http://www.soeren-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Sonntag 09 August 2020
Eroberung von Beckum
Eroberung von Beckum,

das Timing war gut, das Wetter perfekt: Ich bin zeitig aus den Federn gekommen und habe bereits kurz vor 7:30 Uhr im Radsattel gesessen. Ich bin auf kürzestem Weg in Richtung Wadersloh gefahren, d.h. direkt über Elsen (auf einem Sonntagmorgen geht das ohne Zeitverlust, weil wenig Verkehr), weiter nach Anreppen, über die vielen Radwege bis Mastholte Süd und letztendlich nach Wadersloh. In dem Ort war ich bereits kurz nach 9 Uhr! Es gab somit keinerlei Gründe nicht weiter bis nach Beckum zu fahren, eine grobe Abschätzung meinerseits ergab: Es sind noch 16km und bis 9:45 Uhr sollte ich die Stadt erreicht haben. Ausreichend Zeit für die Rückfahrt bis zum Mittagessen gab der Plan auch her. Zumindest theoretisch, denn ich habe 3 Dinge unterschätzt: Wir hatten Ostwind, blöde bei der Rückfahrt, rund um Beckum gibt es einige Hügel und meine Körner waren nach ca. 115km leer. Die letzten ~10km waren eine reine Frage des Willens und nach 127km war ich um 12:23 Uhr wieder zu Hause.

Das aber fix und fertig, erneut waren beide Trinkflaschen vor dem Ziel leer und ich bin leicht dehydriert in die Küche gegangen. Ich habe auf Ex rund 2 Liter getrunken und war gefühlt immer noch ausgetrocknet. Richtig essen (Übersetzung in meinem Fall: Riesige Mengen ) konnte ich auch nicht, nach einer solchen Leistung hat der Körper andere Prioritäten als die Nahrungsaufnahme. Aber: Es hat viel Spaß gemacht!!! Zurück ging die Tour über Stromberg, Wiedenbrück, Rietberg, Ostenland, Sande usw. An diesem Wochenende, d.h. von Freitagabend bis Sonntagmittag, bin ich exakt 311km gefahren, eine mehr als stramme Leistung. Außerdem habe ich an jedem Wochentag im Sattel getreten, in Summe waren es 544km auf 7 Radtouren, Respekt! Die ersten Sommergewitter haben wir auch hinter uns, seit 17 Uhr donnert es immerzu wieder und Regen hat es auch gegeben. Da es morgen wieder über 30 Grad geben wird, wird es ein feuchter und drückender Montag. Zudem: Dadurch sind weitere Gewitter vorprogrammiert. Aber, ich sehe keinen Grund auf eine Radtour am Montag zu verzichten. Allerdings werde ich nur locker treten auf einer geplanten Strecke von ~50km. Knappe 2 Stunden Rennrad sollten nach diesem Wochenende reichen.

Es sind nur noch 12 Tage bis Hals/Hou! D.h. umgerechnet: Keine 300 Stunden mehr, ich kann die Einheit bei meinem Tracker ändern ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 09. August 2020 - 21:31:02
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2020

Counter
Bis heute:
Hits:739357
Besuche:145109
(28. Sep : 06:32)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.4738 sek, 0.0482 davon für Abfragen