http://www.meret-boettger.de
Benutzername:    Passwort:   
Hauptmenü

 


Willkommen Gast
Benutzername:

Passwort:



[ ]

Heutige Besucher: 1
Diese sind: Ralf


Link zu Uns
Link zu Uns

Letzter Spider-Besuch
Agent:
unter Link

Datum:


Sonntag 01 Mai 2022
Triathlon-Simulation
Triathlon-Simulation,

ich habe es wirklich getan: Ich habe alle 3 Disziplinen trainiert!!! Begonnen hat mein sportlicher Tag um 8 Uhr, ich bin auf die Laufstrecke gegangen: 5,2km in 37 Minuten. Das klappt immer besser, vor allem ohne(!) Schmerzen. Den ersten Kilometer bin ich erstmals unter 7 Minuten gelaufen. Anschließend ging es nahtlos mit dem Rennrad auf eine sehr kurze (für meine LangstreckenVerhältnisse) Strecke: 21km in 48 Minuten. Gefahren bin ich über den Diebesweg, Sennelager und Schloss Neuhaus. Allerdings hat mich der Abschnitt in der Schlossstadt genervt: Radwege zusammen mit den Bürgersteigen, d.h. immerzu auf und ab, Pflaster. Fahre ich nicht nochmal. Zum Abschluss hat es meine große Herausforderung gegeben: Ab ins Freiband Rolandsbad! Kurz nach 10 Uhr bin ich durch das Drehkreuz gegangen. Nachdem Sohn Nr. 2 eine Geldkarte besorgt hat, war das total einfach: Karte auflegen und drin war ich. Nur die Umkleide war eine Herausforderung: Wo ist diese bloß?!? Danach: Für die Schränke braucht man ein Pfand von 1€, hatte ich natürlich nicht. Also habe ich meine Klamotten direkt neben das Becken gelegt und hatte immer ein Auge darauf.

Zum Schwimmen: Ich werde morgen einen gnadenlosen Muskelkater haben, überall, auch in den Beinen! Zum Ende des Trainings hatte ich es schon gemerkt: Das spannt enorm in den Schultern. Ansonsten habe ich leider exakt das gleiche Problem wie beim Laufen: Ich benötige viel zu viele Pausen! Nach 50m musste ich das erste Mal verschnaufen: Kräftig pusten am Beckenrand, weiter. Ich habe das Training in 2 Blöcke von jeweils 750m aufgeteilt. In der Pause und auf dem Weg nach Hause habe ich kräftig gefroren, es war einfach viel zu kalt. Zuhause brauchte ich eine heiße Suppe. Aber es war richtig schön im Freiband, das werde ich in den nächsten Wochen definitiv mehrfach wiederholen. Aber nur, wenn es wärmer ist. Ich bin im kleinen Becken geschwommen, warum? Das große Becken mit den 50m-Bahnen wir mir zu kalt, das können nur 16/17 Grad gewesen sein, im kleinen Becken waren es vielleicht ~20 Grad. Ich fand, es war erstaunlich viel los im Freibad. Um 10 Uhr ging es noch, ab ca. 11 Uhr konnte man nicht mehr geradeaus, sondern mehr Slalom schwimmen. Zu den Stilarten: Kraul nur 100m, Rücken vielleicht 500m, den Rest im Brustschwimmen. Am Ende waren es brutto gute 55 Minuten, netto 34. Der Rest des Tages: Ich habe die Steuererklärung 2021 abgegeben! Das Thema ist erledigt, unsere Erstattung wird knapp vierstellig sein. Da wir immer weniger Kinderfreibeträge haben, ist das in Ordnung.

Morgen geht es im Office weiter, erneut viele Meetings. Ich weiß nicht, woran das liegt, aber seit rund 10 Jahren besteht meine hauptsächliche berufliche Tätigkeit aus Terminen und viel Laberei, äh, spannende Diskussionen ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 01. Mai 2022 - 21:56:13
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 30 April 2022
Rekordjahresstart
Rekordjahresstart,

so viele Kilometer wie in diesem Jahr bin ich zu Beginn der Radsaison noch nie gefahren!!! Bis jetzt waren es genau 1.806km, davon alleine im April ~1.050km. Ich habe eben mal die App zu 2021 gefragt: Letztes Jahr waren es zum gleichen Zeitpunkt mickrige 300km... Wobei man aber auch zugeben muss: Es kostet echte Überwindung bei 11 Grad auf das Rennrad zu steigen. Letztes Jahr hätte (und habe) ich das nicht gemacht, dieses Jahr bin ich härter zu mir. Warum? Im Alter wird man unempfindlicher und vor allem sitzen mir die beiden Wettkämpfe im Nacken: MSR300 und der 1. Triathlon meines Lebens in H. Und dafür muss ich halt trainieren, trainieren und mehr trainieren. Und zwar im realen Leben mit einem echten Rennrad und nicht virtuell im Keller. Heute habe ich mein übliches Programm abgezogen: Morgens 2 Filme auf Sky, danach das SCP-Spiel gegen Hansa in Rostock und erst im Anschluss bin ich auf die Radstrecke gegangen. Der SCP hat nur 0:0 gespielt, ein eher müder Kick, wobei Paderborn reifer und gradliniger war. Aber ohne Tor gewinnt man nicht. Beide Mannschaften haben mit oben und unten nichts mehr zu tun und das hat man gemerkt.

Zu der Vitus-Radtour: Kaum Wind, kalt und nur etwas Sonne unterwegs. Ich bin meine Lieblingstour in der extended Version gefahren, d.h. ab Kaunitz noch ein Stück in Richtung Rietberg (Westerwiehe) und zurück über das Steinhorster Becken. In Summe waren es 82km in 3:09h, ganz ok für diese Kälte. Was passiert, wenn ich mich für das allererste Schwimmtraining entscheide? Genau, die Schwimmoper hat geschlossen wegen eines Wettkampfes. Jetzt habe ich 2 Optionen: Kein Training oder ich weiche auf das Freibad aus... Das kostet aber echt Überwindung bei dem Wetter: Morgens keine 10 Grad, wolkig, eventuell Regen. Aber ich werde es wohl machen, der Plan: Laufeinheit ~30min, ins Freibad und eine Stunde lang versuchen so viel zu schwimmen wie möglich, danach noch kurze 20km mit dem Rennrad. Sozusagen eine Simulation des Volkstriathlons. Außerdem will ich endlich die Steuererklärung 2021 finalisieren und abgeben. Noch ein Wort zum Echo Show 15: Ich hatte mir ja am Donnerstag einen Klappständer bestellt. Der ist wirklich gut und eine deutlich bessere Option als das Gerät an die Wand zu dübeln. Meine klare Empfehlung, der Echo steht sehr stabil. Ach ja, Glasfaseranschluss werde ich wohl nicht machen, denn es kommen noch weitere monatliche Kosten hinzu und das wird mir zu teuer.

Übrigens ist mein Fitnessalter jetzt 24, ich werde immer jünger ,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 30. April 2022 - 22:23:16
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 29 April 2022
Kopfverzögerung
Kopfverzögerung,

es war ein merkwürdiger Tag: Ich werde mit Kopfschmerzen wach. Gut, das ist zwar nicht normal, aber auch nicht weiter ungewöhnlich. Bis 14 Uhr habe ich mich tapfer geschlagen, u.a. in zwei wichtigen Terminen. Danach wurde es allerdings rapide schlimmer, ab 15:15 Uhr konnte ich mich absolut nicht mehr konzentrieren und habe im Prinzip nur noch auf die 2 Bildschirme gestarrt. Ich habe mich gefühlt, als ob jemand einen Stecker bei mir gezogen hätte, Aus die Maus. Ich habe einfach Feierabend gemacht und bin in das verdiente Wochenende gegangen. Wenn es nicht mehr geht, geht es nicht mehr. Eigentlich wollte ich direkt nach Feierabend zu einer Radtour aufbrechen (glänzendes Wetter, viel Sonne), aber auch das wollte einfach nicht klappen. Ich habe mich auf das Sofa gelegt und bin direkt eingeschlafen. Gegen 17 Uhr bin ich einigermaßen fit, aber verschlafen, doch noch verspätet mit meinem Rennrad gestartet. Ich bin nach längerer Zeit mal wieder durch die Senne (Kopfsteinpflaster!!!) bis nach Staumühle gefahren und ab dort meine Lieblingsstrecke über Furlbach, Kaunitz und Hövelhof. Am Ende waren es 65km in 2:33h. Ganz ok. Der Nordwind war noch akzeptabel.

Der Echo Show 15 gefällt mir gut, das riesige Display macht etwas her im Wohnzimmer und der Sound ist m.E. in Ordnung. Die negativen Tests kann ich nicht nachvollziehen. Was gut klappt, ist die Erkennung, ob jemand im Raum ist: Falls nicht, wird das Display abgedunkelt und zeigt nur Datum mit Uhrzeit an. Kaum bewege ich mich oder gebe einen Laut von mir, wird die Anzeige wieder aktiviert. Morgen muss ich noch ein wenig mit dem neuen Gerät spielen. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, eine PV-Anlage auf dem Süddach installieren zu lassen. Gemäß Hochrechnung könnte man mit einem Ertrag von bis zu 4.000kWh rechnen. Würde man noch in einen Speicher investieren, könnten wir dadurch rechnerisch autark werden. Klar, ein bisschen eine Milchmädchenrechnung, weil man im Winter den meisten Strom verbraucht und den wenigsten erzeugen würde. Dazu noch als Zweit-PKW ein kleineres E-Auto mit einer Wallbox, das könnte sich auf Dauer gut rechnen. Denn eins ist sicher: Energie wird immer teurer! Das zweite Gedankenspiel: Glasfaseranschluss ja oder nein? Demnächst wird unser Viertel erschlossen und wir könnten dadurch den Anschluss bis zum Haus umsonst bekommen. Allerdings wären die monatlichen Kosten höher als bei DSL (38€ zu 50€) bei vergleichbarer Leistung (250Mbit). Aber ein solcher Anschluss wäre eine Wertsteigerung des Hauses. Muss noch nachdenken.

Plan für morgen: Die letzte Radtour im April und danach das SCP-Spiel in Rostock,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 29. April 2022 - 22:09:40
Kommentar lesen/schreiben 0

Donnerstag 28 April 2022
Echo Show 15
Echo Show 15,

nach dem Sport, während die Fertigpizza im Backofen bruzzelte (Frau war mal wieder in Richtung Westen unterwegs und ich(!) musste mich selbst verpflegen!), konnte ich nicht an mich halten und habe den Echo Show 15 in Betrieb genommen. Das klappte wie von Amazon gewohnt total reibungslos und inkl. einem Update war das Gerät nach ca. 15 Minuten bereit für meine Stimme. Natürlich habe ich sofort Musik ausprobiert: Den Sound finde ich gar nicht so schlecht, besser als beim alten Echo Show (1. Generation), aber irgendwie dünn, mir fehlen Bässe. Morgen werde ich mal schauen, ob man den Bass einstellen kann. Das 15"-Display ist gut, Touch geht zügig. Die groß angekündigten Widgets sind Stand jetzt ein besserer Witz, rund 10 Stück stehen zur Auswahl, Smart Home Favoriten und das Wetter habe ich eingerichtet. Was das Aufstellen angeht, habe ich mich anders entschieden: Ich bohre grundsätzlich sehr ungern Löcher in Wände oder Decken. Deswegen will ich den Show 15 nicht an die Wohnzimmerwand dübeln. Daher habe ich mir einen Ständer bestellt (ist mir ein Rätsel, warum man den separat für 30€ kaufen muss) und der 15er kommt an den gleichen Platz wie der alte Show.

Schalten wir um zum Sport: Obwohl ich bereits vor 6 Uhr wach geworden bin, einen harten Arbeitstag im Büro hatte und natürlich keinen Sofaschlaf machen konnte, habe ich mich direkt nach Feierabend auf das Rennrad gesetzt und bin die üblichen 42km-Tour in Richtung Oesterholz gefahren. Aufgrund des nervigen Nordwindes war das bis Schlangen relativ anstrengend. Dafür war die Rückfahrt erneut ein Genuss. Nach dem Rad bin ich noch gelaufen, aber nur 3km. Es lief (im wahrsten Sinne des Wortes) nicht rund, ich hatte zwar nicht so starke Schmerzen wie noch letzte Woche, aber vor allem in den Waden nervte es dennoch. Bis Sonntag habe ich Ruhe, was das Lauferei angeht und kann meine Beine erholen. Aber wichtig: Jeden Kilometer bin ich dennoch souverän unter 8 Minuten geblieben. Am Ende waren es genau 23 Minuten. Der Sport hat richtig Spaß gemacht, lassen wir den dämlichen Wind außen vor, denn es war relativ warm und es gab Sonnenschein pur. Das Mittagessen im windstillen Innenhof vom Firmen-Campus war nur schön. Morgen kann es hoffentlich erneut eine Rennradtour geben, das Wetter sollte das noch einmal zulassen. Ich plane meine geliebten 70km bis nach Kaunitz zu fahren.

Was Wahnsinn ist: Morgen bin ich bereits 4 Wochen in meiner neuen Firma, die Zeit rast und der Start am 1. April kommt mir vor wie gestern,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Donnerstag 28. April 2022 - 21:59:50
Kommentar lesen/schreiben 0

Mittwoch 27 April 2022
Gimme Stress
Gimme Stress,

irgendwie habe ich eine Woche mit lauter Stressfaktoren erwischt . Heute sollte ja der neue Echo Show 15 angeliefert werden. Und ich finde das Live-Tracking ganz prima, dort sehe ich: Noch 5 Stopps! Ich funke die Frau des Hauses an: Bist du zu Hause? No. Verdammt, wofür gibt es die Weiber eigentlich . Ich hatte gerade eine Lücke von 15 Minuten in meinem Kalender und es ist ja nur ein Katzensprung vom Büro in heimische Gefilde. Somit habe ich schnell meine Sachen gepackt, bin in den VW-Elch gesprungen und nach Hause gefahren. Als ich um die Ecke bog, konnte ich den gelben DHL-Kastenwagen in Richtung Benhauser Straße sehen . Ganz schnell mein Home-Office startklar machen, auf den Klingelton des Postmanns warten und Punkt 14:30 Uhr habe ich den Arbeitstag fortgesetzt. Kommen wir zum Show 15: Ich habe das Gerät nur ausgepackt, noch nicht in Betrieb genommen. Das Teil ist groß, richtig groß. Am Wochenende werde ich die Metallhalterung an die Wand bohren und den Echo erstmals ausprobieren. Ich habe nur keine Ahnung. was ich mit dem alten Echo Show (10" Standgerät, erste Generation) machen soll.

Zum Sport: Ganz brav habe ich mir direkt nach Feierabend mein Rennrad geschnappt und bin die üblichen 42km in Richtung Schlangen, Oesterholz und zurück gefahren. Der gestrige Ruhetag hat gut getan: Gute 1:34h. Noch braver, aber total ohne Lust, habe ich danach die Radschuhe mit den Hovr getauscht und bin gelaufen. Ich hatte das allererste Mal das Gefühl, dass mein Training eine Verbesserung bringt und zwar erheblich: 3(!) neue Bestleistungen über 1km, die Meile sowie 5km. Ich habe kontinuierlich eine Pace von knapp über 7 Minuten gehalten. Für mich ist das sehr gut. Mein Ziel ist bis zum Triathlon auf 6 Minuten pro Kilometer zu kommen. Aktuell bin ich verhalten optimistisch, was das Ziel angeht. Noch viel bedeutender: Ich hatte und habe keinerlei Schmerzen in den Knien und in den Waden! Die langen 6 Tage mit Laufpause scheinen viel bewirkt zu haben. Morgen folgt die nächste Laufeinheit, ich bin gespannt, wie es mir ergehen wird.

Im Moment habe ich Probleme mit einem der 3 Mini-Arduino: Der DHT22-Sensor wird sehr unregelmäßig ausgelesen. Ich habe vorhin auf die aktuelle Version von ESPEasy upgegraded, ich vermute Probleme mit der Stromversorgung, zu wenig Saft auf der Leitung oder so,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Mittwoch 27. April 2022 - 23:05:38
Kommentar lesen/schreiben 0

Dienstag 26 April 2022
Stress-Dienstag
Stress-Dienstag,

wie allgemein bekannt mag ich es absolut nicht, wenn der gewohnte Tagesrhythmus durcheinander gerät. Es war ein solcher Tag : Gehetzt, gestresst und alles wegen des Familienevents. Kommen wir zunächst dazu: 60. Hochzeittag (wow!!, herzliche Glückwünsche!) der Schwiegereltern, dazu wurde die gesamte Familie in das Restaurant Aspethera eingeladen. Nur bin ich neu in meinem Job in einer neuen Firma, d.h. Tag Urlaub nehmen geht nicht. Der Urlaub auf Usedom ist schon ein großes Entgegenkommen der Firma. Somit hatte ich bis kurz vor 12 Uhr ein Meeting, schnell umziehen, ab auf das (normale) Rad des Großen, in 8 Minuten in die Innenstadt hetzen. Passend zur Suppe habe ich am Tisch gesessen: Noch 40 Minuten Zeit, ich fühlte mich unter Druck gesetzt. Das Buffet (nette Auswahl an Speisen wie Rouladen, Spargel oder Kroketten, aber geschmacklich nicht völlig überzeugend) wurde gegen 12:20 Uhr eröffnet, ich war Nummer 5 in der Schlange. Danach noch ein kleinerer Nachschlag und um 12:45 Uhr ging es mit dem Rad zurück nach Hause, so dass ich pünktlich!! am nächsten Meeting um 13 Uhr teilnehmen konnte.

Aber irgendwo war ich genervt durch den Ablauf. Die vielen Meetings mit anstrengenden Gedankengängen gingen weiter bis nach 17 Uhr. Danach war ich komplett fix und fertig. Außerdem hat es erneut Bindfäden geregnet, so dass die geplante Laufeinheit ausfallen musste. Auf den Folterkeller hatte ich keine Lust. Ein Ruhetag ist vielleicht auch nicht schlecht, vom Krafttraining habe ich Muskelkater. Jedenfalls habe ich nach Feierabend intensiv auf dem Sofa gelauscht. Aber ich habe bereits gewählt! Die Unterlagen zur Briefwahl in NRW hatte ich Samstag bekommen, vorhin habe ich den Wahlakt vollzogen. Ich wusste gar nicht, dass Amazon auf Prime Video das 1. Halbfinale der Champions League überträgt. Durch Sohn Nr. 2 wurde ich darauf aufmerksam und aktuell schaue ich das super Spiel zwischen City und Real: Manchester führt mit 3:2. Was für ein Fußball auf allerhöchstem Niveau...Morgen wird der Echo Show 15 angeliefert, die letzte Strecke von Hannover nach Paderborn wurde auf den Weg gebracht. Ich werde aber als allererstes nach Feierabend zwei Sporteinheiten einlegen: Eine der 2 verpassten Laufeinheiten wird nachgeholt und zudem kann ich hoffentlich mit dem Rennrad fahren.

Am Sonntag will ich erstmals das Schwimmtraining aufnehmen ,
Ralf

PS: Das Abendessen bestand aus leckerem Kuchen
Druckerfreundlich

Ralf am Dienstag 26. April 2022 - 22:29:10
Kommentar lesen/schreiben 0

Montag 25 April 2022
Regen vs. Laufen
Regen vs. Laufen,

der Mensch an sich ist faul und nimmt alle Ausreden mit, die gehen. Das gilt natürlich auch für mich! Es hat den ganzen Tag dicke Bindfäden geregnet. Soweit ist das gut für die Natur, denn es war der erste Regen seit 2 Wochen und draußen war es mittlerweile sehr trocken. Für mich war es eher schlecht, denn dadurch hatte ich keine rechte Motivation für die nachzuholende Laufeinheit von gestern. Nach Feierabend hatte der Regen zwar aufgehört, aber auf nassem Boden zu laufen, hatte ich keine Lust. Außerdem ist es gefühlt deutlich kühler als gestern. Jaja, billige Argumente. Ich habe es mir lieber auf dem Sofa bequem gemacht und eine kürzere Einheit geschlafen. Nach dem Abendbrot ging es nach 13 Radtouren am Stück (Rekord für einen April!) mal wieder in den Folterkeller. Zunächst ein wenig Krafttraining, das ich erstmals mit der Forerunner 245 protokolliert habe. 2 Erkenntnisse: Erstaunlich, wie genau die Sportuhr die Anzahl der Wiederholungen erkennt, zu 100%! Zudem hätte ich nicht gedacht, wie hoch der Kalorienverbrauch in wenigen Minuten ist. Sollte ich öfter machen.

Blöde ist nur, dass ich das Krafttraining nicht komplett am Stück mache, sondern vor, zwischen und nach den Einheiten auf dem Spinning Bike. Ich kann ja nicht permanent ein Training auf der Forerunner starten und beenden. Egal, ich habe die vier Sätze vor dem S17 protokolliert. Damit kommen wir zur Radeinheit: Nach der langen Zeit hat das Training richtig Spaß gemacht! Zunächst bin ich 50km links und rechts vom Rhein bei Karlsruhe gefahren. Eine Ausfahrt vom Schreibentreff Karlsruhe. Finde ich einen netten Namen für einen Radclub, Danach noch eine kurze Strecke im Westen von Frankreich. Am Ende waren es 58km in 1:44h und das mit einer recht hohen Wattzahl. Ein gutes Training! Morgen gibt es wieder Home-Office, weil wir zur Mittagszeit ein privates Familientreffen haben und ich eine längere Pause einlegen werde. Zudem muss ich mit dem Fahrrad in die Innenstadt zum Restaurant fahren. Im HO spare ich mir die 2x10 Minuten Fahrzeit aus dem Büro. Der Mensch optimiert sich halt permanent. Auch das gilt für mich .

Hoffentlich kommen bald Sonne und wärmere Temperaturen zurück. Mir geht das aktuelle Wetter bereits auf die Nerven,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Montag 25. April 2022 - 22:00:23
Kommentar lesen/schreiben 0

Sonntag 24 April 2022
Sonntagschaos
Sonntagschaos,

was für ein Durcheinander! Dabei war der Start noch planmäßig: Kurz nach 8 Uhr und ich habe auf dem Rennrad gesessen. Wie angekündigt bin ich über Elsen nach Anreppen und durch die Felder bis nach Lippstadt gefahren. Toll ist, wenn man frühmorgens fährt, um dem Ostwind aus dem Weg zu gehen, und dann dies: Der sollte erst zur Mittagszeit aufkommen, hatte aber bereits um 9 Uhr eingesetzt. In Richtung Lippstadt war das natürlich prima und ich konnte herrlich schnell rollen. Auf dem Rückweg über Rietberg habe ich allerdings gelitten, das war überaus hart. Ab Kaunitz ging es dann wieder, weil Seitenwind. Nach genau 88km in 3:31h war ich Punkt 12 Uhr wieder in heimischen Gefilden. Just in time, denn um 12:30 Uhr mussten wir bereits in Richtung Stadion fahren. Somit blieb keine Zeit für Dusche oder größere Erholung, schnell umziehen, das leckere Mittagessen einnehmen, den Fan zurecht machen (Trikot sowie Schal) und Abfahrt. Im Stadion war es hart für mich: 2 Stunden Stehen nach der Anstrengung.

Es hat sich allerdings gelohnt, es war ein schönes Spiel gegen Hannover und der SCP hat verdient mit 3:0 gewonnen. Endlich der dritte Heimsieg der Saison! Der Auftakt war nach Maß, keine 2 Minuten gespielt und Paderborn führte mit 1:0 durch Klement. Und das direkt vor uns auf der Südtribune!!! Das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten, herrliche Leistung von Muslija. Im Prinzip war der Drops danach gelutscht, der SCP hat das Spiel beherrscht und kontrolliert. Das dritte Tor in der Nachspielzeit war nur noch die Sahne auf dem Kuchen. Was wäre es für eine Saison geworden, wenn man mehr Punkte zu Hause geholt hätte. Eigentlich wollte ich nach dem Spiel noch meine Laufeinheit durchziehen, aber: Nach einem Film auf Sky (Old, hat mich nicht umgerissen) bin ich für ~4 Stunden auf dem Sofa völlig fertig eingeschlafen und erst kurz vor 23 Uhr aufgewacht. Das Laufen muss ich somit morgen nachholen. Das ist aber ungewiss, weil es regnet und der Regen sich morgen fortsetzen soll. In Frankreich hat Macron gewonnen, was für ein Glück. Man stelle sich vor, in diesem Zeiten hätte Le Pen gewonnen. Das wäre schlecht für Europa gewesen.

Geschafft, doch noch den Beitrag des Tages geschrieben,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Sonntag 24. April 2022 - 23:28:23
Kommentar lesen/schreiben 0

Samstag 23 April 2022
Sturzmalheur
Sturzmalheur,

ich bin die geplante Tour gefahren und es war hart, richtig hart. So hart, dass ich bei dem Anstieg in den Serpentinen hoch nach Herbram eine Pause machen musste. Bei der Anfahrt ist mir leider ein Malheur passiert: 7% Steigung, starker Gegenwind und ich komme mit dem linken Fuß nicht in die Klickpedale. Ich bin in Zeitlupe umgefallen. Grundsätzlich kein Problem, aber: 1. Es wurde erstmals der Unfallalarm vom Garmin-Radcomputer ausgelöst und 2. hat der Sattel gelitten, vorne und hinten ist das Leder vom Asphalt abgeschabt . Direkt nach dem Alarm wurde angerufen: Alles in Ordnung?!? Funktioniert also, aber ich konnte mir das P in den Augen der Frau des Hauses bildlich vorstellen . Natürlich hat nicht sie (P halt) angerufen, sondern der Große. Es war allerdings eine langsame Tour, 70km in 3:16h. An den Anstiegen, 771 Höhenmeter!, bin ich bald gestorben. Was lernen wir daraus? Ich muss unbedingt mehr Radtouren im Eggegebirge fahren, ich bin außer Form was Berge angeht. Die Abfahrten machen natürlich Spaß. Wenn man zudem noch böigen Rückenwind hat, gilt das umso mehr. Die 20km ab Langeland dürften ein neuer Rekord sein.

Was morgen angeht: Ich plane eine Ausfahrt direkt am frühen Morgen, es soll 80km in Richtung Lippstadt gehen, einmal hin und sofort zurück. Das wird zwar Überwindung kosten bei angekündigten 8 Grad, aber: Ab mittags soll es wieder stürmische Böen geben und ich habe darauf keine Lust mehr. Außerdem ist Sohn Nr. 2 erneut in Paderborn und hat gefragt, ob wir das SCP-Heimspiel gegen Hannover besuchen können. Klaro können wir das und gegen 12:30 Uhr werden wir in Richtung Stadion fahren. Wir heißt die gesamte Familie ohne die Frau, also mit 3 Kindern. Kostet mich 52€, kein Pappenstiel... Ohne die Frau, weil O-Ton von mir: Das wäre Perlen vor die Säue werfen . Ich hoffe aber, es ist nicht so kalt wie vor 2 Wochen. Zudem hoffe ich auf den endlich 3. Heimsieg der Saison. Wenn nicht gegen H96, gegen wen denn sonst?!? Wird bestimmt viel Spaß machen. Und auf eine Radtour nach dem SCP-Spiel habe ich keinerlei Lust. Die Laufeinheit werde ich abends machen. Der Echo Show 15 ist in Berlin Schönefeld angekommen, d.h. am Flughafen. Was bedeutet das: Die Lieferung erfolgt direkt aus China und nicht aus einem Versandzentrum. Das Paket wird wohl eher am Dienstag ankommen.

In genau 4(!) Wochen haben wir unseren ersten Abend in Karlshagen, vorhin habe ich 2. Rate bezahlt. Ich kann es kaum erwarten bis zum Urlaub,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Samstag 23. April 2022 - 22:57:19
Kommentar lesen/schreiben 0

Freitag 22 April 2022
Problemlösungen
Problemlösungen,

meine 2 Probleme von gestern haben sich in Luft aufgelöst . Die Integration von Garmin ging mit der mobilen HA-App komischerweise ohne Probleme, anschließend konnte ich die auch in der Web-Version sehen. Somit habe ich meine sportlichen KPIs zudem im Dashboard von Home-Assistant. Bei dem Umzug der Domain nach INWX habe ich selber Murks verursacht, ich hatte die 3 INWX-Nameserver in den DNS-Einträgen von Hand geändert. Kann man machen, ist aber blöde. Kaum hatte ich die Nameserver mit der richtigen Art und Weise geändert sowie DNSSEC neu konfiguriert, geht alles. Keine Fehlermeldungen mehr und kein Ausrufezeichen. Somit habe ich mal wieder IT-Langeweile. Kommen wir zu Amazon, ich hatte vor längerer Zeit den Echo Show 15 vorbestellt und war mittlerweile eigentlich der Meinung, diesen nicht mehr haben zu wollen. Die Tests sind nicht überragend. Eigentlich hätte ich noch genug Zeit gehabt bis Mai, die Bestellung zu stornieren. Blöde ist nur, wenn man vorhin eine Versandmail erhält. Somit dürfte das Gerät morgen in meinen Händen sein...

Kommen wir zum Radsport: Brav habe ich direkt nach Feierabend eine Radtour gemacht, auch wenn es wegen des Ostwindes erneut echt nervig war. Ich habe versucht seitlich zum Ostwind zu fahren, d.h. vor allem nach Norden und Süden. Man kommt sich dabei vor wie ein Radsegel, wenn von der Seite eine Böe kommt. Mitunter war es schwierig, das Rennrad in der Spur zu halten. Aber ich habe eisern durchgehalten und bin meine aktuelle Lieblingstour gefahren: Panzerringstraße an der Senne entlang, in Richtung Westen bis nach Kaunitz (mit DEM Rückenwind grandios!) und zurück über Hövelhof. Es waren mal wieder 70km in 2:45h. Angesichts der windigen Umstände recht akzeptabel. Morgen zieht es mich in das Eggegebirge, ich will einige Höhenmeter machen. Bis auf den Wind soll das Wetter noch gut sein für eine Radtour, somit will ich über Benhausen nach Dahl fahren, weiter nach Herbram-Wald und über Bad Driburg sowie Langeland zurück. Bis jetzt ist der April ein genialer Radmonat: Ich bin bereits über 650km mit dem Vitus gefahren! Vielleicht kommt bis Ende des Monats noch einiges an Kilometern hinzu. Das Jahr 2022 fängt bedeutend besser an als 2021.

Die Zielerreichung 2022 scheint machbar,
Ralf
Druckerfreundlich

Ralf am Freitag 22. April 2022 - 23:02:47
Kommentar lesen/schreiben 0

Wechsle zur Seite       >>  


Blog für 2022

Counter
Bis heute:
Hits:764959
Besuche:157674
(24. Mai : 14:46)

Kommentare
[Blog] Samsung-Universum
Geschrieben von eva am 18. Nov : 12:06
Toller Beitrag. LG Eva Link

[Blog] Verdammte Sommerzeit
Geschrieben von Fluffy am 29. Mär : 17:22
Vollkommen richtig. Den Mist abschaffen

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Ralf am 24. Sep : 22:49
Ich fasse es nicht, meine tiefste Vergangenheit kommt wieder

[Blog] Letzter Urlaub in 2015
Geschrieben von Das kranke Hirn aus D'dorf am 24. Sep : 08:51
Hi Rabo!Na Du alter Sack! Ich wünsche Dir nachträglich alles

[Blog] Letzter Urlaubstag in Dänemark
Geschrieben von Anonymous am 26. Jun : 15:08
Ui, das hört sich nach einer nervenaufreibenden Angelegenhei


This site is powered by RB.
Seitenaufbauzeit: 0.2838 sek, 0.0439 davon für Abfragen