ich letztes Wochenende bereits gefahren und könnte zu einem neuen Favoriten werden: Von Altenbeken über Neuenheerse nach Bad Driburg, ab Langeland 47km von meiner absoluten Lieblingsstrecke (Horn, Veldrom etc.). In Summe waren es 91km unter 4 Stunden, ich bin zufrieden. Das Wetter war nahezu optimal, schön sonnig um die 20 Grad. Nur der Wind war leicht zu stark aus Richtung Westen plus drehende Böen unterwegs.

Kurz vor Neuenbeken meinte mal wieder ein idiotischer Autofahrer von hinten anhupen zu müssen, weil ich nicht auf dem Radweg fahre. Ich könnte diese Vollpfosten erwürgen, man ist konzentriert, fährt mit hohem Tempo (ich hatte in dem Moment ~35km/h auf dem Tacho) und erschreckt sich total. Irgendwann verreiße ich mal den Lenker... Und irgendwann zeige ich diese Schwachmaten an (heute SU, rheinisches Arschloch)! Dabei ist die Streckenführung an dieser Stelle total bescheuert: Für genau einen Kilometer verläuft parallel zur Straße ein Weg, der gemäß Schilder zu benutzen ist. Allerdings sind auf dem Weg aufgrund der Nähe zu Neuenbeken viele Fußgänger, langsame sowie nebeneinander fahrende Radfahrer sowie sonstiges Gedöns (ich habe schon Pferde, Rollstuhlfahrer, Hundehalter mit mehreren Tieren etc. gesehen) unterwegs. Das ist lebensgefährlich und die Schilder gehören m.E. abgebaut. Togal, es war trotzdem eine schöne Strecke. Mal sehen, was ich am Wochenende machen werde. Es soll leicht kühler werden, allerdings weiterhin sonnig und kein Regen, der Wind wird schwächer. Vielleicht fahre ich erstmals in Richtung Dahl und weiter nach Borchen.

Was schön war: Der freie Tag! Auch wenn dank Home-Office die Grenzen zwischen Job und Privat zerfließen, habe heute im Kellerbüro einfach nichts gemacht, auch wenn ich bis morgen unbedingt noch etwas erledigen muss, was ich gestern nicht geschafft hatte. Apropos, es muss echt stressig gewesen sein, um 22 Uhr bin ich gestern Abend um 22 Uhr auf dem Sofa eingeschlafen und erst um 6:30 Uhr wieder wach geworden ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 24. April 2020 - 22:23:23
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 23 April 2020
Schritte Radtour
Schritte Radtour

ein Mann, ein Plan, ein Wort: Obwohl es ein echt blöder Tag war, dazu später mehr, bin ich wie geplant ab 17:10 Uhr auf eine Radtour 'gegangen'. Auch wie geplant war es eine kürzere Tour, d.h. "nur" 58km über Altenbeken und Feldrom bis Horn und zurück. Aber es war schön, das Wetter toll und ich habe meine Leistung brav in die virtuelle MSR 2020 eingetragen. Morgen habe ich frei und es soll bis Glashütte gehen, d.h rund 100km. Es sei denn, mir spielt das Wetter einen üblen Streich. Es sind viele Wolken vorhergesagt. Es war ein komischer Arbeitstag, virtuelle Meetings von 8 Uhr durchgehend bis Feierabend, dazu musste ich noch zu viel auf Englisch reden. Übrigens ist die Magic Watch 2 von Honor immer noch in der Luft, komische Sache . Wegen Kurzarbeit hatte ich beantragt die Blagen auf der Steuerkarte einzutragen. Nach gut einer Woche (ich hüte mich vor einem Kommentar...) hat sich das Finanzamt Paderborn gemeldet und um Nachweise gebeten. Dem bin ich unverzüglich nachgekommen...

In MeckPom tut sich was: Zweitwohnungsbesitzer dürfen bald wieder anreisen. Hört sich erst mal positiv an, aber: Anreise der Zweitwohnungsmenschen ist nur der erste Schritt und der tritt am 01. Mai in Kraft. Wir als Menschen zweiter Klasse, also Urlauber außerhalb von MeckPom (ich bezweifele nach wie vor, dass deutsche Gesetze es erlauben zwischen Einwohnern von MeckPom sowie nicht zu unterscheiden), wären erst im vierten Schritt an der Reihe. Wann der Schritt erlaubt wird, steht in den Sternen. Ich bin vorsichtig pessimistisch, was unseren Urlaub auf Useom angeht und verfolge Option 2 weiter, d.h. Urlaub nicht im Mai, sondern im Juni. Ich WILL nach Karlshagen!!!. Die letzten drei Tage waren extrem anstrengend! Auch wenn ein remote Workshop nicht völlig reinhaut wie ein Classroom-Meeting (ich habe einen neuen Begriff gelernt ), ich bin fertig und froh ab sofort im verlängerten Wochenende zu sein.

Ab sofort steht Radsport auf meiner Stirn, zumindest für drei Tage, ich bin fertig,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 23. April 2020 - 21:40:55
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 22 April 2020
Virtuelle MSR 2020
Virtuelle MSR 2020,

die virtuelle Tour ist seit gestern eröffnet und man kann ab sofort mit gefahrenen Kilometern seit dem 18. April teilnehmen. Ich bin dabei und habe sofort meine erste Kilometer eingetragen, nämlich die 91km von der Radtour am letzten Samstag. Die virtuelle Teilnahme spornt an in den nächsten 4 Wochen möglichst viele Radtouren zu machen und Kilometer zu sammeln. Morgen soll es auf eine kürzere Strecke über Feldrom nach Horn sowie zurück gehen (57km), am freien Freitag plane ich eine längere Tour über erstmals 100km in 2020 (nach Schieder und Glashütte, weiter durch die Blomberger Berge?!). Zum Ende der Woche sollen es von mir mindestens 300km als Beitrag zur virtuellen Tour werden (Ziel sind 1.000.000km durch alle Teilnehmer). Es war heute keine Radtour möglich, gegen 16:30 Uhr habe ich die Nase in den Wind gehalten und es für viel zu windig befunden. Nach dem in solchen Fällen obligatorischen Sofschlaf habe ich ab 19 Uhr auf dem Ergometer gesessen, 115 Minuten mit 175 Watt.

Der Preis für den Liter Diesel sinkt weiterhin, wir sind mittlerweile bei 0,909€, unglaublich tief. Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen solchen Preis an einer Tanksäule gesehen zu haben. Ist aber auch kein Wunder, der Rohölpreis sinkt immer weiter und die Menschen fahren weniger mit dem Auto. Wie z.B. ich, ich bin jetzt seit über 5 Wochen nicht mehr mit meinem VW-Elch gefahren . Die Lieferung mit den 3 Hierbas-Flaschen ist endlich (über 3 Wochen!!!) angekommen und alle Flaschen sind heile, wow DHL! Bei 2 habe ich allerdings den Eindruck, die Flaschen kleben leicht... Die Honor Magic Watch 2 ist derzeit in der Luft und wird von China nach Deutschland geflogen. Für mich ein komisches Gefühl, Menschen können und dürfen nicht mehr fliegen, aber weltweit gehen die Waren weiter munter hin und her. In der Nacht sollte die Smart-Watch landen und ich bin gespannt, wie lange die Zollbearbeitung dauern wird (und ob sowie vor allem wie viel ich an Einfuhrsteuer zahlen muss).

Ansonsten gilt: Noch 20 Stunden bis zum längeren Wochenende und das ist auch gut so. Denn heute war der 2. Tag vom SAP-Workshop für den Rollout und es schlaucht langsam, man muss immer zu 100% konzentriert sein und die diversen Kollegen einfangen oder lenken, darauf achten, dass alles in den richtigen Bahnen läuft. Zur Belohnung (Workshop und Radtour) werde ich mir morgen Abend ein Gläschen Aquavit gönnen,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 22. April 2020 - 21:59:04
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite       >>  


Blog für 2020

Counter
Bis heute:
Hits:739593
Besuche:145134
(29. Sep : 10:20)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.3106 sek, 0.0400 davon für Abfragen