http://www.henrik-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 0
Diese sind:


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Montag 31 August 2020
Echter dänischer Sommer
Echter dänischer Sommer,

heute gab es einen Tag, nach dem man weiß, warum (und vor allem wie) ein Urlaub in Dänemark toll sein kann. Wir hatten nämlich einen echt guten Sommertag mit leichten Abzügen in der B-Note: Es war ein wenig windig. Da wir am Kattegat, also Ostsee, also der Osten von Dänemark, liegen, war die Windrichtung Nordost nur suboptimal. Das hat man beim Strandspaziergang gemerkt, der Weg in Richtung Hou war nicht wirklich angenehm. Dafür war der Rückweg mit dem Wind im Rücken akzeptabel. Außerdem konnte man es windgeschützt in den Dünen ganz gut aushalten. Nur 30m vom Strand entfernt hat man am Ferienhaus selber kaum etwas vom Wind gemerkt, so dass man dort den prallen Sonnenschein genießen konnte. Aber ich bin ja nicht nur wegen Strand und Ferienhaus in Dänemark, sondern auch, um einige Radtouren zu machen. Gegen 11:07 Uhr ging es auf die Strecke. Ich habe ja einen sturen (milder ausgedrückt ) Kopf, d.h es ging nicht auf direktem Weg in Richtung Norden, sondern über Hals und Ulsted. In dem kleinen Kaff (ich mag es wirklich nicht und fahre ungern über den Ort) habe ich mich neu orientiert und spontan den geplanten Streckenverlauf abgeändert. Ich bin weiter über Rørholt, Dronninglund, Ørsø, Præstbro bis nach Voerså gefahren.

Bis dahin waren es rund 43km vor allem gegen den Wind, Abschnitte in Richtung Westen oder Süden waren nur wenig vorhanden. In Voerså dachte ich mir dann "Ach scheiß darauf" , auf ein paar Kilometer mehr gegen den Wind kommt es kaum an und bin noch bis Lyngså gefahren. In dem Ort haben wir vor 12 Jahren einmal Urlaub gemacht, mir hatte es gefallen, der Strandabschnitt liegt sehr ruhig und weit vom Schuss. Der Rückweg mit dem starken Wind im Rücken hat natürlich Spaß gemacht, die 32km bin ich im Schnitt mit weit über 30km/h gefahren. In Summe waren es heute >82km in 2:52h, was einen Gesamtschnitt von 28,7km/h bedeutet hat. Richtig gut bei dem Wind, ich bin zufrieden mit mir. Ich bin zwar von Hou nach Hals gefahren, aber nicht auf dem Radweg, sondern auf der Straße. Dadurch zu einem Verkehrshindernis für PKW und LKW zu werden, war mir egal, ich hätte auch deren Hupen ertragen. Es war aber wenig Verkehr. Am Abend gab es ein typisch dänisches Essen, jedenfalls für uns : Spareribs mit Pommes.

Morgen soll ein weiterer Sonnentag folgen, zudem mit deutlich weniger Wind, d.h. es wird eine Wiederholung von heute mit Strand und Rad geben,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 31. August 2020 - 21:55:35
Kommentar lesen/schreiben 0



Blog für 2020

Counter
Bis heute:
Hits:739359
Besuche:145110
(28. Sep : 08:20)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.3132 sek, 0.0417 davon für Abfragen